Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Stefan Schomberg | 16.05.2012 - 12:28 | (23)

Microsoft gewinnt Marktanteile mit Windows Phones zurück

Betrachtet man die Marktanteile der verschiedenen mobilen Betriebssysteme in Europa, so kann man schnell den Eindruck gewinnen, dass dort ein Zweikampf zwischen iOS und Android ausgetragen wird. Windows Phone spielte hingegen im niedrigen einstelligen Prozentbereich bislang keine Rolle. Doch das ändert sich langsam, wie aus einer Studie der Marktforscher von Kantar WorldPanel hervorgeht.

Microsoft gewinnt Marktanteile mit Windows Phones zurück

Microsoft gewinnt dank Nokia Marktanteile zurück | (c) Hersteller

Offenbar macht sich der Schritt, Nokia als exklusiven Partner ins Boot zu holen, für Microsoft doch bezahlt. Nachdem im letzten Jahr kaum Zuwachs bei den Marktanteilen von Windows Phone zu verzeichnen war, gibt es jetzt offenbar einen klaren Aufwärtstrend. Die Marktforscher von Kantar WorldPanel berichten, dass sich der Marktanteil des mobilen Microsoft-Betriebssystems in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres in Frankreich, Italien und England auf etwa drei bis vier Prozent steigern konnten, gleiches gilt für die USA. In Deutschland ist Microsoft sogar besonders erfolgreich, hier konnte es seinen Marktanteil von knapp drei auf sechs Prozent verdoppeln.

Als Hauptgrund sieht das Marktforschungsunternehmen die guten Verkaufszahlen von Nokia-Windows-Phones wie Lumia 800 und Lumia 710. Ein Grund zum Jubeln sind die Erfolgsberichte aber für Microsoft noch nicht. Derzeit liegt man weit hinter Googles Android und iOS von Apple. In Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und England konnte Google neue Marktanteile für sein mobiles Betriebssystem Android verbuchen. Besonders imposant: Der Marktanteil wurde in Spanien und Italien im Jahresvergleich auf 72 Prozent und 49 Prozent mehr als verdoppelt, in Deutschland entspricht der neue Anteil von 62 Prozent ebenfalls fast einer Verdoppelung.

Apple verliert im Vergleich zu Android leicht an Boden, nur in England und den USA kann iOS aufholen. Die größten Verlierer sind Nokias Symbian-Plattform und Blackberry OS von RIM. Im Jahresvergleich verlor der kanadische Hersteller allein in den USA zwei Drittel seines Marktanteils und kommt jetzt nur noch auf drei Prozent.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 23 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 16.05.12 19:15 benthepen (Handy Master)

    Von was für % redest du denn jetzt? Redest du von Marktanteilen der Betriebsysteme oder von verkauften Smartphones?
    Die Hersteller haben ja oft nicht nur ein OS auf dem Handy, oder?!
    Und das das 1100 kein Smartphones, für den Hinweis danke ich dir, da wäre ich von allein ja auch gar nicht drauf gekommen, deshalb schrieb ich ---- Und wir reden bei vielen von diesen billigeren Handys auch von Smartphones, nicht von allen, aber heute bekommt man ja kaum noch konventionelle Handys ohne Touch und mit Hardwaretasten.-----

  2. 16.05.12 18:44 Bosancero (Handy Profi)

    0,7% weniger als im letzten Jahr und nun auf 1,9%

    Ich erinnere noch einmal dran, das sich das N8 besser verkauft hat als alle WP Phones zusammen.
    Das ist für euch Erfolg?

  3. 16.05.12 18:15 stephanwiw (Member)

    @benethepen:
    na dann rechne doch mal die 33 Mio. verkauften IPhone pro Quartal, die Millionen SII pro Quartal etc. zusammen. Da wirst du alleine schon auf Grund des IPhones auf einen Anteil von sicherlich weit über 40 % kommen ;)
    Rechnen wir dann neben den High-End-Handys noch die höheren Smartphones (bspw. HTC One S) mit ein, sollten die 50 % geknackt sein, oder was denkst du?

    Ein Nokia 1100 ist kein Smartphone, oder? Du weißt schon, dass wir von Smartphones reden und eben nicht von Feature-Phones, welche auch Touchscreens haben können... Und diese Phones sind eben KEINE Smartphones ;)

  4. 16.05.12 17:38 benthepen (Handy Master)

    Stephanwiw

    Das glaube ich nicht. Bei Apple hast du ja schon einmal keine Auswahl, denn hätten sie ein "billiges" iPhone würde es sich bestimmt genauso gut, wenn nicht sogar noch besser verkaufen.
    Bei HTC und Co sind es aber nicht die TopPhones, die sich am Meisten verkaufen, im Gegenteil, es sind oft die billigen Modelle.
    Bei HTC ist es z.B. das Wildfire gewesen, bei Nokia ist es das billigst Phone überhaupt, das Nokia 1100.
    Bei Samsung ist es auch nicht das S2, sondern irgendein billigeres, weiß jetzt nicht, wie es heißt, bei Samsung hab ich den Überblick verloren.
    Hab jetzt nicht die ganzen Quellen zur Hand,ist aber wirklich so. Und wir reden bei vielen von diesen billigeren Handys auch von Smartphones, nicht von allen, aber heute bekommt man ja kaum noch konventionelle Handys ohne Touch und mit Hardwaretasten.
    Sicherlich verkaufen sich die Toptelefone meist,- nicht immer, recht gut, gerade bei Samsung, aber das ist nun wirklich nicht die Regel.
    Und wenn du diese ganzen Smartphones zusammen zählst, kommst du sicherlich auf viel höhere Stückzahlen, als von den Topmodellen.

  5. 16.05.12 17:16 stephanwiw (Member)

    @boca
    "DAfür gibt es viele Argumente - vor allen Dingen aus Sicht der großen Mehrheit der DAUS.

    Dfas Gros der Geräte sind ja nunmal auch nicht dien Highends alla SGS3."
    Naja im Smartphone Markt sehe ich das nicht so:
    Rechnen wir die Verkaufszahlen von Apple und die Spitzenmodelle Samsungs/HTC/LG/Sony/Motorola/etc. zusammen, machen hochpreisige Smartphones den Großteil aus! Sicherlich gibt es auch einen Markt für günstige Smartphones, aber ich denke, dass zur Zeit in diesem Preisbereich normale Handys oder Feature-Phones dominieren.

    Guckt man sich den Markt geringpreisiger Smartphones bspw. in china an, sieht man nur wenige westlich bekannte Marken (kommt jetzt langsam, aber eben nur langsam).

  6. 16.05.12 16:56 chrisrohde (Handy Profi)

    @IM Carlos: Die free2do-Nische wird vermutlich eher durch Maemo/MeeGo/MER, openWebOS oder einen offenen Android-Fork abgedeckt als durch Symbian da Nokia ja mittlerweile lieber auf das geschlossene System von Microsoft setzt.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test