Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
Autor: Rene Melzer | 27.03.2012 - 09:00 | (7)

E-Plus-Test: Neuartige LTE-Antenne sorgt für mehr Gerechtigkeit

Der Düsseldorfer Mobilfunkbetreiber E-Plus testet eine neue LTE-Technik, die höhere Bandbreiten für alle verspricht. Das Unternehmen verwendet dafür den Prototypen einer sogenannten Beamforming-Antenne, die nach Angaben von E-Plus die Kapazität innerhalb der Funkzelle besser ausnutzt und deshalb höhere Übertragungsraten für alle ermöglicht.

E-Plus-Test: Neuartige LTE-Antenne sorgt für mehr Gerechtigkeit

Neue TD-LTE-Antenne von E-Plus | (c) E-Plus-Gruppe

Die neue LTE-Antenne wurde in Zusammenarbeit mit dem Netzwerkausrüster ZTE und dem Netzbetreiber China Mobile entwickelt und enthält zwei entscheidende Neuerungen. Einerseits verfügt die Basisstation-Antenne über acht Sender und Empfänger statt der bisher üblichen zwei Systeme. Trotzdem ist sie mit einem halben Meter Höhe sogar kompakter gebaut als typische heutige Mobilfunkantennen.

Zum Anderen verwendet sie für die Signalübertragung ein in Europa noch wenig genutztes LTE-Verfahren mit der Bezeichnung TDD (Time Division Duplex). Bei der auch TD-LTE genannten Übertragung findet der Versand und Empfang von Datenpaketen in getrennten Zeitabschnitten über einen Kanal statt. Der Wechsel geschieht so schnell, dass es wie eine beidseitige Kommunikation aussieht. Bisher wird von den Netzbetreibern das FDD-Verfahren (Frequency Division Duplex) bevorzugt, bei dem Sender und Empfänger jeweils eigene Känäle zugewiesen bekommen. Der Test der neuen LTE-Antenne von E-Plus findet im Frequenzbereich um 2,6 Gigahertz statt. Dieser Frequenzbereich wird bislang von den Netzbetreibern in Deutschland nicht kommerziell für LTE genutzt.

"Perspektivisch wird dieser Standard [TD-LTE; Anm. d. Red.] aber für alle Netzbetreiber an Bedeutung gewinnen. Und wir sind im TD-LTE-Feld einer der Innovationstreiber", sagt Michael Krämer, Leiter des Projekts LTE-Trials bei der E-Plus Gruppe. "Wir sind so ideal vorbereitet, um die neue LTE-Technologie in unserem Netz anzubieten – sobald der entsprechende Kundenbedarf da ist."

Quelle: E-Plus
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 7 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 28.03.12 09:26 xBecksx (Newcomer)

    Also ich muss auch sagen ich hatte noch keine probelme mit E-plus(Base)mann muss auch beachten das man im gegensatz zu andern anbietern relativ günstig wegkommt und auch alles recht gut funktioniert un in sachen HSDPA oder LTW wird bei den auch was gemacht es dauert halt ein wenig länger aber in meinen augen reicht für ein normals smartphone auch HSDPA zum surfen oder videos schauen die sollen sich lieber zeitlassen damit es auch anstänig funktioniert und man sieht ja auch E-plus macht sich gedanken ist halt alles eine frage von zeit und geld =)

  2. 27.03.12 21:24 bibo007

    Also ich bin bzw seit heute war seit 12 Jahren Kunde von Eplus, hatte niemals irgendwelche Netzausfälle oder sonstiges zu bemängeln. Einzigster Grund für mich das Netz zu wechseln ist die schlechte Datennetzqualität außerhalb der Ballungsräume! Würden sie dies beheben wär ich sofort wieder Kunde.

  3. 27.03.12 18:01 Soux (Advanced Member)

    Ich habe ja auch nichts weiter als meine Meinung geäußert! ;)
    Wem es nicht passt Pech... : D

  4. 27.03.12 13:10 homeend (Handy Profi)

    Komisch, dass eine Userumfrage neulich auf teltarif.de Deine Aussagen nicht bestätigt. Im Telefoniebereich waren alle Netzbetreiber dicht zusammen, im Datennetz war ePlus zwar letzter, aber 1. in Sachen Preis-/Leistung. Nicht jeder benötigt halt 7 MBit überall. Mir reichen die 1,5 von ePlus. Und wenn irgendwo mal kein Datennetz habe, dann geht die Welt auch nicht unter, wobei ich das bisher noch nicht hatte und selbst am Ostseestrand hat es für den Stream von 90elf gereicht.

  5. 27.03.12 12:21 Soux (Advanced Member)

    Qualität und Service sollte aber nicht in den Hintergrund fallen!
    E-Plus gewinnt doch nur von den vielen Arbeitslosen und der Sozialen Unterschicht.
    ICh bin vor 2 Jahren von E-Plus weg, da mir die vielen Ausfälle auf den Keks gingen.
    "Wir sind Einzelfall" bezieht sich aber auch nur auf bestimmte Gebiete.
    Das E-Plus Netz ist in ganz Deutschland mieserabel!
    Ich war bei der letzten E-Plus Show in der ehemaligen Arena auf Schalke und selbst die E-Plus Leute sagten "Wir haben ein schlechtes Netz und wollen/werden es auch nicht ändern"!
    Wenn es schon soweit gekommen ist frage ich mich wie es weiter gehen soll...

  6. 27.03.12 12:02 vivo (Member)
    @Soux

    Wann warst du Kunde bei E+ ? E+ und O2 sind beides die sogenannten E-Netze nur komisch das es wir-sind-einzelfall.de nur von O2 gibt und nicht für Eplus. Du sagst ja selber das es einige gibt (22 Millionen),die damit gut fahren und das sind mehr als bei O2.
    Warum bist du bei der Telekom zufrieden? Jeder hat doch einen anderen Geschmack & Wahrnehmung, wäre ja blöd, wenn alle das gleiche hätten.
    Der eine möchte halt ein besseres Netz haben, damit er seine Datenflatrate nutzen kann ein anderer wiederum möchte halt dafür nicht 10-20€ mehr ausgeben.
    Ein niedriger Preis steht doch heute über Qualität und Service!

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test