Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Frank Kabodt | 27.02.2012 - 13:29 | 3

Touch & Travel bei o2: Bus- und Bahntickets per Smartphone kaufen

o2 bietet ab dem 1. März 2012 den Reiseservice Touch & Travel an. Der Kunde installiert eine App und kann anschließend mit dem digitalen Reiseticket regional und bundeswert verreisen. Die Nutzung ist kostenlos, die Abrechnung der Reisekosten erfolgt monatlic bequem per Lastschrift.

Touch & Travel bei o2: Bus- und Bahntickets per Smartphone kaufen

Touch&Travel der Deutschen Bahn | (c) Anbieter

Ab dem 1. März 2012 können Kunden von o2 per Touch & Travel ihre Bus- und Bahnfahrkarten bequem mit dem Smartphone kaufen. Voraussetzung für die Nutzung von Touch & Travel ist eine spezielle Applikation des Netzbetreibers, die für Android, Symbian Anna und iOS zur Verfügung steht. Die Nutzung ist für Kunden von o2 kostenlos, die Abrechnung der Fahrkosten erfolgt per Lastschrift.

Anzeige

Durch die Einbindung von Location Based Services erkennt das System, wo sich der Nutzer befindet. Auf diese Weise ist eine flexible Reiseroute möglich und der Fahrpreis wird entsprechend berechnet. "Als Treiber der digitalen Gesellschaft setzen wir auf clevere Lösungen und ein breites Angebot an mobilen Diensten", erklärt Michiel van Eldik, Managing Director Wholesale & Partner Management bei Telefónica Germany. "Mit der Anbindung an das Touch&Travel-Programm wird der Alltag unserer Kunden bequemer."

Hat sich der Nutzer bei Touch & Travel registriert, kann er die App von o2 direkt auf sein Smartphone herunterladen. Die Freischaltung der Location Based Services erfolgt per SMS. Möchte der Nutzer mit Touch & Travel verreisen, öffnet er die App am Startbahnhof oder der Haltestelle. Die Lokalisierung erfolgt entweder per GPS,     Scannen eines Barcodes oder am Kontaktpunkt, der bereits an vielen Haltestelle installiert ist. Die Fahrkartenkontrolle ist mittels QR-Code auf dem Handydisplay möglich. Meldet sich der Nutzer am Zielbahnhof ab, wird der Fahrpreis entsprechend berechnet.

Touch & Travel wird von der Deutschen Bahn sowie von den regionalen Anbietern Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), BVG, ViP und ODEG im Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB) angeboten und deren öffentliche Verkehrsmittel nutzen.

Themen: App, Smartphone
Quelle: Pressemitteilung
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 27.02.12 14:49 M.a.K (Handy Master)

    Aber man kann ja auch den Chip auf der Karte aufladen und damit bezahlen.

  2. 27.02.12 14:29 Frank Kabodt (ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de)

    Manchmal hat man aber kein Geld dabei und an Automaten an Bahnhöfen schiebe ich nur sehr ungern meine Karten rein ;) Deshalb ist T&T eine gute Alternative. Muss man ja nicht nutzen.

  3. 27.02.12 14:12 M.a.K (Handy Master)

    Naja, verstehe den Hype nicht wenn es um das Bezahlen mit dem Smartphone geht.

    Ob ich nun meine Geldbörse aus der Tasche hole und bezahle oder das Smarphone wo ich zusätzlich eine App installieren muss.

    Die Geldbörse hat zudem noch einen riesen Vorteil, das Teil funktioniert ohne Akku.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige