Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Björn Brodersen 05.01.2012 - 18:03 | (3)

Defy Mini und Motoluxe: Zwei neue Android-Smartphones von Motorola

Der amerikanische Handy-Hersteller Motorola kündigt zwei neue Android-Smartphones an: Mit dem Defy Mini wird im Frühjahr eine kleinere Variante des Outdoor-Smartphones Defy in den Handel kommen. Das Touchscreen-Handy Motorola Motoluxe wird in China bereits als XT615 verkauft und kommt ebenfalls bald auch nach Europa.

Defy Mini und Motoluxe: Zwei neue Android-Smartphones von Motorola

Motorola Defy Mini und Motoluxe | (c) Hersteller

Das Motorola Defy Mini (XT320) ist 109 x 58,5 x 12,5 Millimeter groß und wird über einen 3,2 Zoll großen kapazitiven Touchscreen mit einer Auflösung von 480x320 Pixel und kratzfester Oberfläche aus Corning-Gorilla-Glas bedient. Als Betriebssystem ist Android 2.3.6 Gingerbread installiert, für die notwendige Rechenleistung sorgen ein 600 Megahertz leistender Prozessor und ein 512 Megabyte großer Arbeitsspeicher. Das Gehäuse des Defy Mini ist laut Hersteller staub- und spritzwassergeschützt.

Zur weiteren Ausstattung des Outdoor-Smartphones gehören eine 3-Megapixel-Kamera, eine VGA-Kamera für Videotelefonate, Bluetooth 2.1, GPS zur Nutzung standortbezogener Dienste sowie eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für handelsübliche Kopfhörer. Die interne Speicherkapazität beträgt nur 512 Megabyte, kann aber per microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte ergänzt werden. Für Datenübertragungen unterstützt das Defy Mini Wlan n mit Wifi Direct und DLNA sowie HSDPA. Der 1.650 mAh starke Akku soll für bis zu zehn Stunden Sprechzeit und bis zu 21 Tagen Standby-Zeit sorgen.

Motorola Motoluxe mit 4-Zoll-Touchscreen

Das kapazitive Display des Motorola Motoluxe (XT615) misst 4 Zoll in der Diagonale und bietet eine Auflösung von 854x480 Pixel. Das unter Android 2.3.7 Gingerbread laufende Smartphone kommt mit teilweise leistungsfähigerer Hardware als das Defy Mini heraus: So unterstützt es neben Wlan n mit DLNA HSPA für Datenübertragungen über das Mobilfunknetz mit bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde im Downstream und bis zu 5,76 Megabit pro Sekunde im Upstream. Außerdem beherrscht das Smartphone den Bluetooth-3.0-Standard und bietet einen USB-2.0-Anschluss. Die rückseitig angebrachte Kamera mit Autofokus löst 8 Megapixel auf.

Angetrieben wird das Motoluxe von einem 800-Megahertz-Prozessor mit 512 Megabyte RAM, der interne Speicherplatz ist auf 1 Gigabyte begrenzt. Der 1.400 mAh starke Akku reicht laut Hersteller für bis zu 6,5 Stunden Sprechzeit oder bis zu 19 Tagen Standby.

Preise und Verfügbarkeit

Auf beiden Smartphones hat Motorola seine Benutzeroberfläche Motoswitch installiert, die für den Schnellzugriff automatisch häufig genutzte Kontakte und Apps im Vordergrund behält. Beide Geräte sollen im Februar auch in Europa auf den Markt kommen, Preise nannte Motorola noch nicht.

Quelle: Hersteller
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 06.01.12 16:36 TEAM28 (Advanced Member)

    beides sehr unnötige Smartphones. Defy Mini ist total unnötig, da schon das Defy und Defy+ sehr sehr kompakt ist. Meine Freundin hat es und ich finde es regelrecht winzig gegenüber meinem SII.
    Das Motoluxe ist meiner Meinung nach auch völlig unnötig, da MotoBlur zu ressourcenfressend ist und selbst mein Milestone 2 mit 1GHZ Prozi langsam lief. Wie will dann das Luxe halbwegs gut funktionieren? Könnte aber für den Mittleren Smartphonemarkt interessant sein.

  2. 06.01.12 11:37 Anonymous2345 (Member)

    Also eine "Mini"-Version des Defy wäre meiner Meinung nach gar nicht nötig gewesen. Wer das Defy (+) jemals in den Händen halten konnte, weiß, dass es ein äußerst kompaktes Gerät ist, das in jeder noch so kleinen Hosentasche passt.

    Außerdem hat es einfach mehr Vorteile gegenüber der Mini Version...allen voran das Display mit seiner hohen Auflösung.

    Wie gesagt meine Meinung, es gibt aber bestimmt User, die es noch kleiner haben möchten ^^

  3. 06.01.12 09:58 Thomas2605 (Newcomer)

    Finde es schön das es Hersteller gibt die sich ,wenn auch nur mit Details, vom Rest etwas absetzen können. (Design, IP67, Preis...)

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test