Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Björn Brodersen
| 1

Nokia Lumia 910: Und Nokias Windows Phone existiert doch

Auch wenn in Bloggerkreisen die Mär vom Nokia-Dementi des Lumia 910 weitergetragen wird, so mehren sich doch die Anzeichen für einen baldigen Start des Windows Phones des finnischen Handy-Herstellers. Nachdem zwei Handy-Shops bereits das Nokia Lumia 910 anteaserten, werden jetzt bei Amazon Schutzfolien für das Smartphone-Modell angeboten.

Nokia Lumia 910: Und Nokias Windows Phone existiert doch

So soll das Nokia Lumia 910 aussehen | (c) Typhone.nl

Das Nokia Lumia 910 war bereits in den Handy-Shops von Getgoods und von Typhone vorübergehend gelistet, nach kurzer Zeit jedoch von den Shop-Betreibern kommentarlos wieder entfernt worden. Das lässt vermuten: Ein Distributor kündigt zumindest bestimmten Handy-Shops gegenüber das Nokia Lumia 910 an. Dass diese ihr Angebot zu dem kommenden Gerät kurz nach der Veröffentlichung wieder entfernen, könnte unter Umständen auf Druck des Handy-Herstellers zurückzuführen sein. Nokia selbst äußert sich grundsätzlich nicht zu solchen Gerüchten. Erwartet wird aber, dass der Hersteller das Windows Phone Ende dieses Monats auf dem Mobile World Congress offiziell präsentieren wird.

Anzeige

Im amerikanischen Shop von Amazon sind jetzt Schutzfolien für das von AT&T vermarktete Nokia Lumia 900 und für das Nokia Lumia 910 aufgetaucht - ein weiterer Hinweis auf die Existenz eines bald herauskommenden Lumia 910. Laut der zuvor veröffentlichten Angaben zu den Features des Windows Phones könnte es sich bei dem Lumia 910 um eine Variante des Lumia 900 ohne LTE-Unterstützung, dafür aber mit höherwertigerer Kamera handeln.

So soll die Ausstattung des Lumia 910 aussehen

Den zuvor gemachten Angaben des niederländischen Handy-Shops zufolge läuft das Nokia Lumia 910 unter der Betriebssystemversion Windows Phone 7.5 Mango und wird von einem Single-Core-Prozessor mit 1,4 Gigahertz und 512 Megabyte Arbeitsspeicher angetrieben. Bedient wird das Smartphone über einen 4,3 Zoll großen AMOLED-Touchscreen mit der Standard-Auflösung von 800x480 Pixel und Oberfläche aus kratzfestem Gorillaglas. Weitere Features des Nokia Lumia 910 sollen eine 12-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Optik und Autofokus, eine 1,3-Megapixel-Frontkamera, 16 Gigabyte interner Speicher, Bluetooth 2.1 (A2DP), A-GPS sowie Wlan n (mit DLNA) und HSPA für mobile Datenübertragungen mit bis zu 21 Megabit pro Sekunde im Downstream sein. Der 1.830 mAh starke Akku soll für eine Sprechzeit von bis zu sieben Stunden oder eine Standby-Zeit von bis zu 300 Stunden sorgen.

Zuletzt hieß es in mehreren Blogs, Nokia habe die Existenz eines Lumia 910 dementiert. Die Berichte stützten sich dabei auf einen kurzen Tweet des Nokia-Mitarbeiters Damian Dinning. In der betreffenden über Twitter abgesandten Mitteilung des Kamera-Experten heißt es lediglich "nope doesn't exist". Worauf sich die Angabe bezieht, wird anhand dieses einen Tweets nicht klar, daraus lässt sich kein Dementi des Lumia 910 herleiten. Wer die über Twitter geführte Konversation an ihren Ausgangspunkt zurückverfolgt, sieht vielmehr, dass die ursprüngliche Anfrage sich auf die Sensorgröße des Nokia Lumia 900 bezog. Möglicherweise wird die Ausstattung eine andere sein, als von den Handy-Shops angegeben, das Lumia 910 von Nokia wird es jedoch aller Wahrscheinlichkeit nach geben.

Kurze Twitter-Konversation zum Lumia 900 | (c) Twitter / Areamobile

Kurze Twitter-Konversation zum Lumia 900 | (c) Twitter / Areamobile

Mehr zum Thema: Mobile World Congress, MWC, Smartphone, Smartphones, Smartphone-Markt

Quelle: Amazon, Twitter via WPCentral

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 10.02.12 11:33 NeRkO20 (Handy Profi)

    Könnte mein nächstes phone werden...

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige