Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 13.04.2012 - 16:44 | (3)

Urteil bestätigt: Push-Dienst von Apple bleibt in Deutschland abgeschaltet

Apple darf seinen Push-Dienst für iCloud und MobileMe in Deutschland nicht wieder anschalten. In einem zweiten Urteil bestätigte das Landgericht Mannheim, die Klage von Motorola, dass der Dienst Patente des US-Unternehmens verletzt.

Urteil bestätigt: Push-Dienst von Apple bleibt in Deutschland abgeschaltet

Apple iOS 5 und iCloud | (c) Hersteller

Der iCloud-Push-Dienst für E-Mails von Apple bleibt in Deutschland weiterhin verboten. Das Landgericht Mannheim hat den Einspruch von Apple zurückgewiesen und die einstweilige Verfügung von Motorola bestätigt, berichtet die Zeitung Wall Street Journal. Der Richter sieht es als erwiesen an, dass dieser Dienst auf Technologien beruht, die von Motorola entwickelt wurden und auf denen das Unternehmen Schutzrechte hat.

Apple muss Motorola außerdem Schadenersatz leisten. Über die Details wird noch verhandelt. Ein ebenfalls von Motorola gegen Apple angestrengtes Urteil über Mobilfunk-Standards wird vom Landgericht in einem separaten Verfahren verhandelt.

Am 3. Februar 2012 entschied das Landgericht Mannheim auf vorläufiger Basis, dass Apple mit seinem Push-Dienst in iCloud und MobileMe gegen Patente von Motorola verstößt. Apple schaltete daraufhin Ende Februar den Servic ab, der eingetroffene E-Mails sofort auf alle Geräte des Herstellers weiterleitet.

Außerdem ging das Unternehmen vor dem Oberlandesgericht Karlsruhe in Berufung. Dieses lehnte den Einspruch jedoch ab und verwies Apple zurück an das Landesgericht. Nach Meinung der Richter gab keine ausreichend deutlichen Hinweise darauf, dass die Berufung von Apple gegen das Mannheimer Urteil Erfolg haben könnte.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 14.04.12 00:48 homeend (Handy Profi)

    Naja, wenn es dann bald ein anderes Urteil pro Apple gibt, dann können sie ja verhandeln.

  2. 13.04.12 18:30 nohtz (Professional Handy Master)

    man kann halt nicht immer gewinnen

  3. 13.04.12 17:29 Bosancero (Handy Profi)

    Haha :D
    Das ist hart für Apple und wenn die das weiter umsetzen...

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test