Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 18.10.2012 - 15:40 | (17)

iTunes Match: Fehler in iOS 6 sorgt für massiven Datenverbrauch

Das neue Apple-Betriebssystem iOS 6 hat einen Software-Fehler, der den Datenverbrauch bei einigen Nutzern massiv ansteigen lässt, die iTunes Match verwenden. Bisher hilft dagegen nur das Abschalten des Cloud-Dienstes.

iTunes Match: Fehler in iOS 6 sorgt für massiven Datenverbrauch

iTunes Match: Cloud-Dienst hat einen Software-Fehler in iOS 6 | Quelle: Hersteller

Nach dem Update auf iOS 6 klagen viele Nutzer über einen massiv angestiegenen Datenverbrauch im Mobilfunknetz. Grund soll ein Fehler im Dienst iTunes Match sein. Dieser setzt den Download von Musik aus dem Internet über UMTS und LTE selbst dann fort, wenn diese Option in den Einstellungen des iPhone ausgeschaltet ist. Das berichten sowohl das Technikmagazin Heise als auch die britische Zeitung The Guardian.

Der Fehler kann bereits innerhalb kürzester Zeit dazu führen, dass die Nutzer einer Flatrate auf die fast unbenutzbare GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt wird, denn drei Minuten eines Liedes aus iTunes Match, das in AAC mit 256 Kilobit pro Sekunde codiert wurde, sind etwa 5 Megabyte groß. Beim Download mehrerer Titel gleichzeitig maß Heise mehrere hundert Megabyte innerhalb weniger Minuten. Für Besitzer von Volumenpaketen kann das schnell richtig teuer werden, ebenso im Ausland, wo die Datenübertragung im Mobilfunknetz in der Regel noch immer vergleichsweise hoch bepreist ist.

Apple hat bisher keine Angaben gemacht, ob und wann der Fehler in iOS 6 geflickt wird. Bis dahin gibt es nur die Möglichkeit, iTunes Match auf dem iPhone abzuschalten. Das kann man unter Einstellungen, iTunes & App Stores machen. Unter iOS 5 tritt das Problem nicht auf.

Themen: iPad, iPhone, Smartphone
Quelle: Heise, Guardian
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 17 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 19.10.12 11:53 pixelflicker (Professional Handy Master)

    @Tamashii:
    Offener?

  2. 19.10.12 00:33 nohtz (Professional Handy Master)

    "200.000km grade mal eingefahren"
    -->und heute reisst ein vw nach ein paar km die hufe hoch, weil die steuerkette im arsch ist (weil der russische zulieferer die stanze nicht gewartet hat, und vw eigentlich die kosten der defekte fürs tauschen/reparieren auf die kunden abwälzen wollte, bis es in den medien war)

    soviel zum thema "das auto" ;-)

  3. 18.10.12 23:17 Tamashii (Advanced Member)

    Ich habe wirklich das Gefühl, dass Apple nachlässiger wird.
    Offener aber auch nachlässiger.

  4. 18.10.12 19:10 NDroid (Advanced Member)

    i love Passat 3b(g) ;)

  5. 18.10.12 18:51 M.a.K (Expert Handy Profi)

    @ NDroid,

    das ist doch wie mit dem beliebtesten Beispiel hier, und zwar den Autos :D

    Früher gingen die Teile so gut wie nie kaputt, ein Passat B3 war mit 200.000km grade mal eingefahren!

    Heute wo alles viel komplexer ist, vor allem die Elektronik ist die Kiste bei 200.000km kurz vor dem Kollaps.

    Aber mal ehrlich, das ist nicht nur bei iOS so...

    Bestes Beispiel die EU, früher waren wir Stark und Selbstständig, heute nur noch ein kleines Stück vom Ganzen und wehe es geht ein Teil kaputt...

  6. 18.10.12 17:58 NDroid (Advanced Member)

    Aber merkt ihr was? je komplexer IOS wird..und langsam sich den Möglichkeiten nähert die die konkurrenz längst hat..wird es anfälliger....je simpler es war...desto weniger fehler.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test