Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Björn Brodersen 13.05.2012 - 21:07 | 0

LTE-iPad: Apple ändert Bezeichnung für neues iPad mit LTE [Update]

Apple hat in seinen Shops die Bezeichnung für das neue iPad geändert. Die LTE-fähige Version des iPad nennt der Hersteller jetzt in bestimmten Ländern "iPad Wifi + Cellular". Nur im deutschen Online-Shop ist noch die ursprüngliche Bezeichnung "iPad Wifi + 4G" zu sehen.

LTE-iPad: Apple ändert Bezeichnung für neues iPad mit LTE [Update]

Das neue iPad | (c) Areamobile

Entdeckt hat die Umbennennung das Tech-Blog AppleInsider. Seinen Angaben zufolge taucht die neue Bezeichnung "iPad Wifi + Cellular" nun in den Apple-Stores in den USA, Kanada, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Thailand, Singapur, Neuseeland, Australien, Malaysia, Hong Kong und Irland auf. Auch im Web-Store von Apple UK bewirbt Apple sein aktuelles Tablet-Modell mit Mobilfunk-Schnittstelle jetzt unter dem neuen Namen. In anderen Ländern wie Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz hat Apple die ursprüngliche Bezeichnung "iPad Wifi + 4G" für das neue iPad bislang beibehalten.

[Update, 14. Mai 2012, 14:40 Uhr] Apple wird in Kürze die Bezeichnung des neuen iPad auch in weiteren Ländern ändern, beispielsweise in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das teilte uns das Unternehmen heute auf Anfrage mit. [Update-Ende]

Das neue iPad unterstützt zwar in der Mobilfunk-fähigen Ausführung neben GPRS und UMTS auch LTE, jedoch nur in den in Nordamerika gebräuchlichen Frequenzbereichen. In Deutschland und etlichen anderen Ländern ist die LTE-Schnittstelle des iPad 3. Generation daher nutzlos. In Australien und in Großbritannien waren Verbraucherschützer deshalb gegen die Namensgebung für das neue iPad vorgegangen, Apple hatte daraufhin in einem ersten Schritt die Produkt-Beschreibungen zum Tablet teilweise geändert. Dass Apple die Bezeichnung des iPad auch in den USA und Kanada geändert hat, obwohl die LTE-Funktion des Tablets in diesen Ländern genutzt werden kann, lässt möglicherweise darauf schließen, dass Apple die Bezeichnung des iPad auch in den übrigen Ländern noch anpassen wird.

In Nordamerika wickeln die Netzbetreiber ihre LTE-Dienste in den Frequenzbereichen um 700 und 2.100 Megahertz ab, in Deutschland sind dafür die Frequenzbereiche um 800, 1.800 und 2.600 Megahertz vorgesehen. Da hierzulande und in anderen europäischen Ländern der LTE-Netzausbau noch nicht so weit fortgeschritten ist, haben bislang andere Handy- und Tablet-Hersteller auf die Einführung einer LTE-fähigen Version in Europa verzichtet - beispielsweise ist dies beim Nokia Lumia 900 der Fall und wird auch beim Samsung Galaxy S3 so sein. Nutzer des neuen Mobilfunk-fähigen iPad können in Deutschland Daten via DC-HSPA mit maximal 42 Megabit pro Sekunde im Downstream übertragen. Die Telekom nennt das iPad 3 deshalb in ihren Shops "iPad neu Wifi + SIM".

Themen: iPad, LTE
Quelle: AppleInsider
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test