Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Björn Brodersen 21.03.2012 - 13:34 | (14)

LTE-Handys: Paralleler Funkbetrieb belastet den Akku

LTE-Handys werden wohl auch in den kommenden Jahren noch kurze Akku-Laufzeiten aufweisen. Das liegt an dem parallen Funkbetrieb im LTE-Netz sowie im GSM- oder UMTS-Netz. Auch schlecht programmierte Smartphone-Apps können den Akku stark belasten.

LTE-Handys: Paralleler Funkbetrieb belastet den Akku

Samsung Galaxy S2 LTE live auf der CeBIT 2012 | (c) Areamobile

Solange es keinen verbindlichen Übertragungsstandard für Telefon-Gespräche über LTE-Mobilfunknetze gibt, müssen die Geräte parallel auch zu den breiter verfügbaren GSM- bzw. UMTS-Netzen Verbindung halten, erklärte ein hochrangiger Manager eines asiatischen Handy-Herstellers dem Wirtschaftsmagazin Capital. Schon nach einem halben Arbeitstag seien die Akkus der Geräte häufig leer. Das Problem ist offenbar größer als bei UMTS und wird noch für die kommenden Jahre bestehen. Einen globalen Standard fürs Telefonieren über LTE werde es nach Einschätzung von Experten frühestens Ende des Jahres 2013 geben, schreibt Capital. Manche gingen sogar erst von 2015 aus. Voraussetzung sei, dass alle Hersteller von Netzwerk-Komponenten und alle Handy-Hersteller mitziehen.

Die Vorteile von LTE liegen vor allem in deutlich kürzeren Download- und Ping-Zeiten, bei der effizienteren Nutzung von Funkfrequenzen sowie beim eigentlich geringeren Energie-Verbrauch der Geräte. In Deutschland betreiben die drei Carrier Vodafone, Telekom und Telefónica Germany (O2) kommerzielle LTE-Netze, für die mobile Nutzung freigegeben sind bislang jedoch nur die Netze von Telekom und Vodafone. Mit dem HTC Velocity 4G ist auch das erste LTE-fähige Smartphone im Handel erhältlich. Bei ersten LTE-Tests der Areamobile-Redaktion mit dem HTC Velocity 4G in Berlin leerte sich der Akku vor allem dann schnell, wenn das Smartphone über längere Zeit erfolglos nach einem LTE-Signal suchte. Laufende Downloads werden dagegen abgebrochen, sobald ein Anruf auf dem Handy eingeht.

Es kann auch noch einen anderen Grund für kurze Akkulaufzeiten in Smartphones geben: schlecht programmierte Smartphone-Apps. Auch Werbung, die vor allem in Gratis-Apps eingeblendet wird, kann für einen höheren Stromverbrauch des Smartphones sorgen.

Themen: Akku, GSM
Quelle: Capital
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 14 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 21.03.12 17:09 Ace87 (Member)

    Naja ich kann das gejammer um LTE nicht verstehen. Das LTE mehr strom frisst ist schon sehr lange bekannt. Man muss aber auch den Vorteil sehen.
    Die Seiten/Apps werden schneller geladen.
    z.B. ein App (50MB) ist mit einer LTE 50 fast 10 mal schneller runtergeladen als mit UMTS.
    Wenn ich mit Edge Apps lade und im Internet surfe ist mein Akku viel schneller Leer als mit UMTS. VLLT bin ich ja eine Ausnahme :P

    Außerdem schonen gut Programmierte Apps auch den Akku. Also einfach nicht jeden Mist runterladen und installieren.

    Ich Nutze mein DHD jeden Tag, schalte BT und GPS aber nur an, wenn ich es brauche. WLAN ist an, wenn ich zu hause bin und mein AKKU hällt immer mindestens 2 Tage. Gut ich zocke nicht so viel auf dem Smartphone.

  2. 21.03.12 16:43 benthepen (Gesperrt)

    Sehe ich nicht so...
    Früher hieß es auch, wozu brauche ich Apps?
    Wozu brauche ich so ein großes Display?
    Wozu brauche ich Dualcore?
    Wozu brauche ich Quadcore?
    Normale Evolution.
    Mit dem Handy macht man immer mehr, ein Multifunktionswerkzeug mit immer höheren Datenaufwand. Immer mehr Leute legen sich ein Smartphone zu und Flatrates werden auch immer billiger.
    Der ganze Datentraffic muss bewältigt werden, und früher oder später kommen wir dann wohl nicht um LTE drum rum.

  3. 21.03.12 16:33 Ladylike871 (Advanced Member)

    @bocadillo eben sag ich doch LTE ist auf Smartphones nicht notwendig.

  4. 21.03.12 16:25 bocadillo (Gesperrt)

    Ladylike

    SieHste - und mit LTe isses nahezu ähnlich.

    LTe ist vor allen Dingen fürs Internet Zuhause prima - für ein youtubefichen schickt Hdspa ganz locker

  5. 21.03.12 16:10 Ladylike871 (Advanced Member)

    Zitat bocadillo:" "Und welchen Sinn hat dann.
    LTE, wenn man es nicht
    nutzen kann weil es den Akku
    zu schnell leert??? "
    Gegenfrage- welchen Sinn
    hatte UMTS wenn denn der
    akku viel schneller leer ist als
    mit edge??"
    Bei uns auf dem Land ist das Netz eher lahm, surfe nur mit Edge, nur in Passau kann ich mit UMTS Geschwindigkeit surfen.

  6. 21.03.12 15:59 quovadis (Gast)

    @ boca

    Gegefrage: Wozu benutzt Du überhaupt ein Smartphone? :)

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test