Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Autor:
Björn Brodersen
| 24

Display-Test: Galaxy S3 vor Galaxy-Vorgängern, aber hinter iPhone 4S

Das Samsung Galaxy S3 hat eine längere Akkulaufzeit als das Vorgängermodelle Galaxy S2. Doch die längere Betriebszeit des Flaggschiffmodells geht zu Lasten der Display-Helligkeit. Zu diesem Ergebnis kommt ein Labortest. Doch an Helligkeit und Akkulaufzeit des iPhone 4S kommt das Galaxy S3 nicht ran.

Display-Test: Galaxy S3 vor Galaxy-Vorgängern, aber hinter iPhone 4S

Samsung Galaxy S3 | (c) Areamobile

Das größere und höher auflösende Display des Samsung Galaxy S3 leuchtet nicht so hell wie die Displays der Serien-Vorgänger Galaxy S2 und Galaxy S. Das liegt offenbar an dem Energiemanagement des Galaxy S3, wie ein Labortest von DisplayMate Technologies ergeben hat. Bei einem komplett weißen Bildschirm, mit deaktivierter automatischer Helligkeitsregelung, mit abgeschalteten Datenschnittstellen und ohne andere im Hintergrund laufende Anwendungen kommt das Galaxy S3 dem Test zufolge auf eine Akkulaufzeit von 5,6 Stunden. Beim Galaxy S2 seien es 4,4 Stunden, beim Galaxy S nur 3,2 Stunden. "Die stark verbesserte Energieeffizienz von OLEDs und das viel aggressivere Energiemanagement haben von Galaxy S zu Galaxy S3 für eine Verbesserung der Akkulaufzeit um 75 Prozent gesorgt", fassen die Experten das Ergebnis ihres Labortests zusammen.

Anzeige

Der Super-AMOLED-Touchscreen des Galaxy S3 mit Pentile-Matrix misst 4,8 Zoll in der Diagonale, löst dabei 1.280x720 Pixel auf und bietet so eine Pixeldichte von 306 PPI. Beim Vorgängermodell Galaxy S2 hat Samsung einen 4,5 Zoll großen Super-AMOLED-Plus-Touchscreen, der 800x480 Pixel auflöst und so auf eine Pixeldichte von 207 PPI kommt. Die Erweiterung "Plus" in der Bezeichnung der Touchscreen-Technologie bedeutet, dass das Subpixel-Layout auf einer RGB-Matrix beruht. Der Serienerstling Galaxy S ist mit einem 4 Zoll großen Super-AMOLED-Touchscreen mit Pentile-Matrix und einer Auflösung von 800x480 Pixel (233 PPI) ausgestattet. Die genauen Display-Werte könnt ihr der folgenden Tabelle entnehmen:

Display-Werte der Galaxy-Smartphone | (c) DisplayMate

Display-Werte der Galaxy-Smartphone | (c) DisplayMate

Die Displays aller drei Smartphone-Modelle von Samsung schnitten im Test von DisplayMate sehr gut ab. Die Experten bescheinigten den Smartphone-Displays jeweils gute Darstellungsqualität bei Bildern und Videos, ausgezeichnete Schwarztöne und eine gute Ablesbarkeit unter Sonnenlichteinstrahlung, aber eine etwas zu starke Farbsättigung, zu starken Kontrast und - was sich ebenfalls negativ auswirke - eine zu große Farbskala. Das Display des Galaxy S3 reflektiere allerdings stärker als die Bildschirme der beiden anderen Smartphone-Modelle und weise bei einem weißen Bildschirm eine Helligkeit von nur 224 Candela pro Quadratmeter auf - beim Galaxy S und dem Galaxy S2 seien es 305 bzw. 289 Candela pro Quadratmeter.

Im Vergleich mit dem iPhone 4S schneidet das Galaxy S3 in diesem Test jedoch schlecht ab: Das Apple-Handy kommt bei einer Helligkeit von 541 Candela pro Quadratmeter auf eine Akkulaufzeit von 7,8 Stunden. Keine Werte hält DisplayMate für das Sony Xperia P bereit. Das LCD des Sony-Handys mit sogenannter White-Magic-Technologie, die jedem Pixel zusätzlich ein weißes Subpixel hinzufügt, bietet eine Helligkeit von 935 Candela pro Quadratmeter.

Display-Werte des Sony Xperia P | (c) Hersteller

Display-Werte des Sony Xperia P | (c) Hersteller

Weitere Informationen über Smartphone-Displays

Mehr zum Thema: iPhone, iPhone-Display, Smartphone, Smartphones, Touchscreen, Amoled-Display, Smartphone-Markt

Quelle: DisplayMate, Sony via PhoneArena

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 24 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 13.07.12 09:31 Apollon (Member)

    Seit wann hat denn ein Samsung Galaxy S2 ein 4,5 Zoll Display?

    Das sind nur 4,3 Zoll...wird auch seit jeher von Samsung immer so angegeben.

    Das Zeugt nicht gerade von Seriosität des Tests, falsche Angaben in einer Tabelle aufzulisten.

    Aber beim Schreiben des Textes zu diesem Fremdtest hätte euch das auffallen müssen...ihr habt die falsche Angabe mit übernommen...

  2. 12.07.12 17:52 pixelflicker (GURU)

    Ich finde die Überschrift extrem irreführend.
    Im Text ist es so dargestellt, dass das iPhone in Sachen Helligkeit das S3 schlägt, es wird aber nicht auf andere Aspekte eingegangen, in der Überschrift klingt es so, als wäre das iPhone-Display insgesamt besser als das des S3. Nun ist die Frage was stimmt, die Überschrift oder der Inhalt des Artikels?



    > "eine etwas zu starke Farbsättigung, zu starken Kontrast und - was sich
    > ebenfalls negativ auswirke - eine zu große Farbskala"
    Das ist ja super, das klingt ja wie: "Ich hab zu viel Geld".
    Das sind alles eigenschaften, die bei einem Display eigentlich gar nicht "zu gut" sein können. Vor allem für die "große Farbskala" geben viele mehrere Tausend Euro für Monitore aus.

  3. 12.07.12 17:10 Splasher (Advanced Member)

    Huijuijui @Frank Kabodt

    nach deinem ersten Post wollte ich ja noch antworten, aber der 2. ist dann von Arroganz schon fast zu überladen :-)
    ich les ja trotzdem gerne mit :-)
    Ob ihr den Test jetzt selber gemacht habt oder nicht ist doch egal - ihr sucht euch ja die Themen aus die ihr veröffentlicht und wenn ihr ihn für "richtig und gut" haltet, dann veröffentlicht ihr ihn. Demnach fandet ihr ihn ja richtig und gut oder nicht?
    Und ich finde, ein "komplett weißen Bildschirm" bei einem Super-AMOLED, welches genau bei komplett weiß seinen größten Verbrauch hat zu messen einfach nicht wirklich objektiv.
    Und dass genau dieses Thema jetzt am meisten Kommentare hat, lässt das darauf schließen dass es auch am häufigsten angeklickt wurde?
    Ihr wisst schon was ihr schreiben müsst, damit ihr die Klicks bekommt.
    Bzw. welche Messergebnisse ihr postet und welche nicht.

    @pLeXigLaS
    Check ich nicht. Was für Forennamen? Aus welchen Foren? Von hier?

  4. 12.07.12 15:40 M.a.K (Handy Master)

    Dass das Display nicht ganz so hell ist ist mir auch aufgefallen, aber erst nachdem ich es mit einem anderen gerät verglichen habe.

    Allerdings spielt die Helligkeit des Displays in meinem Bekanntenkreis absolut keine Rolle, wirklich jeder der ein iPhone 4 oder 4s hat, hat die Displayhelligkeit sehr weit runtergeschraubt damit eben der Akku länger hält. Würde das jemand machen wenn der Akku ausreichend stark wäre?

    Ich habe bei meinem S3 die Helligkeit auch nie auf 100%, allerdings nicht wegen dem Akku, sondern weil der Screen so groß ist und er mich dann z.B beim Surfen regelrecht blendet.

  5. 12.07.12 15:23 Der Kewle (Advanced Handy Profi)

    Man sollte den Test mit der Akkulaufzeit bei weißen Display nicht überbewerten.
    Ansonsten ist der Test sehr gut und man kann schön die Evolution der SAMOLEDs verfolgen.

  6. 12.07.12 15:05 Frank Kabodt (ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de)

    @ Splasher

    Fachliche, objektive und auf den Punkt gebrachte Kritik ist immer gern willkommen ;)

    Hier ist aber der falsche Platz für diese Diskussion. Wenn du der Meinung bist, "sooooo viele" andere Blogs seien besser als wir, dann bedauere ich, dich als Leser zu verlieren aber du weißt ja, wie das mit Reisenden ist...

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige