Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
Autor: Rene Melzer | 16.02.2012 - 16:53 | (6)

Windows Phone Tango: Erste Bilder vom Windows für Billig-Smartphones

Microsoft wird die neueste Version seines Betriebssystems Windows Phone, unternehmensintern Tango genannt, vermutlich zur Mobilfunkmesse MWC vorstellen. Doch erste Screenshots des Updates wurden schon jetzt in einem russischen Forum veröffentlicht. Sie bestätigen auch die Befürchtungen über eine Fragmentierung des Microsoft-Betriebssystems für Smartphones.

Windows Phone Tango: Erste Bilder vom Windows für Billig-Smartphones

Tango wird ein Update für Billig-Smartphones | Bildquelle: Redmond Pie

Windows Phone Tango ist vorrangig für abgespeckte Billig-Geräte gedacht. Das verriet Microsoft bereits im August vergangenen Jahres. Die jetzt veröffentlichten Screenshots verraten auch, wo die Hersteller an Funktionen sparen können. So etwa bei der Größe des Arbeitsspeichers. Bisher benötigt Windows Phone mindestens 512 Megabyte davon, mit Tango halbiert sich die Menge auf 256 Megabyte. Das hat allerdings Folgen.

So verweigert Windows Phone Tango das Herunterladen von Anwendungen aus dem Marketplace, die mehr als 256 Megabyte Arbeitsspeicher benötigen. Das Gerücht, das Microsoft ein spezielles Zulassungsverfahren für Programme erstellt, die für die Billig-Smartphones geschrieben sind, gibt es bereits länger. In Zukunft müssen Entwickler für Windows Phone also ihre Anwendungen nochmal überarbeiten, wenn sie auf Highend- und Billig-Modellen laufen sollen. Darüber hinaus werden die Live Tiles genannten Kacheln von Zusatzanwendungen auf dem Startbildschirm keine automatische Aktualisierung unterstützen.

Nach Angaben des Blogs wmpoweruser.com kann der Nutzer mit solchen Telefonen auch keine Podcasts mehr verwalten, und sie unterstützen ausschließlich Videos mit Bitraten unter 4 Megabit pro Sekunde und im Format H.264 v2. Darüber hinaus hat Microsoft die minimale Kamera-Auflösung auf 3 Megapixel abgesenkt. Bisher waren mindestens 5 Megapixel vorgeschrieben. Es werden mit Tango auch keine Fotos mehr automatisch in den Online-Speicher Skydrive hochgeladen.

Es gibt aber auch Verbesserungen. Unter anderem haben die Nutzer in Windows Phone Tango zusätzliche Einstellmöglichkeiten beim Roaming, können Kontakte direkt auf der SIM-Karte verwalten und endlich MMS mit mehreren Anhängen verschicken. Außerdem unterstützt Windows Phone mit dem Tango-Update über 40 weitere Sprachen.

Themen: MWC, Smartphones
Quelle: wp7forum.ru via wmpoweruser
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 6 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 17.02.12 10:54 Noticed (Handy Master)

    " WinPhone sollte Nokia das Tor zum Lukrativen Smartphonemarkt öffnen - und nicht die, welche ohnehin schon Nokia gehören durch ein fremdes OS kannibalisieren."

    Genau das muss aber stattfinden, damit man in Zukunft dort auch vom Lukrativen Smartphonemarkt profitieren kann.
    Wenn die Nutzer zum Einstieg schon WP7 bekommen können, können sie sich an das System gewöhnen, und beim späteren Kauf eines hochwertigeren Phones das selbe OS nutzen, und somit auch bereits gekaufte Apps weiter nutzen. Ausserdem müssen sie sich nicht umgewöhnen.
    Von S40 ist es egal, ob der Kunde beim "aufstieg" auf Android, iOS oder WP7 wechselt, er muss sich so oder so umgewöhnen. Mit der Strategie erhöht Nokia wesentlich die Chance, dass die Kunden auch bei Nokia bleiben.

  2. 16.02.12 19:01 Laborant (Expert Handy Profi)

    Tendentiell entwickeln die Dev's sowieso lieber für die HighEnd-Geräte.

    Auf den kleinen geräten sehe ich nach wie vor S40 als Platzhirsch - WinPhone sollte Nokia das Tor zum Lukrativen Smartphonemarkt öffnen - und nicht die, welche ohnehin schon Nokia gehören durch ein fremdes OS kannibalisieren.

    Naja... wir werden sehen...

  3. 16.02.12 17:41 chief (Handy Master)

    Bleibt nur zu hoffen das es für Microsoft kein böses ende haben wird, dieses Update und die Öffnung nach zu weit unten.

    Das Problem ist einfach (meine Meinung) das diese Plattform einfach einen zu kleinen Marktanteil hat um solch einen Schritt gesund zu überstehen.

    Die App Entwickler die sich momentan für WP7 interessieren werden bestimmt auch nicht darüber erfreut sein entweder eine Version für die "billig" Version zu machen und eine für die Mittelklasse/High-End Modelle.


    Ganz zu schweigen von den schon verlandenden Apps.

  4. 16.02.12 17:35 Noticed (Handy Master)

    "Wird Nokia das mitmachen, wo sie doch in dem Marktbereich ihre günstigen Symbians platziert haben (und ihr kürzlich hinzugekauftes "Smarterphone" doch wohl auch noch bringen wollen)?"

    Ich würde sagen: Gerade deswegen! Dort hat Nokia einen Namen und einen gewaltigen, sich entwickelnden Markt.

  5. 16.02.12 17:28 NewPhone (Expert Handy Profi)

    Ist das jetzt die Richtung, in die die MS-Reise geht? Billig-Smartphones noch weit unterhalb der günstigen Androiden und Badas? 256 MB RAM, 3MP-Cams, Single-Core, Nicht-Live-Tiles? Privatkunden in Schwellenländern? Will MS versuchen, in dieser Region seine Marktanteile aufzubauen? Wird Nokia das mitmachen, wo sie doch in dem Marktbereich ihre günstigen Symbians platziert haben (und ihr kürzlich hinzugekauftes "Smarterphone" doch wohl auch noch bringen wollen)?

  6. 16.02.12 17:03 Noticed (Handy Master)

    "Es werden mit Mango auch keine Fotos mehr automatisch in den Online-Speicher Skydrive hochgeladen."

    Wohl eher mit Tango!

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test