Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 04.06.2012 - 16:07 | (2)

Taichi und Transformer AIO: Asus stellt Tablet-Exoten auf der Computex vor

Asus ist mit einer ganzen Reihe an neuen Modellen auf die Elektronik-Messe Computex gekommen, mit denen das Unternehmen die Möglichkeiten des neuen Microsoft-Betriebssystems Windows 8 demonstriert. Unter ihnen sind auch Exoten wie das Dual-Display-Modell Taichi und das Tablet-Desktop-Stecksystem Transformer AIO.

Taichi und Transformer AIO: Asus stellt Tablet-Exoten auf der Computex vor

Asus Taichi: Laptop-Tablet-Hybrid mit zwei Displays | Foto: Asus

Neben den drei eher klassisch anmutenden Modellen Tablet 600, Tablet 810 und Transformer Book zeigte Asus auf der Computex auch einen Laptop-Tablet-Hybriden. Die Studie nennt das Unternehmen Taichi. Sie ist mit zwei Displays ausgestattet, eines im Inneren des Deckels und eines auf der Rückseite. Dennoch soll das mit Intels neuestem Core-i7-Prozessor ausgestattete Modell nur die Dicke eines Ultrabooks haben. Beide Displays bieten eine Full-HD-Auflösung von 1920x1080 Pixel, das rückseitige unterstützt außerdem Multitouch.

Im zugeklappten Zustand kann das Taichi so wie ein Tablet bedient werden, geöffnet erfolgt die Bedienung herkömmlich über Tastatur und Mauspad. Beide Displays können im Spiegelmodus betrieben werden oder - was vielleicht sinnvoller ist - unabhängig voneinander. So lass sich auf dem Toucscreen die dafür optimierte Metro-Oberfläche von Windows 8 nutzen und auf dem Innen-Display der Desktop-Modus des Systems. Nach Angaben vom IT-Blog The Verge kommt das Taichi in den Größen 11,6 Zoll und 13,3 Zoll auf den Markt.

Des weiteren wurde ein von Asus Transformer AIO (All In One) getauftes System vorgestellt, das aus einem Tablet besteht, dessen Touchscreen die beeindruckende Größe von 18,4 Zoll hat, und einer Docking-Station, in die das Tablet eingesteckt werden kann. Das Ganze sieht dann aus wie ein normaler All-In-One-Desktop. Die Docking-Station beherbergt außerdem einen Intel-Chipsatz der neuesten Generation, mit dem das Tablet angetrieben wird, so die Berichte. Im Tablet selbst soll ein Tegra-3-Chipsatz mit Quad-Core-Prozessor stecken.

Asus Transformer AIO: Tablet mit Desktop-Dockingstation | Foto: Asus

Asus Transformer AIO: Tablet mit Desktop-Dockingstation | Foto: Asus

Asus Transformer AIO: Das Display kann auch als drahtloser Monitor angeschlossen werden  | Foto: Asus

Asus Transformer AIO: Das Display kann auch als drahtloser Monitor angeschlossen werden | Foto: Asus

 

Über die weitere technische Ausstattung des Transformer AIO gibt es aber keine Informationen, ebenso zu Akkulaufzeiten, einem anvisierten Verkaufsstart oder den Preisvorstellungen des Herstellers. Neben dem Betriebssystem Windows 8 kann der Nutzer auch Android 4.0 Ice Cream Sandwich auf dem Tablet verwenden. Es startet dabei erstmal Windows 8 und mit einem Knopfdruck wechselt man in den Android-Modus. Ist jedoch Windows aufgerufen, lässt sich das Tablet auch als drahtloser Monitor mit Rechner-Teil verbinden.

Quelle: Asus via The Verge, Pocket-Lint
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 05.06.12 19:50 Packungsbeilage (Youngster)

    dann pack ich es an und schon ist es oben verschmiert...sinnlos

  2. 05.06.12 08:36 Schandmauler (Member)

    Gerade das AIO ist für den Homeeinsatz auf dem Sofa doch perfekt. Man nimmt quasi seinen Rechner mit, hat jedoch die meisten Vorteile eines Tablets (wobei ich das nichtmehr als sonderlich handlich zum einpacken ansehe).

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test