Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Stefan Schomberg | 21.03.2012 - 17:54 | (7)

Nokia-Patent: Vibrierende Tattoos sollen Anrufe anzeigen

In seinen Beta Labs forscht Nokia oft an Vorgängen und Gegenständen, die auf den ersten Blick nicht viel mit Mobilfunk zu tun haben. So wie etwa an spezieller Tattoo-Tinte. Doch auf den zweiten Blick wird der Nutzen dann doch sichtbar – in diesem Fall soll ein Tattoo zukünftig Handynutzer durch Vibration über eingehende Nachrichten und Anrufe informieren.

Nokia-Patent: Vibrierende Tattoos sollen Anrufe anzeigen

Nach der Vorstellung von Nokia sollen Tatoos demnächst bei eingehenden Anrufen vibrieren können | (c) Areamobile

Die Tinte ist ferromagnetisch und reagiert auf Handystrahlung, die sie in Schwingung versetzt. Wer nicht sein Leben lang mit einem nicht abstellbaren Vibrieren bei jedem in der Nähe eingehenden Anruf an seine Jugendsünde – das Stechen eines Tattoos – erinnert, aber dennoch durch Vibrieren auf der Haut auf Anrufe und Nachrichten aufmerksam gemacht werden will, kann alternativ auch die harmlosere Variante wählen: ein Pflaster zum Aufkleben auf die Haut.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 7 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 22.03.12 15:38 mister.hb (Youngster)

    Sollte ein Beispiel sein, kannst das U- auch weglassen. FYI: Es gibt Städte, in denen man in der U-Bahn ziemlich guten Empfang hat, z.B. Berlin.

  2. 22.03.12 15:29 7mal (Newcomer)

    Gerade in der U-Bahn, weil der Empfang meist so gut dort ist :D

  3. 22.03.12 09:44 mister.hb (Youngster)

    Der letzte Müll. Wird wohl auch nicht nur beim eigenen Handy aktiviert, oder? Geht ab in der U-Bahn...

  4. 22.03.12 07:37 benthepen (Handy Master)

    Bald müssen wir uns auf der Stirn von links nach rechts wischen, um das Handy zu aktivieren ....
    Oder wie beim N9,- zwei mal auf die Stirn klatschen...
    LOL

  5. 22.03.12 05:52 Ladylike871 (Advanced Member)

    OMG interessant ist das ja wenn jemand damit den ganzen Körper tätowiert hat
    *fg*

  6. 22.03.12 02:12 torcida (Advanced Member)

    Lustig, aber ein Patent auf "Slide to unlock" spricht sicherlich mehr Leute an: http://nokiapoweruser.com/2012/03/18/slide-to-unlock-and-vibrating-tattos-patenetd-innovations-from-nokia/
    :)

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test