Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor:
Rene Melzer
| | (63)

NPD Group: iPad macht Apple zum Marktführer bei mobilen Computern

Der Marktforscher NPD Group hat in seiner jüngsten Studie die Verkaufszahlen von Laptops, Netbooks und Tablets analysiert. Dem Unternehmen zufolge liefert Apple alleine beim iPad mehr Stückzahlen aus, als alle anderen Hersteller von ihrem kompletten Portfolio an tragbaren Computern.

NPD Group: iPad macht Apple zum Marktführer bei mobilen Computern

Das iPad macht Apple zum Marktführer bei mobilen Computern | (c) Hersteller

Apple bleibt weiterhin mit großem Abstand der Marktführer bei Tablet-PCs. Das Unternehmen verkaufte im ersten Quartal 2012 über 13 Millionen iPad weltweit, was einem Marktanteil von 62,8 Prozent entspricht. Die Geräte sind so erfolgreich, dass sie sie den Hersteller aus Kalifornien sogar in der Kategorie Mobile PC auf Platz 1 hieven. Das berichtet der Marktforscher NPD Group in seiner aktuellen Vierteljahres-Studie.

Rechnet man das iPad mit hinzu, hat Apple zwischen Januar und März dieses Jahres 17,2 Millionen tragbare Computer ausgeliefert, was einem Marktanteil von 22,5 Prozent entspricht und das Unternehmen auf den ersten Platz rücken lässt. Ihm folgen die Hersteller HP, Acer, Lenovo und Dell. Die Gesamtzahl der vertriebenen mobilen PCs betrug 76,2 Millionen, ein Rückgang von 15 Prozent im Vergleich zum Weihnachtsquartal 2011. Im Jahresvergleich stieg die Nachfrage jedoch um 30 Prozent. Den Löwenanteil am Wachstum hatten mit 124 Prozent Tablets, so die Marktforscher.

Weltweite Verkaufszahlen von mobilen Computern und Tablets | Quelle: NPD Group

Weltweite Verkaufszahlen von mobilen Computern und Tablets | Quelle: NPD Group

Die anderen Akteure im Tablet-Markt haben es deutlich schwerer. Nach Angaben der NPD Group lieferte Samsung im ersten Quartal 2012 gerade einmal 1,6 Millionen Tablets aus. Das Unternehmen erreichte damit einen Marktanteil von 7,5 Prozent und verdrängte den Online-Händler Amazon vom 2. Platz. Dessen Tablet Kindle Fire verkaufte sich zwischen Januar und März dieses Jahres 900.000 Mal, was einem Marktanteil von 4 Prozent entspricht. Die Hersteller RIM und Asus kommen mit jeweils 500.000 Tablets und einem Marktanteil von 2,3 Prozent auf Platz 4 und Platz 5.

Mehr zum Thema: Tablet, Android-Tablet, Smartphone-Markt, Tablet-Markt, Hybrid-Tablet, Tablet-Zubehör, Apple-Tablets, Google-Tablets

Quelle: NPD Group

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 63 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 29.05.12 14:43 Frank Kabodt (ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de)

    Ohhh Leute. Allein das Lesen der letzten Seiten hat mich wertvolle Lebens- und Arbeitszeit gekostet. Was findest ihr daran so toll, solche Diskussionen zu führen? Belasst es einfach an dieser Stelle und fertig.

  2. 29.05.12 14:13 Heisenberg (Gast)

    Auch wenn Macianer/Fritz das immer wiederholt, finde ich dass die Nachfrage nach der Intention eines Posting weder eine Provokation, noch eine persönliche Beleidigung darstellt. Nicht mal ein unpersönliche. ;-)

  3. 29.05.12 13:52 nohtz (Professional Handy Master)

    "die einen derart aggressiven persönlichen Angriff gegen mich...[...]."
    -->wo und in welcher form soll dieser stattgefunden haben?
    da werd ich doch gleich wieder an meinen signatur-link erinnert ;-)

  4. 29.05.12 13:48 Fritz_The_Cat (Handy Master)

    Eigentlich hatte ich diese Flash-Diskussion ja bereits für mich für beendet erklärt. Da du es aber immer wieder aufs neue provozierst:

    "Also war meine Intention, dass du damit aussagen wolltest, dass es gar nicht schlimm wäre, dass Apple Flash nicht unterstützt doch richtig, oder nicht?"

    Nein, deine Interpretation war falsch, wie ich hier auch schon mehrfach ganz deutlich erklärt habe.



    "Jedoch war dein Beitrag in dieser Hinsicht einfach zu interpretationsbedürftig, denn du hast deine Intention nicht dargelegt, sondern einfach einen Link in die Runde geworfen."

    Nein, man hätte meinen Beitrag auch einfach hinnehmen können als zusätzliche Sachinformation. Es bestand also überhaupt KEIN InterpretationsBEDARF hinsichtlich meiner Gründe für den völlig neutralen Beitrag.
    Und erst recht bestand in meinem beitrag keinerlei Raum für eine Interpretation, die einen derart aggressiven persönlichen Angriff gegen mich auch nur ansatzweise rechtfertigen würde.

    Andererseits sehe ich allerdings einen hohen InterpretationsBEDARF für dein bisheriges Verhalten hier in diesem Thread, "denn du hast deine Intention nicht dargelegt."

  5. 29.05.12 13:01 pixelflicker (GURU)

    [Fritz]
    > "Den Link hielt ich aus dem grunde für interessant weil er Zahlen liefert für
    > das / mein "Bauchgefühl" zur Verbreitung und Bedeutung von Flashinhalten
    > bzw. der Flashfunktionalität auf Endgeräten. Ebenso sinn- wie endlose
    > PingPong-Diskussionen a la "Flash braucht kein Mensch" <> "Doch, ich kenn
    > da aber jemanden, der braucht das unbedingt" werden damit auf eine sachliche
    > Basis gestellt und damit zukünftig hoffentlich überflüssig."

    Also war meine Intention, dass du damit aussagen wolltest, dass es gar nicht schlimm wäre, dass Apple Flash nicht unterstützt doch richtig, oder nicht? Warum streitest du dann wiederholt ab, dass du das sagen wolltest?



    > "Darauf kann man eine Diskussion besser aufbauen als auf irgendwelchem
    > unbelegten und vagen Bauchgefühl."

    Da gebe ich dir vollkommen recht. Jedoch war dein Beitrag in dieser Hinsicht einfach zu interpretationsbedürftig, denn du hast deine Intention nicht dargelegt, sondern einfach einen Link in die Runde geworfen. Zusammen mit deiner doch sehr starken Neigung zu Apple wirkte das nun mal wie der Versuch den Verzicht auf Flash zu rechtfertigen. Im obigen Zitat hast du das auch bestätigt, daher sehe ich meine Interpretation durchaus als gerechtfertigt an, auch jetzt noch.

  6. 27.05.12 14:48 Fritz_The_Cat (Handy Master)

    Irgendwie finde ich es ermüdend. Darum ist dies meine letzte ERklärung hier zum Thema Flash. Es ist doch wohl ein qualitativer Unterschied, ob man sagt, "Flash braucht kein Mensch mehr" vs. "ganz viele Menschen brauchen / ganz viele Seiten setzen auf Flash." Oder ob man sagt: "39% aller Webseiten enthalten Flash." Letzteres ist etwas ganz konkretes und zudem auch noch sehr sachlich. Darauf kann man eine Diskussion besser aufbauen als auf irgendwelchem unbelegten und vagen Bauchgefühl. Zumindest ist das meine Meinung.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige