Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
Autor: Björn Brodersen 26.04.2012 - 09:00 | (5)

Quadcopter Parrot AR.Drone 2.0 jetzt im Handel erhältlich

Ab heute ist die neue AR-Drone vom Hersteller Parrot im Elektronik-Fachmärkten erhältlich. Der mit einer HD-Kamera ausgestattete Quadcopter lässt sich via Wlan n mit einem Smartphone oder Tablet steuern und überträgt während eines Kameraflugs das aufgenommene Bild auf das Display des mobilen Endgeräts oder einen eingesteckten USB-Stick.

Quadcopter Parrot AR.Drone 2.0 jetzt im Handel erhältlich

Parrot AR.Drone 2.0 | (c) Hersteller

Die AR.Drone 2.0 ist die erste überarbeitete Version des Quadcopters. Das Gerät ist mit einer Frontkamera und einer vertikalen Kamera ausgerüstet, wobei die Hauptkamera Bilder in HD-Qualität (720p) aufnimmt. Als Antrieb dient ein 1-Gigahertz-Prozessor mit 1 Gigabyte Arbeitsspeicher, eine Akkuladung soll für zwölf Minuten Flugzeit sorgen. Im Lieferumfang sind Hüllen aus EEP zum Schutz des Quadcopters bei Indoor- und Outdoor-Flügen enthalten. Erhältlich ist die AR.Drone 2.0 von Parrot für 299 Euro (UVP) bei Händlern wie Media Markt, Saturn, Expert und Electronic Partner.

Parrot AR.Drone 2.0 | (c) Hersteller

Parrot AR.Drone 2.0 | (c) Hersteller

Mit der Steuerungs-Apps AR.FreeFlight 2.0 für Smartphones und Tablets können Nutzer der AR.Drone 2.0 Bilder im JPEG-Format, Videos im H.264-Format sowie Flugdaten wie Dauer, Höhe und Streckenverlauf können die Nutzer auf einem in die Drohne gesteckten USB-Stick oder auf dem Smartphone oder Tablet speichern und auf Youtube oder Picasa mit anderen teilen. Demnächst will Parrot auch die sogenannte AR.Drone Academy als virtuellen Treffpunkt für Mitglieder der Community starten. Für Spiele mit dem Quadcopter erkennt die Kamera auch spezielle Formen und Farben, Elemente aus der Augmented Reality werden zusammen mit dem Realbild auf dem Smartphone-Bildschirm eingeblendet. Zu den Neuerungen der zweiten Version der AR.Drone zählt neben der neuen Steuerungs-Software auch eine Flip-Funktion zum Ausführen eines Rückwärtssaltos.

Nähere Informationen zum Quadcopter erhaltet ihr in einer früheren Meldung von Areamobile.

Mehr zum Thema: Smartphone, Smartphones, Tablet, Android-Tablet, Smartphone-Markt, Tablet-Markt, Hybrid-Tablet, Tablet-Zubehör, Apple-Tablets, Google-Tablets

Quelle: Pressemitteilung

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 26.04.12 11:27 Das-Korn (Advanced Handy Profi)

    Ohne Genehmigung ist sowas in DE doch gar nicht erlaubt. Ich habe keinen Bock das auf einmal eine Drone vor meinem Fenster auftaucht...

  2. 26.04.12 10:20 DanielEis

    Das ganze mit einer Full-HD-Kamera und es wär gekauft.

  3. 26.04.12 10:16 bocadillo (Gesperrt)

    Stefan

    "Ansichtssache. Ist für nen E-"Heli" völlig normal."
    absolut richtig.

  4. 26.04.12 09:57 Stefan Schomberg (Testleiter areamobile.de)

    Ansichtssache. Ist für nen E-"Heli" völlig normal.
    mfg

  5. 26.04.12 09:32 mobilejunky007 (Member)
    12 min.akuu :-(

    sehr schwach und schade um 300€

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test