Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Björn Brodersen 24.04.2012 - 12:07 | (2)

Nach Yourfone: E-Plus-Chef Dirks kündigt weitere Tarif-Initiativen an

E-Plus will nach dem Start der Discounter-Marke Yourfone mit ihrem Allnet-Flat-Tarif für Smartphone-Nutzer demnächst weitere Tarifneuheiten in den Markt bringen. Der Düsseldorfer Mobilfunkbetreiber will so besser als bisher auf das geänderte Nutzerverhalten eingehen.

Nach Yourfone: E-Plus-Chef Dirks kündigt weitere Tarif-Initiativen an

Yourfone | (c) Anbieter

"Wir wollen unsere Wachstumsambitionen damit unterstreichen und Marktanteile insbesondere im Datengeschäft hinzugewinnen", erklärt E-Plus-CEO Thorsten Dirks die eigene Motivation für die neuen Tarifinitiativen. "Wir stoßen mit unseren Angeboten die Tür in eine neue Mobilfunk-Ära auf und machen den Mobilfunk endgültig zu einem Alltagsprodukt, das sich jeder in Deutschland leisten kann." Neben einer anhaltend hohen Nachfrage nach klassischen Mobilfunkleistungen sei auch für E-Plus das mobile Datengeschäft zum wesentlichen Wachstumstreiber geworden. Die wachsende Popularität von Apps und mobilem Internet-Surfen sowie der Wunsch nach Telefonaten ohne Zeitlimit machten vor allem Mobilfunk-Komplettpakete bei Kunden immer beliebter.

Rund 40 Prozent der neuen Vertragskunden und eine steigende Zahl an Prepaidkunden entscheiden sich nach Angaben des Mobilfunkbetreibers inzwischen für eine Datenoption. Nach 35 Prozent im Vorjahr entstünden aktuell bereits 39 Prozent der Kundenumsätze von E-Plus über mobile Internetzugänge und SMS.

Größter Netzausbau der Unternehmensgeschichte wird fortgesetzt

E-Plus wird aber auch im Geschäft mit mobilen Datendiensten weiter auf die Mehrmarken- und Discount-Strategie setzen. Gleichzeitig führt das Unternehmen die begonnen größten Netzausbauanstrengungen der Unternehmensgeschichte fort. "In den beiden vergangenen Jahren haben wir im Netz die wesentlichen Voraussetzungen für unsere Wachstumsziele insbesondere im Datenmarkt geschaffen, ab diesem Jahr wollen wir die Ernte einfahren", beschreibt Dirks die Zielsetzung des Mobilfunkanbieters. Maßstab beim Netzausbau sei "der tatsächliche Bedarf unserer Kunden". Bislang belegte E-Plus bei unabhängigen Daten-Netztests stets die hinteren Plätze, auch mit dem LTE-Ausbau warten die Düsseldorfer noch ab.

Im ersten Quartal 2012 hat E-Plus nach eigenen Angaben die nächste Millionenmarke der Kundenentwicklung überschritten. Zum 31. März zählte der Anbieter 23,1 Millionen Kunden in seinem Netz. Der durchschnittliche monatliche Erlös pro Kunde (ARPU) ging jedoch im gleichen Zeitraum von 12 auf 11 Euro zurück. Die Umsätze aus Mobilfunkdienstleistungen stiegen im Vergleich zum Vorjahreswert um 4,2 Prozent auf 767 Millionen Euro, teilte der Anbieter heute mit. Der Gesamtumsatz inklusive Endgeräteverkäufe und sonstiger Erträge lag im ersten Quartal bei 794 Millionen Euro, das EBITDA stieg im gleichen Zeitraum auf 303 Millionen Euro. Unter der Marke Yourfone bietet E-Plus seit kurzem eine 20 Euro im Monat teure Flatrate für Anrufe in alle deutschen Netze und mobiles Internet per Smartphone an.

Themen: Mobilfunkbetreiber
Quelle: Pressemitteilung
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 25.04.12 09:49 Frank Kabodt (ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de)

    Warte noch auf o2 M für 29,95 Euro. E-Plus machts möglich ^^

  2. 24.04.12 17:15 Bosancero (Handy Profi)

    Deutschlandsim hat doch schon den Tarif getoppt. Eplus sollte mal das Netz ausbauen aber so sind die auch irgendwie brauchbar, da die anderen auch die Preise senken ^^

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test