Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Stefan Schomberg | 13.01.2012 - 12:29 | (7)

Acer Iconia Tab A510 und Asus Transformer Prime: Geballte Quad-Core-Power im Hands-on

Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas wurden mehrere Quad-Core-Tablets präsentiert, darunter die fast identischen Acer-Geräte Iconia Tab A510 und Iconia Tab A700 sowie das Asus Eee Pad Transformer Prime. Wir haben uns am Stand von Chip-Hersteller Nvidia das Acer Iconia Tab A510 und das Transformer Prime angeschaut und den ersten Eindruck mit Fotos und einem Video festgehalten.

Acer Iconia Tab A510 und Asus Transformer Prime: Geballte Quad-Core-Power im Hands-on

Asus Transformer Prime auf der CES | (c) Areamobile

Wow, was für eine Performance! Was man bislang nur in Videos bewundern durfte, konnten wir uns in Las Vegas nun auch in der Realität anschauen. Die beiden Quad-Core-Tablets Acer Iconia Tab A510 und Asus Transformer Prime sind erstmals so schnell, wie Android-Tablets von Anfang an hätten sein sollen. Ruckler oder Hakler waren auf der Präsentation überhaupt nicht zu sehen, in Verbindung mit der neuen Android-Version 4.0 Ice Cream Sandwich flitzten selbst aufwändige Animationen und Spiele wie der Third-Person-Shooter Shadowgun flüssig und hochauflösend über Bildschirm und zusätzlich angeschlossenen Flachbildfernseher – da kommt schon fast Konsolen-Feeling auf!

Beide Geräte sind hochwertig verarbeitet, etwas edler wirkt aber das Transformer Prime, denn im Gegensatz zum Acer-Modell verfügt es über eine Rückseite aus Aluminium. Bei Gewicht und Größe tun sich beide Geräte hingegen gefühlt kaum etwas, bei der Bedienung sind beide Tablets unglaublich schnell. Dennoch hatten wir den Eindruck, dass das Acer-Modell trotz leicht angepasster eigener Nutzeroberfläche mit imposanter Fächerdarstellung noch einen Hauch flüssiger lief als die unveränderte Original-Oberfläche von Android auf dem Asus-Gerät – eigentlich eher ungewöhnlich.

Die Technik – soweit bekannt, schließlich hat Acer noch nicht alles verraten – ist bei beiden Tablets überragend. Beide werden von einem Quad-Core-Prozessor mit einer Geschwindigkeit von 1,3 Gigahertz angetrieben und verfügen über 1 Gigabyte Arbeitsspeicher. Beide Modelle sind mit einem Display mit jeweils einer Diagonale von 10,1 Zoll und einer Auflösung von 1.280x800 Pixel ausgestattet. Weitere Informationen zu den Geräten findet ihr in unseren Übersichten zum Acer Iconia Tab A510 und zum Asus Eee Pad Transformer Prime. Den genauen Starttermin des Acer-Tablets und einen Preis wird man vermutlich auf dem Mobile World Congress Ende Februar erfahren, das Asus Transformer Prime ist hingegen seit Kurzem noch mit Android Honeycomb im deutschen Handel erhältlich und wartet auf das Update auf Android 4.0 ICS.

Themen: CES
Quelle: Areamobile
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 7 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 15.02.12 11:58 FuchsDerBaer (Newcomer)

    Alle aktuellen Android-Tablets, die ich in der Hand hatte, wirkten in der Bedienung immer sehr träge (teilweise ruckelig). Dieses Problem scheint ja auf den ersten Blick durch ICS und Tegra 3 gelöst zu sein. Mal sehen, wie ICS sich auf Tegra 2 Geräten macht. Wenn die Performance stimmt, wär dann wohl doch sehr geneigt mir mal ein Tablet zuzulegen... bis Windows 8 kann ich glaub ich nicht mehr warten :(

  2. 13.01.12 18:24 technikdealer (Newcomer)
    wo zum kaufen

    Hay.

    Die schreiben in dem Artikel das Asus Prime gibt es schon zu kaufen. Wo denn bitteschön.

  3. 13.01.12 14:59 M.a.K (Expert Handy Profi)

    Vielen Dank @ Krucki, der kommt gleich mit in die engere Auswahl wenn demnächst ein Neukauf ansteht :)

  4. 13.01.12 13:44 Krucki (Member)

    @muss.aufs.klo: Samsung wahrscheinlich 55er (Samsung UE55D8090). Gibt es auch mit 46" (Samsung UE46D7090) und 60" (Samsung UE60D8090).

  5. 13.01.12 13:29 marcodoncarlos (Gast)

    Das lustige war beim prime sagt er es unterstützt xc cards komischweise alle handys die microsd cards schlucken verstanden sich bis dato mit den xc cards.

    Was mich interessiert ob beim prime z.b. Battle field heroes läuft das wird mit einem client über den browser gespielt. Oder ob z.b. Auf www.king.com spiele laufen bzw. Alle websites wie auf einem windowspc laufen. Auf normalen tablets und android phones muss man allem nein sagen.

  6. 13.01.12 13:17 M.a.K (Expert Handy Profi)

    Hatte bisher von Tablets ja nichts gehalten, doch mit dem Tegra 3 ändert sich meine Meinung dazu um 180 Grad.

    Was mich aber noch viel mehr interessiert, was für ein wunderschöner TV ist denn das auf dem Bild Nr. 12? Der hat ja einen dünneren Rahmen als das Gerät um das ja eigentlich geht.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test