Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 31.01.2012 - 17:38 | (10)

SpeedOn: Telekom löst Tempo-Bremse bei Handytarifen

Ab Februar bietet die Telekom die SpeedOn-Option für alle Handytarife mit Datenflatrate an. Sie ermöglicht, die Tempo-Bremse wieder zu lösen, die nach Verbrauch eines bestimmten Volumens in Kraft tritt.

SpeedOn: Telekom löst Tempo-Bremse bei Handytarifen

Telekom: Mit SpeedOn die Tempo-Bremse wieder lösen | (c) Telekom

Die Telekom bietet ab morgigen Mittwoch ihre neue Option SpeedOn für Handytarife mit Daten-Flatrate an. Der Datenbeschleuniger kostet in diesen Tarifen einheitlich 4,95 Euro und gibt dem Kunden nach Überschreiten des begrenzten Highspeed-Volumens für die restlichen Tage eines Abrechnungszeitraums des gebuchten Datentarifs die maximal mögliche Surfgeschwindigkeit zurück. Sie wird in allen Varianten der Tarife Call & Surf, Complete Mobil, den Tarifen für junge Leute, den Combicard-Tarifen und den gleichartigen Geschäftstarifen angeboten.

Wie die Telekom uns auf Anfrage mitteilte, bekommt der Nutzer dann mit der üblichen Warn-SMS die Möglichkeit, die SpeedOn-Option zu buchen. Die verschickt der Netzbetreiber üblicherweise kurz vor dem Erreichen des Datenlimits, ab dem die verfügbare Bandbreite einer Flatrate vorübergehend gedrosselt wird. Über einen Link in dieser SMS kann die Geschwindigkeit wieder erhöht werden. Die Buchung der Option SpeedOn lässt sich innerhalb des Abrechnungszeitraums beliebig oft wiederholen.

Der Kunde bekommt aber immer nur die gleiche Menge an Datenvolumen für weitere schnellere Übertragungen, die standardmäßig in seinem Tarif inkludiert ist. So beschränkt die Telekom beispielsweise im Tarif Call & Surf Mobil die Geschwindigkeit bereits wieder nach dem Verbrauch von 200 Megabyte Daten, im Tarif Complete Mobil XL dagegen erst nach dem Verbrauch von 1 Gigabyte. In beiden Fällen kostet das Lösen der Tempo-Bremse 4,95 Euro.

Für die reinen Datentarife web’n’walk Connect XL, XL Eco, XXL und XXL Eco bietet die Telekom diese Option bereits seit Anfang des Jahres an. Dort kostet SpeedOn jeweils 14,95 Euro.

Quelle: Telekom
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 10 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 01.02.12 18:35 sud21

    Alles schön und gut, aber was ist , wenn ich mein Limit an datenvolumen im abrechnungszeitraum nicht komplett verbrauche?
    Genau, das verfällt . Ich finde diese Regelung einseitig . Wenn ich speed dazu buche, moechte ich gerne die Datenmenge, die ich nicht verbraucht habe , in den anderen monat mitnehmen können ..

  2. 01.02.12 11:17 Beinhart (Gast)

    Man bekommt eben immer das, was man auch bezahlt. Die meisten Discounter bieten ihre 5-Euro-"Flatrates" eben nur mit angezogener Handbremse in Form von einfacher UMTS-Geschwindigkeit an. Dem mußten / wollten die A-Marken in der Vergangenheit preislich etwas entgegensetzen und boten ebenfalls bandbreitengedrosselte Tarife an.
    Die jetzige SpeedOn-Option sehe ich daher als eine Art "Back to the roots" der in der Bandbreite ungedrosselten Tarife.

  3. 01.02.12 10:27 zyclop (Handy Profi)

    Ich wäre generell dafür, dass die Tempogrenzen angehoben oder ganz abgeschafft werden. In Zeiten von Cloud-Storage und Music-Streaming, nervt das nur noch.
    Ich kann mich allerdings nicht beschweren, nach langem Meckern bei meinem Provider habe ich nun gar keine Tempobremse mehr und das ohne Aufpreis ;-)

  4. 01.02.12 09:57 cookieman (Advanced Handy Master)

    Vodafone bietet diese Option schon seit längere Zeit an. Wundert mich das T jetzt erst damit anfängt.

  5. 01.02.12 09:38 Frank Kabodt (ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de)

    Ich finde die Option auch sinnvoll. Alternative wäre, dass die Telekom die Option NICHT anbietet und der Kunde 1. nach 200 MB ausgebremst wird oder 2. ein größeres Datenvolumen buchen muss, dass dann aber mehr als 5 Euro kostet. Insofern sinnvolle Sache. Wenn jetzt die Tarife der Telekom generell noch günstiger werden, überlege ich es mir nochmal, zu Congstar zu gehen ;)

  6. 01.02.12 08:56 AlfredENeumann (Handy Profi)

    Ich find das voll OK. 4,95€ ist fair. Würde mir wünschen das andere Anbieter ähnliches anbieten würden. So kann ich kostengünstig meine High-Speed Kontingent erhöhen wenn ich bedarf dafür habe und muss nicht ein höheres Paket buchen welches ich nicht unbedingt öfters brauche.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test