Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
Autor: Rene Melzer | 23.05.2012 - 11:47 | (9)

Omnivision: Neuer 16-Megapixel-Sensor erlaubt 4xHD-Videos

Das Unternehmen Omnivision, ein Spezialist für die Entwicklung von Kamera-Sensoren, hat zwei neue Chips für Smartphones vorgestellt. Diese haben nicht nur die hohe Auflösung von 16 Megapixel, sie erlauben auch, Videos in QFHD aufzunehmen. Das ist die Abkürzung für Quad Full High Definition und bezeichnet eine Auflösung von 3840x2160 Pixel.

Omnivision: Neuer 16-Megapixel-Sensor erlaubt 4xHD-Videos

Omnivision-Sensor macht Video-Aufnahmen mit vierfacher HD-Auflösung | (c) Hersteller

Technisch ist sogar noch mehr möglich. Das Unternehmen gibt die maximale Video-Auflösung des Kamera-Sensors mit 4608x3456 Bildpunkten an. In dieser Auflösung kann der Chip 30 Bilder pro Sekunde aufnehmen. Wird sie auf QFHD oder 4K2K heruntergeschraubt, oder wie das Unternehmen das Form auch nennt, sind sogar 60 Bilder pro Sekunde möglich. Bei eine Auflösung von 1080p lassen sich die überzähligen Pixel zur Bildstabilisierung einsetzen. Die maximale Aufnahmerate wird auch hier mit 60 Bildern angegeben.

Beide Sensoren sind Backlight-Illuminated-CMOS-Sensoren in der für Smarphones typischen Größe von 1 / 2,3 Zoll. Die BI-Sensoren können mehr Licht einfangen und machen daher auch bei schlechten Lichtverhältnissen vergleichsweise gute Aufnahmen. Das zeigte schon das iPhone 4 und iPhone 4S oder das Samsung Galaxy S2. Die Größe der einzelnen Pixel beträgt nur noch 1,34 Mikrometer, was das Bildrauschen wohl etwas erhöhen wird. Bisher wurden diese Sensoren im 1,4-Mikrometer-Verfahren hergestellt.

Die neuen Sensoren von Omnivision erlauben dazu 16 Megapixel große Fotos und bieten einen Burst-Modus in voller Auflösung. Sie werden ab dem vierten Quartal 2012 in Serie gefertigt und an die Kunden ausgeliefert.

Quelle: Omnivision
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 9 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 24.05.12 19:33 the_snap_dragon (Advanced Member)
    @Laborant

    dankeschön

    ich war von den 3840x2160 ausgegangen und hab mich deshalb über dein ergebnis gewundert

  2. 24.05.12 11:20 Laborant (Expert Handy Profi)

    "rechne bitte mal vor die datenrate, ich komm grad irgendwie nicht mit "

    Nunja.

    4608x3456=15'925'248Pixel (~16MP)
    Mal Drei (RGB-Pixel, d.H. jedes Pixel besteht aus 3 SubPixel)
    15'925'248*3=47'775'744 (~48MsP MegaSubPixel)
    Angenommen jedes Subpixel liefert einen 8-Bit-Wert (Damit kommt man dann auf 256 Farbwerte pro Farbton, was zu 16 Millionen Farben führt -> 24 Bit Farbtiefe)
    Das wären 1Byte pro SubPixel bzw 3 Byte pro Pixel.
    16Megapixel*3Byte/Pixel=48Megabyte pro Einzelbild.
    Mal 30 (Framerate)
    48Megabyte*30Hz=1440MB pro Sekunde.

    Das mit dem Codec -> *0.1 ergibt im guten Fall 140MB pro Sekunde Film.

    Man zeige mir die Schnittstellen, Grafikrechner, Speicher und Datenbusse, die sowas packen und in einem Smartphone Platz finden.

    Der Sensor ist bestimmt gut um in Smartphones als 1080p Sensor eingesetzt zu werden und erlaubt auch gewisses DigitalZooming ohne Pixelifizierung, aber eine Firma, die da die vollen 16MP als Film rauslesen will, erscheint mir suspekt.

  3. 23.05.12 22:21 torcida (Advanced Member)

    QFHD! Lol, was für ein schwachsinn!!
    Und das auch noch bei einem 1/2,3" Sensor... Keine Worte!
    1080p -> mehr braucht man nicht vor allem wenn es gute 1080p sind!
    Viel lieber nehm ich doch ein 808 PureView das Full-HD (1080p) und sogar mit einem 1/1,2" Sensor aufnimmt!!
    Hier mal ein netter Vergleich der Sensoren:
    http://farm8.staticflickr.com/7044/6806425714_1fcbaed806_z.jpg

  4. 23.05.12 20:50 Surab (Expert Handy Profi)

    @ Silver Harlequin:
    Hatte gelesen, dass die großen TFT Hersteller zu Jahresende, aber spätestens im Jahr 2013 mit der Einführung voll UltraHD auch im PC Sektor beginnen wollen.

  5. 23.05.12 20:23 the_snap_dragon (Advanced Member)
    @Laborant

    rechne bitte mal vor die datenrate, ich komm grad irgendwie nicht mit

  6. 23.05.12 17:21 Silver Harlequin (Member)

    Welcher Monitor liefert denn ein Bild dafür? Bei Bildern wäre mir RAW lieber und bei Videos ist es höchstens gut um Mittelwert gegen Wackeln und Bildrauschen zu bekommen O_o

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test