Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Rene Melzer
| | 29

Apple ist profitabler: Samsung bleibt Marktführer bei Smartphone-Verkäufen

Samsung behält im ersten Quartal seine Führungsposition im Smartphone-Markt - zumindest bei den Verkäufen. Apple liegt hier zwar hinten, hat dafür aber zwischen Januar und März 2012 mehr Einnahmen erwirtschaftet.

Apple ist profitabler: Samsung bleibt Marktführer bei Smartphone-Verkäufen

Samsung Galaxy S2 und Apple iPhone 4 | (c) Areamobile

Samsung bleibt auch im ersten Quartal 2012 weltweiter Marktführer bei Smartphones. Das berichtet der Marktforscher Juniper Research. Der Hersteller aus Südkorea verkaufte in den ersten drei Monaten dieses Jahres 46,9 Millionen der Taschencomputer mit Telefon-Funktion. Das Unternehmen behält seine im vergangenen Jahr erworbene Führungsposition in dem Segment damit weiter bei. Apple verkaufte im gleichen Zeitraum 35,1 Millionen iPhone, also 11,8 Millionen Smartphones weniger und kommt damit nach Angaben von Juniper Research auf den zweiten Platz.

Anzeige

Der Hersteller aus Kalifornien ist allerdings deutlich profitabler, so die Marktforscher. Das Unternehmen erwirtschaftete im ersten Quartal 2012 mit dem iPhone einen Umsatz von 17,23 Milliarden Euro (22,7 Milliarden US-Dollar), die Mobilfunksparte von Samsung dagegen insgesamt nur 12,71 Milliarden Euro (18,9 Billionen Won). Und in dieser Summe sind auch die Einnahmen durch vergleichsweise preisgünstige Feature-Phones enthalten.

Der Smartphone-Markt entwickelt sich mehr und mehr zu einem Duopol aus Apple und Samsung, so Juniper Research. Seiner Hochrechnung zufolge stammten im ersten Quartal 2012 60 Prozent aller verkauften Highend-Handys entweder vom kalifornischen Hersteller oder vom südkoreanischen Unternehmen. Selbst das bisher so erfolgreiche Unternehmen HTC scheine vom Wachstum im Smartphone-Segment nicht länger zu profitieren. Allerdings hat der Hersteller aus Taiwan in den vergangenen zwei Quartalen keine Angaben mehr zu Mobiltelefon-Verkäufen gemacht.

Nokia und RIM haben nach Meinung von Juniper Research ebenfalls Probleme. Die Marktforscher sehen allerdings noch gute Chancen für eine Wende. Ihrer Hochrechnung zufolge wird sich das Volumen an ausgelieferten Smartphones in den nächsten fünf Jahren verdoppeln, von 600 Millionen Stück in 2012 auf 1,1 Milliarden in 2017. Es gebe also noch genügend Möglichkeiten wieder Marktanteile zu gewinnen.

Mehr zum Thema: Smartphone, Smartphones, Smartphone-Markt, Tablet-Markt

Quelle: Juniper Research

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 29 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 03.05.12 18:07 pixelflicker (GURU)

    Das ist mir klar. Aber auch da ist bekannt, dass Apple das sehr gut im Griff hat, oder siehst du das anders?

  2. 03.05.12 11:32 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    Man nicht BWL Studieren um zu wissen, dass hohe Preise allein kein Unternehmen profitabel machen, sondern ein Unternehmen gleichzeitig die Kosten im Griff haben und gleichzeitig das Marketing stimmen muss.

  3. 03.05.12 10:56 pixelflicker (GURU)

    > "Ich finde die Nachricht gar nicht so überraschend. Zumal Apple Ihre
    > Pordukte ja für teuer Geld verkauft." [Mr.No]
    Natürlich ist es nicht überraschend. Bei der Überschrift ging es ja auch nicht darum neue Informationen zu liefern, sondern halt Apple unterzubringen. Wir wissen alle, dass Apple nur im Hochpreisigen Markt aktiv ist und Samsung auch Billig-Geräte verkauft und wir wissen auch alle, dass im Hochpreisigen Markt mehr verdient wird als im Billig-Markt, das ist ganz klar, dafür muss man nicht BWL Studieren um zu wissen, dass Apple profitabler sein MUSS. Sonst würden sie schon extrem viel falsch machen.

  4. 03.05.12 08:37 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    Geht das hier schon wieder los mit der sinnlosen Debatte "böse Firmen <> brave Steuerzahler"? Wurde genau wegen dieser Sinnlosigkeit der andere Thread nicht dicht gemacht? Was soll das also hier weiter zu machen?

  5. 02.05.12 22:06 benthepen (Advanced Handy Master)

    Hier geht es aber nicht um Steuern, auch wenn die gezahlt werden müssen. Ohne Gewinn, keine Steuern. Kommt nur drauf an, was für Steuern und in welchen Land.

  6. 02.05.12 16:55 nohtz (Professional Handy Master)

    frankfurter
    wo hast du die zahlen her?

    auch interessant, und wie gesagt, nicht nur apple
    http://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/tid-25652/auffallend-geringe-steuerquote-wie-google-den-deutschen-fiskus-austrickst_aid_746190.html

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige