Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Stefan Schomberg | 22.03.2012 - 15:52 | (5)

Vodafone will SMS-Nachfolger RCS-e im Mai starten

Neben der Telekom wird auch Vodafone den neuen Messaging-Dienst RCS-e starten, voraussichtlich sogar schon vor der Telekom im Mai. Damit wäre Vodafone der erste Netzbetreiber in Deutschland, der den als SMS-Nachfolger gehandelten Dienst bereitstellt. Einen genauen Launchtermin gibt es aber noch nicht, wie Vodafone heute Areamobile versicherte.

Vodafone will SMS-Nachfolger RCS-e im Mai starten

Vodafone RCS-e | (c) Anbieter / Youtube

Der international unter der Bezeichnung Joyn bekannte Dienst, der Sprach- und Videoanrufe, Chat und den Versand von Multimediainhalten über das Internet vereinen soll, wurde bereits im Februar auf dem Mobile World Congress vorgestellt. Die Namensgebung ist derzeit aus rechtlichen Gründen noch ungewiss, der Einführung von Joyn oder RCS-e steht hingegen eigentlich nichts mehr im Wege. Der Dienst kann bei älteren Geräten per App nachinstalliert werden, Vodafone will den Dienst aber auch in seinen gebrandeten Geräten direkt integrieren. So soll die Software etwa zuerst auf dem Samsung Galaxy S2 installiert sein und kann dort uneingeschränkt mit allen Superflat-Internet-Tarifen genutzt werden.

Auch Telefónica (O2) hatte angekündigt, RCS-e in Spanien und Deutschland einzuführen. Noch hegt der Mobilfunkbetreiber aber keine konkreten Launch-Pläne, wie er heute auf unsere Nachfrage erklärte.

Quelle: Vodafone / Areamobile
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 23.03.12 09:26 schwermetall (Youngster)

    Wozu SMS oder andere Dienste dieser Art. Es gibt doch E-Mails.

  2. 22.03.12 23:05 Murdo (Handy Profi)

    Wenn sie schlau sind vermarkten sie es als Paket.
    Aus Internet Flat wird Internet+Message Flat, aus 10€ werden 15€. Dafür kann man dann auch kostenlos an normale Handys SMS verschicken.

    Wenn das so kommt ist WhatsApp tot.

  3. 22.03.12 17:45 chrisrohde (Handy Profi)

    Joyn hat gegen Whatsapp nur eine Chance wenn es auch kostenlos ist. Dann sind aber auch die einnahmen aus dem lukrativen SMS-Geschäft verloren. Die Provider sind in einer Zwickmühle.

  4. 22.03.12 16:53 ColorMe (Advanced Handy Profi)

    Dafür sind Sachen wie WahtsApp einfach nicht bekannt genug, da keine Werbung der Netzbetreiber (verständlich) dafür gemacht wird. Wenn die Umsetzung einfach und gut integriert ist, wird es der Markt auch sicherlich annehmen.

  5. 22.03.12 16:12 89marco89 (Handy Profi)

    Das wird nichts... Whatsapp und co. beherrschen diesen Sektor und dies wird sich wohl kaum ändern.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test