Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Stefan Schomberg | 12.12.2011 - 11:35 | (38)

HP gibt WebOS als Open Source frei

Seit HP vor Monaten mitgeteilt hatte, keine weiteren Geräte mehr mit dem eigenen mobilen Betriebssystem WebOS bauen zu wollen, hoffen Fans auf eine Fortsetzung des OS. HP hat jetzt erklärt, wie es mit WebOS weitergehen soll.

HP gibt WebOS als Open Source frei

HP Touchpad mit WebOS | (c) HP

Zur Debatte stand entweder der Verkauf an einen Mitbewerber oder die Lizenzierung durch andere Unternehmen. Doch offenbar wurde HP WebOS nicht los, daher hat sich das Unternehmen jetzt dazu entschlossen, daraus ein Open-Source-Projekt zu machen.

Wie HP auf seiner Homepage mitteilte werde man sich zwar weiterhin mit Entwicklung, Support und auch finanziell beteiligen, allerdings wolle man die "Kreativität der Open-Source-Gemeinde entfesseln, um eine neue Generation an Anwendungen und Geräten zu fördern." Überzeugt ist man bei HP nach wie vor von WebOS, heißt es in der Mitteilung. Es sei die einzige Plattform, die von Anfang an entwickelt wurde, um mobil, skalierbar und mit der Cloud verbunden zu sein, so HP-Chefin Meg Whitman.

HP wird in der nächsten Zeit das Application Framework Enyo und den Quellcode von WebOS mit einer Open-Source-Lizenz versehen. Dann können nicht nur HP-Programmierer, sondern auch freie Entwickler an WebOS arbeiten. Damit will das Unternehmen nicht nur die Weiterentwicklung des Betriebssystems vorantreiben, sondern auch eine Fragmentierung verhindern, heißt es auf der Homepage von HP.

Quelle: HP
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 38 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 14.12.11 14:52 Gorki (Handy Master)

    Nein, hatte ausreichend freien Speicher (1,2GB sollten wohl für die Installation eines 50MB Updates reichen) aber es brach mit Fehlermeldung ab ;).
    Mal schauen, kommt ja bald wieder was...

  2. 14.12.11 10:52 pixelflicker (GURU)

    @Gorki:
    Du konntest es selbst nicht erfolgreich durchführen? Warum, funktioniert es nicht richtig?

  3. 14.12.11 07:55 nohtz (Professional Handy Master)

    '" Und was Du übersiehst- wieweit greift die innovation, wie stark ist der Markt aktuell besetzt und weas kann webos was die aktuellen Granden nicht können"
    -->fällt mir noch ein anderes OS ein...

  4. 14.12.11 07:17 Gorki (Handy Master)

    So lange ich das nicht selbst erfolgreich durchführen konnte, kann ich ja nicht sagen das es 100% funktioniert ;).

    Nee, mal etwas ernsthafter. Seit iOs5.x sind Updates und Aktualisierungen über OTA möglich. Die iPhones ohne iOs5.x müssen zwar über Kabel mit iTunes verbunden werden aber ich bezweifle das dies für Updates nötig sein wird (außer noch nicht aktualisierte iPhone4/3GS), denn sie werden ja keine mehr bekommen.

  5. 13.12.11 23:21 pixelflicker (GURU)

    @Gorki:
    Theoretisch? Was heißt das?
    Bei meinem htc geht das alles vollautomatisch ("Es ist eine neue Version verfügbar, möchten sie Updaten?")

  6. 13.12.11 22:30 Birk (Expert Handy Profi)

    WP7 muss dafür leider an den Rechner.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test