Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Rene Melzer
| | 98

MWC 2012: Nokia zeigt 41-Megapixel-Handy und zwei neue Lumia-Modelle

Wie erwartet hat Nokia auf der Mobilfunkmesse MWC die Windows-Phone-Modelle Lumia 900 und Lumia 610 vorgestellt. Highlight der Präsentation war jedoch das Nokia 808 Pureview mit einer revolutionären 41-Megapixel-Kamera.

MWC 2012: Nokia zeigt 41-Megapixel-Handy und zwei neue Lumia-Modelle

Nokia 808 Pure View: Handy mit 41-Megapixel-Kamera | (c) Hersteller

Das Nokia 808 Pureview ist eines der letzten Symbian-Smartphones des Unternehmens. Nokia hat das Modell mit einer völlig neuartigen Kamera ausgestattet, deren Sensor satte 41 Millionen Pixel hat. Zum Vergleich: aktuelle Highend-Smartphones wie das Samsung Galaxy S2 bieten gerade einmal 8 Megapixel, das Sony Xperia S hat eine 12-Megapixel-Kamera.

Anzeige

Nach Angaben von Nokia ist es mit der Kamera möglich, mit voller Auflösung zu fotografieren. Die Standard-Einstellung beträgt jedoch nur 5 Megapixel für Fotos und 1920x1080 Pixel für Videos. Die restlichen Pixel werden dafür genutzt, Störungen wie das Farbrauschen herauszufiltern. Außerdem bieten sie Raum für einen “echten” Digital-Zoom ohne Interpolation. Dazu hat Nokia eine lichtstarke f2.4-Optik integriert, einen Xenon-Blitz und eine LED-Leuchte für Videos.

Als Betriebssystem ist auf dem Nokia 808 Pureview Nokia Belle mit Featur Pack 1 installiert. Es wird über den 4 Zoll großen kapazitiven Touchscreen mit einer Auflösung von 640x360 Pixel bedient. Zur Ausstattung gehört ebenfalls GPS, Bluetooth 3.0, Wlan mit DLNA-Unterstützung, NFC, ein FM-Transmitter, ein HDMI-Ausgang und HSPA mit einer maximalen Geschwindigkeit von 14,4 Megabit pro Sekunde. Der interne Speicher ist 16 Gigabyte groß und kann mit microSD-Karten um 32 Gigabyte erweitert werden. Die ganze Technik wird von einem 1400 mAh starken Akku angetrieben.

Nokia Lumia 900: Jetzt auch ohne LTE | (c) Hersteller

Nokia Lumia 900: Jetzt auch ohne LTE | (c) Hersteller

Nokia Lumia 610 | (c) Hersteller

Nokia Lumia 610 | (c) Hersteller

 

Beim ebenfalls gezeigten Lumia 900 handelt es sich um eine 3G-Variante des im Januar von Nokia vorgestellten LTE-Modells für den US-Netzbetreiber AT&T. Sie ist für Länder gedacht, in denen der Übertragungsstandard nicht verwendet wird. Dieses Nokia Lumia 900 unterstützt statt dessen DC-HSPA bis zu einer Geschwindigkeit von 42 Megabit pro Sekunde. Ansonsten ist die Ausstattung gleich: Das Display ist 4,3 Zoll groß und hat eine Auflösung von 800x480 Pixel, es gibt eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, einen 1,4-Gigahertz-Prozessor, 16 Gigabyte internen Speicher, der nicht erweiterbar ist, GPS, Wlan und Windows Phone 7 als Betriebssystem.

Das Lumia 610 ist das vierte Smartphone von Nokia mit Windows-Phone-Betriebssystem und soll das günstigste im Angebot der Finnen werden. Das Unternehmen gibt einen Preis von 189 Euro an. Im zweiten Quartal 2012 kommt es in den Handel. Nokia hat das Lumia 610 mit einem 3,7 Zoll großen Touchscreen ausgestattet, der eine Auflösung von 800x480 Pixel hat, 8 Gigabyte internen Speicher, der nicht erweiterbar ist, Wlan, HSPA (bis 7,2 Mbit/s), GPS, einer 5-Megapixel-Kamera und einem Akku mit einer Kapazität von 1300 mAh.

Mehr zum Thema: Mobile World Congress, MWC, Smartphone, Smartphones, Smartphone-Markt, Neuvorstellung

Quelle: Pressemitteilung

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 98 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 01.03.12 13:32 Laborant (Expert Handy Profi)

    Damit ist also jede Kamera, welche ihre Bilder auf VGA runterrechnen kann, eine VGA-Kamera...?

    Verquere Logik... der Sensor hat 41MP, davon werden je nach Bildformat nicht alle genutzt. Im Optimalfall rechnet die Software 7 Pixel zusammen, was zur Rauschunterdrückung da ist.

  2. 01.03.12 13:13 M.a.K (Handy Master)

    keine Ahnung ob es schon in den Kommentaren vor mir erwähnt wurde, aber mit dem 808 lassen sich Fotos mit 8MP machen. Ist also eine 8MP Kamera.

  3. 28.02.12 16:07 Surab (Expert Handy Profi)

    @Laborant: Na gut. Das wusste ich nicht, dass die so eine Schiene fahren. ABER: Dann finde ich das in diesem Fall persönlich trotzdem kurzsichtig und konservativ. Das schadet in diesem Fall nur dem Verkauf und dem Image. Meine Meinung.
    Alles klar, ich wusste, dass es kein MeeGo ist, aber auch nicht, was es ist.^^ Daher lieber MeeGo, weil es das für die meisten ist.

