Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Björn Brodersen 26.02.2012 - 23:22 | (10)

MWC: Sony stellt neue Smartphones Xperia P und Xperia U vor

Sony Mobile Communications hat heute auf dem Mobile World Congress zwei weitere Smartphone-Modelle seiner neuen Xperia-NXT-Serie vorgestellt: Das Xperia P und das Xperia U werden jeweils Mitte des zweiten Quartals 2012 mit Android 2.3 Gingerbread ausgeliefert und sollen bis spätestens Ende Juni ein Firmware-Upgrade auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich erhalten. Darüber legt Sony seine eigene Benutzeroberfläche mit neuem Fotoalbum, Video- und Musik-Player.

MWC: Sony stellt neue Smartphones Xperia P und Xperia U vor

Smartphone-Serie Xperia NXT (c) Areamobile

Sony setzt auf die Integration seiner Multimedia-Cloud-Dienste Music Unlimited und Video Unlimited auf seinen Smartphones, Tablets und Fernsehgeräten der Bravia-Reihe und die Vernetzung der Geräte untereinander. Was auf dem Smartphone an Inhalten gekauft wird, kann per DLNA oder HDMI auch zum Abspielen auf den Fernseher übertragen oder direkt auf das Tablet gestreamt werden. Die Smartphone-Reihe Xperia NXT mit dem im Januar auf der CES vorgestellten Xperia S ergänzt der Hersteller um die neuen Modelle Xperia P und Xperia U, die durch unterschiedliche Formfaktoren, Ausstattungsmerkmale und Preispunkte verschiedene Nutzergruppen ansprechen sollen. Optische Gemeinsamkeit aller drei Android-Handys ist der transparente Streifen unterhalb des Displays.

Das heute auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellte Sony Xperia P bietet einen 4 Zoll großen Reality-Touchscreen mit Mobile-Bravia-Engine, einer Auflösung von 960x540 Pixel und kratzfester Oberfläche aus Mineralglas, der auf der sogenannten White-Magic-Technologie basiert: Durch ein zusätzliches weißes Pixel leuchtet das Display des Xperia P mit bis zu 935 Candela und soll selbst bei sehr starker Sonneneinstrahlung klare, scharfe Bilder liefern. Durch eine optimierte Energieeffizienz passt sich zudem laut Hersteller die Display-Helligkeit an das Umgebungslicht an und verbraucht so weniger Strom als ein starres Display.

Zur weiteren Ausstattung des Sony Xperia P gehören eine 8-Megapixel-Kamera mit Schnellstartmodus (1,5 Sekunden), Touch-Fokus, LED-Blitz und Videoaufnahme in HD-Qualität (1.080p), eine Frontkamera für Videochats, Micro-USB, Bluetooth, eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für Kopfhörer, ein HDMI-Ausgang mit TV-Launcher, Wlan n mit DLNA und Hotspot-Funktion, HSPA, GPS und eine NFC-Schnittstelle. Die interne Speicherkapazität beträgt 16 Gigabyte, ein Steckplatz für eine wechselbare Speicherkarte gibt es am Sony Xperia P ebenfalls. Angetrieben wird das 10,5 Millimeter hohe und 120 Gramm schwere Smartphone von einem Dual-Core-Prozessor mit 1 Gigahertz. Ein 1.300 mAh starker Akku soll für eine Sprechzeit von bis zu sechs Stunden im GSM-Betrieb bzw. fünf Stunden im UMTS-Modus sorgen.

Sony Xperia U  (c) Areamobile

Sony Xperia U (c) Areamobile

Sony Xperia U ist kompakt

Das Sony Xperia U ist das kompakteste Gerät der NXT-Reihe. Deshalb misst das Reality-Display dieses Geräts auch nur 3,5 Zoll in der Diagonale und löst dabei 854x480 Pixel auf. In seinem Innern arbeitet ebenfalls ein 1 Gigahertz leistender Dual-Core-Prozessor, allerdings ist die interne Speicherkapazität auf 8 Gigabyte beschränkt. Die Kamera des Sony Xperia U löst 5 Megapixel auf, bietet eine Autofokus, einen LED-Blitz sowie ebenfalls über den Schnellstartmodus und nimmt Videos mit 720p-Qualität auf. Anders als das Xperia S und das Xperia P, die nur mit einer Micro-SIM-Karte betrieben werden können, passen in das Xperia U SIM-Karten im klassischen Format.

Das Sony Xperia S geht in dieser Woche zunächst in Barcelona für 499 Euro (UVP) in den Verkauf, Mitte des zweiten Quartals folgen weltweit das Xperia P für 449 Euro (UVP) und das Sony Xperia U für 259 Euro (UVP).  Außerdem kündigte Sony den globalen Marktstart des bislang nur in den USA bei AT&T erhältlichen LTE-Handys Xperia Ion für den Sommer an.

Zubehör für die Xperia-NXT-Smartphones

Neben den beiden Smartphone-Neuheiten präsentierte Sony Zubehör: eine Multimedia-Dockingstation für das Xperia P mit Stromanschluss und zwei Buchsen zum Anschließn von Maus und Tastatur (49 Euro) sowie ein Smart-Headset mit Smartkeys zum Starten von auf dem Smartphone installierten Anwendungen (79 Euro).

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 10 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 27.02.12 13:37 Kleinesgrünesmännchen (Member)

    @ NewPhone:
    ich denke nicht dass Sony bewusst so einen Trick anwenden würde.
    Schliesslich ist es gerade der einzige Herstelller der sich updatetechnisch mit Ruhm bekleckert.

  2. 27.02.12 10:22 NewPhone (Expert Handy Profi)

    Ich finde es gut, dass Sony noch kleine, handlich Geräte herausbringt. Mir persönlich ist das Design etwas zu eckig und kleinteilig aber sowas sieht ja glücklicherweise jeder anders. Was ich aber überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist, dass 6 Monate nach Android 4.0 Release Geräte auf den Markt kommen werden, die immer noch das Vorgänger-OS installiert haben. Man kann natürlich sagen, es wäre egal, weil ICS ja etwas später nachgeliefert wird – aber darüber kann sich der Hersteller dann wieder herausreden, falls die Geräte das nächste Android-Major-Release nicht bekommen, nach dem Motto: "Regt euch nicht auf, ein großes Update habt ihr ja schon bekommen". Dass das "Update" schon lange auf dem Markt war, als die Geräte released wurden, lässt man dabei dann unter den Tisch fallen. Muss nicht unbedingt so kommen – ist nur eine Befürchtung.

  3. 27.02.12 10:02 89marco89 (Handy Profi)
    @areamobile

    "Außerdem kündigte Sony den globalen Marktstart des bislang nur in den USA bei AT&T erhältlichen LTE-Handys Xperia Ion für den Sommer an."

    Verstehe ich das richtig. Im Sommer bekommt man das xperia ion auch hier zu Lande? Optisch gefällt es mir besser als das xperia s.

  4. 27.02.12 09:48 Ace87 (Member)

    Da muss ich zwerge198 recht geben. Vllt schaffen sie es wie HTC bisschen zu optimieren, aber so viel weniger kann das gar nicht verbrauchen, um andere Hersteller zu toppen.

  5. 27.02.12 09:38 zwerge198 (Member)

    Naja, im Vergleich zu den Akkudaten von HTC liest sich 1300 m/Ah schon echt bescheiden, da brauch man auch den Membern hier keinen Maulkorb verpassen wollen. Und zauber kann Sony auch nicht, Android und ständige Netzverbindung brauchen halt Saft.

  6. 27.02.12 09:20 Frank Kabodt (ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de)
    @ Einstein und andere

    Bitte etwas sachlicher. Noch wissen wir alle nicht, wie sich der Akku im Alltag schlägt. Wäre die Performance dermaßen schlecht, wie einige es hier erwarten, würde Sony das Gerät in dieser Form sicher nicht in den Handel bringen. Also bitte erstmal auf die ersten Testgeräte warten und vorverurteilen.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test