Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
Autor: Björn Brodersen 28.05.2012 - 15:30 | (10)

Bericht: Facebook engagiert iPhone-Entwickler für eigenes Smartphone

Facebook will im kommenden Jahr ein eigenes Smartphone vorstellen. Laut US-Medienberichten hat der Betreiber des weltgrößten Sozialnetzwerks dazu Hardware- und Software-Entwickler von Apple abgeworben.

Bericht: Facebook engagiert iPhone-Entwickler für eigenes Smartphone

Facebook startet auch einen App-Store | (c) Anbieter

Wie die New York Times unter Berufung auf Angestellte von Facebook und mit der Sache vertraute Personen berichtet, beabsichtigt as Sozialnetzwerk, 2013 ein eigenes Smartphone-Modell herauszubringen. Dazu beschäftige Facebook inzwischen unter anderem mehr als ein halbes Dutzend ehemaliger Apple-Mitarbeiter, die an der Entwicklung des iPhone beteiligt gewesen waren. Sie sollen das Team ergänzen, das bislang an dem zusammen mit HTC verfolgten Projekt "Buffy" gearbeitet hat und weitere Smartphone-Projekte ausloten. Facebook selbst hat die Berichte weder bestätigt, noch dementiert. "Wir arbeiten mit Unternehmen aus der gesamten Mobilfunkbranche zusammen; mit Netzbetreibern, Hardware-Herstellern, Plattform-Betreibern und App-Entwicklern", ließ das Sozialnetzwerk verlauten.

Den Berichten zufolge hat Facebook in der Vergangenheit schon mehrmals erfolglos Smartphone-Projekte gestartet, weil das notwendige Know-How im eigenen Hause fehlte. Statt kompetenter Hardware-Entwickler könnte das Unternehmen sich allerdings auch gleich einen ganzen Handy-Hersteller einkaufen, das notwendige Geld dafür ist vorhanden, und Facebook verfügt auch bereits über ein Betriebssystem mit Messaging, Kalender und Adressbuch und startet in Kürze einen eigenen App-Store. Bei einem Eintritt in den Smartphone-Markt würde Facebook nach Ansicht von Experten eher mit Google als mit Apple konkurrieren, da sowohl Google als auch Facebook ihr Geld mit Werbung verdienen und daran interessiert sind, durch günstige Anschaffungspreise möglicht viele Geräte mit ihrem jeweiligen OS unter die Leute zu bringen.

Facebook verzeichnet steigende Zugriffszahlen von Smartphone-Nutzern, profitiert allerdings bislang nicht direkt daran. Von den weltweit 901 Millionen aktiven Nutzern im März 2012 haben 488 Millionen das Sozialnetzwerk über mobile Anwendungen genutzt.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 10 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 29.05.12 23:01 Heisenberg (Expert Handy Profi)

    Ich frage mich wirklich, ob es für ein FB-optimiertes Handy einen so großen Markt gibt.
    Ich stelle mir die Umsetzung ein wenig wie WP7 in extrem vor. Also alles (Kontakte, Bilder, etc.) nahtlos mit FB verknüpft.

  2. 29.05.12 15:20 eugenwolk (Youngster)

    Ich würde mir nie FB Smartphone kaufen!

  3. 29.05.12 14:52 Scout14 (Advanced Member)
    als Facebooknutzer...?

    Na jetzt aber...! Grün & Blau ist nicht das selbe.
    Als Grüner Googeluser kannst Du -wenn Du magst- auf Grün & Blau verzichten,
    als blauer FB Nutzer zwar auch, nur dass Deine blauen Kontakte dann flöten gehen & es keine gleichwertige Alternative gibt um mit Deinen FB-Kontakten nach wie vor verbunden zu bleiben...

    Google hat zwar das selbe Geschäftsmodell, verdient jedoch über seine Suchmaschine (bzw. wer man Mail & Mobilfunk nutzt darüber auch), analysiert das Nutzerverhalten & macht daraus gewinnbringendes Marketing.
    FB jedoch nutzt nicht nur Dein Nutzerverhalten (Werbemäßig), sondern auch das Deiner Kontakte, das Deiner Postinhalte und der geschriebenen Nachrichten..., & wer weiß noch was.

    Die speichern ja wirklich alles.
    & im Gegensatz zu FB ist Googel in D zumindest hier an die Datenschutzrichtlinien gebunden.
    FB dagegen nicht.
    Was glaubt Ihr warum die Datenschutzbeauftragten (egal ob von der BRD oder der EU) so energisch gegenüber FB protestieren.

    Also zwar das selbe in Grün, dafür nur Hellgrün & nicht Tiefblau.
    Unterschied ist dementsprechend drastisch.

    Du musst natürlich kein Mitglied bei FB sein & auch kein Googelprodukte nutzen.
    Aber FB ist quasi als Alleinstellungsmerkmal wesentlich ernstzunehmen als Google wo es doc genügend alternativengibt.

  4. 29.05.12 10:04 bocadillo (Professional Handy Master)

    Noticed

    Nööö....Googles Geschäftsmodell ist alles für lau- wir wollen keine Geld ;-))))

  5. 29.05.12 09:41 DerZander (Member)

    noticed:

    word! googles model ist doch genau dasselbe in grün!

  6. 29.05.12 09:30 Noticed (Expert Handy Profi)

    "Denke da wird Apple & Google noch harmlos dagegen sein, denn immerhin ist dies die Grundlage von FB (Nutzerdaten zu vermarkten)."

    Was ist denn dann deiner Meinung nach Googles Geschäftsmodell?

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test