    (Ich hab übrigens einen Thread im Nokia Forum aufgemacht zu Symbian Belle, weil ich sonst bald zu OffTopic hier werde. Danke fürs vorbei schauen^^)

    EDIT:
    Hier gibt es eine kleine Zusammenfassung zur Kamera des 808 auf Englisch:
    http://blog.gsmarena.com/the-amazing-science-behind-the-nokia-808s-mammoth-camera-sensor-explained/

  4. 28.02.12 15:52 nohtz (Professional Handy Master)

    "Wenn viele von der Fragmentierung von Android sprechen, ist doch meist die gigantische Anzahl an verschiedenen Auflösungen gemeint"
    -->eher von den unterschiedlichen im umlauf befindlichen android-versionen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Android_%28Betriebssystem%29

    "Es ist DeFacto Maemo6Harmattan"
    -->wird so auf dem gerät auch angezeigt ;-)

  5. 28.02.12 15:46 Laborant (Expert Handy Profi)

    Nokia geht die "wir kommentieren keine Gerüchte"-Schiene ziemlich konsequent. Ausser ein paar Leaks und "Eldar wird immer ungenauer" gibt es keine offiziellen Aussagen.

    Als allerdings um diesen ominösen #feb11 Elop in einer Finnischen Zeitung ein Finnisch Abgedrucktes Interview hielt, sagte der Google übersetzer "wird das letzte sein" - zahlreiche Finnen auf MyNokiaBlog sagten allerdings, dass die übersetzung überaus Drastisch gewählt ist, und keine konkreten Pläne für einen Nachfolger geben würde. Webseite 1 interpretiert die Google-Übersetzung, alle anderen springen auf den Zug auf und ab nach TakaTuka-Land.

    Es gibt zig gerüchte über ein Projekt Meltemi, welches mit dem namen in die Nomenklatur der bisherigen Maemo-Versionen passt. Harmattan, Fremantle, Diablo, Mistral, Bora, Scirocco - alles die Namen von verschiedenen Winden. Okay, dass der Meltemi ein Wind um Griechenland ist, könnte als Böses Omen angesehen werden :P

    Das Qt System wird auf alle Fälle weiterleben. Nach jetzigem Wissensstand wird Qt unter Windows 8 Lauffähig sein, unter Win7, Linux und MacOSX läuft es schon, BlackBerry-QNX hat auch Qt und Portierungen für iOS (Jailbreak) und Android gibt es auch. Code Once, Deplay Everywhere ;) Ob allerdings WinPhone auch Qt bekommt - schön wäre es, aber dazu gibt es noch keine Infos.

    Und Bezüglich N9 und MeeGo - das ist auch kein MeeGo. Es ist DeFacto Maemo6Harmattan welches mit den MeeGo 1.2 API ausgestattet wurde. (Unter dem Handtuch sind MeeGo und Maemo im Kern verschiedene Systeme - Allein schon das Packing System ;) )

  6. 28.02.12 15:45 schumi1331 (Newcomer)

    "5. Symbian wird langsam aber sicher sterben. Und ob Nokia wirklich so einen tollen Support bis 2016 Macht, steht auch noch in den Sternen.
    Hängt wohl vom Erfolg mit WP ab."
    Und der hält sich bisher in Grenzen... Wenn Nokia immer noch mehr Symbian-Smartphones verkauft, sogar zwei Jahre alte Nokia N8s...

    "Das Gerät ist einfach Sensationell!!
    Kann es kaum abwarten es in meinen Händen zu halten!!"
    Diese Meinung teile ich :)

    "in den Keller hat sich Nokia mit Symbian hüchstpersönlich selbt geschraubt..."
    dies stimmt natürlich. Gäbe es Symbian Belle auf dem N97 oder 5800, sähe die Welt heute ganz anders aus :)

    "Hier herrscht ein Dämliches Unwissen darüber, was Betriebssysteme und Oberflächen sind. Ganz ehrlich..."
    Ich rede eigentlich vom Gesamtkonzept, wobei dabei die Oberfläche für den Endkonsumenten wichtiger ist...

    "und dazu kommt das mehr oder weniger feste Ablaufdatum, dass das System auch nicht gerade (vor allem für Entwickler) attraktiver macht."
    stimmt, es gibt aber Entwickler, die weiter am OS festhalten, auch wenn sie mit Android viel mehr Kohle machen könnten (Jan Ole Suhr (Gravity) als bestes Beispiel)

    "Dazu kommt eine Bombastische Fragmentierung."
    Bedeutet das nicht die Unterschiedlichkeit bei der Hardware. Wenn viele von der Fragmentierung von Android sprechen, ist doch meist die gigantische Anzahl an verschiedenen Auflösungen gemeint...

    man sieht im Netz die Begeisterung für das 808. Klar, es liegt an der Kamera. Aber wer die Kamera kauft, kauft eben das OS mit, ohne wählen zu können. Ich würde ganz spontan behaupten, dass Nokia mehr 808er in den 3 1/2 Monaten ab Mai verkaufen wird, als bisher mit Windows Phone...
    und dann können sie nicht einfach den Support aufgeben, weil sich diese Besitzer dreimal überlegen werden, ob sie wieder zu einem Nokia greifen...

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige