Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Björn Brodersen
| 59

Nexus 4 bei Media Markt & Co. teurer als im Google Play Store

In der kommenden Woche bietet Google im Play Store das Nexus 4 an. Auch in ersten anderen Shops kann das neue Android-Vorzeige-Handy bereits vorbestellt werden. Hier ist das Nexus 4 allerdings teurer als im Google Play Store und wird später an den Kunden ausgeliefert.

Nexus 4 bei Media Markt & Co. teurer als im Google Play Store

Nexus 4 | (c) Hersteller

299 Euro wird die Version des Nexus 4 mit 8 Gigabyte Speicherkapazität kosten, wenn am 13. November 2012 der Verkauf des Smartphones im Google Play Store beginnt, 349 Euro die 16-Gigabyte-Variante. Mit diesem Preis setzt Google im Smartphone-Bereich eine neue Messlatte, denn andere Geräte mit vergleichbarer Ausstattung kosten gerne ab 500 Euro aufwärts. Ein Quad-Core-Prozessor, 2 Gigabyte RAM, ein großes hochauflösendes IPS+-Display, eine 8-Megapixel-Kamera und die neue Android-Version 4.1 Jelly Bean sind nur einige der Ausstattungs-Highlights des Nexus 4. Nur bei der Speicherkapazität und den Datenschnittstellen für den mobilen Internetzugang müssen die Käufer des neuen Google-Handys Abstriche machen, denn es gibt keinen Steckplatz für eine wechselbare Speicherkarte und das Nexus 4 unterstützt nicht den Highspeed-Funk LTE (Long Term Evolution).

Anzeige

Nachdem der spanische Mobilfunk-Händler bekannt gab, das Nexus 4 den Kunden in seinen Shops nicht anbieten wollen, weil der Hersteller LG für das Smartphone einen zu hohen Listenpreis (599 Euro) bestimmt habe, warteten Android-Fans gespannt auf die ersten Nexus-4-Angebote in alternativen Shops. Unsere Nachfrage bei der deutschen Pressevertretung von LG brachte keine Klärung. "Seitens LG können wir noch keine konkreten Angaben zu den Preisen machen", hieß es am Montagabend.

In Deutschland können Interessenten jetzt das Nexus 4 in den Online-Shops von Media Markt und Notebook.de vorbestellen - jeweils zu um knapp 50 Euro höheren Preisen als im Google Play Store. Media Markt nimmt Vorbestellungen für das Nexus 4 16 GB zum Preis von 395 Euro entgegen, Notebook.de für das Nexus 4 8 GB zum Preis von 349 Euro. Media Markt will das Nexus 4 ab dem 15. Dezember 2012 ausliefern, Notebook.de gibt noch keinen Verfügbarkeitstermin an. Es ist zu erwarten, dass in Kürze weitere Angebote anderer Shops für das Nexus 4 folgen werden.

Nexus 4 bei Media Markt | (c) Anbieter / Areamobile

Nexus 4 bei Media Markt | (c) Anbieter / Areamobile

Vorteil eines Kaufs in Läden wie Media Markt: Der Kunde kann das Gerät vorbestellen und Mitte Dezember im Kaufhaus abholen und bar bezahlen. Im Online-Shop von Google müssen die Käufer das Nexus 4 sowie Versandkosten von 10 Euro per Kreditkarte bezahlen.

Erste Eindrücke vom Nexus 4 liefert euch der Hersteller in einem fünfminütigen Video:

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Android-Version, Smartphone, Smartphones, Nexus, Jelly Bean, Smartphone-Markt

Quelle: Anbieter / LG Electronics / Areamobile via Golem

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 59 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 09.11.12 14:03 In Money We Trust (Advanced Member)

    @ Pixel

    "Mir ging es darum zu zeigen, dass das den meisten Nutzern auch nichts bringt, dass Apple ein Jahr Garantie gibt. Natürlich ist es nett und lobenswert, aber dafür zahlt man für ein iPhone auch mehr als das Doppelte. Da erwartet man dann natürlich auch einen besseren Service. Wenn man von sich behauptet ein Premiumhersteller zu sein, dann muss man dieser Behauptung halt auch gerecht werden."

    Und hier stimme ich Dir uneingeschränkt zu!
    Da müssen wir wohl davor aneinander vorbeigeredet haben...

  2. 09.11.12 13:44 pixelflicker (GURU)

    @In Money:
    Es ist mir durchaus klar, dass er hier die Begrifflichkeiten etwas durcheinander gebracht hat. Das machen viele, das wissen wir ja.
    Aber der Punkt ist doch der, dass er das Display sowohl bei Apple als auch bei Google hätte selbst bezahlen müssen. Da macht die Garantie von einem Jahr keinen Unterschied. Einmal natürlich weil sie sowieso schon abgelaufen war andererseits weil diese bestimmt auch keinen Displayschaden abgedeckt hätte.

    Mir ging es darum zu zeigen, dass das den meisten Nutzern auch nichts bringt, dass Apple ein Jahr Garantie gibt. Natürlich ist es nett und lobenswert, aber dafür zahlt man für ein iPhone auch mehr als das Doppelte. Da erwartet man dann natürlich auch einen besseren Service. Wenn man von sich behauptet ein Premiumhersteller zu sein, dann muss man dieser Behauptung halt auch gerecht werden.

    Ich wollte damit nur die schlechtrederei von Fritz etwas eindämmen. Tatsächlich gehört das ja gar nicht hier her.

    Die gesetzliche Gewährleistung muss sowieso jeder Händler einhalten und wenn Google und Apple die Geräte selbst verkaufen sind sie selbst der Händler. Bruchschaden deckt eine Garantie aber genausowenig ab, auch wenn es ein Glas-Gerät ist.


    @Heisenberg:
    > alle scheinen sich einig, dass es eine einjährige Garantie gibt.
    Also lag ich doch richtig mit meinem Satz "genauso wie bei Apple". ;-)


    > Aber der Aussage von Fritz nach zu urteilen, müsste er das ja ganz genau wissen
    Fritz weiß ALLES !!!
    ;-)

  3. 09.11.12 13:10 Heisenberg (Gast)

    @IMWT
    Naja, der potentielle Käufer sollte das wohl noch mal erfragen. Jetzt sagen beide Parteien es gäbe Garantie - und zwar beim anderen. ;)

    Aber der Aussage von Fritz nach zu urteilen, müsste er das ja ganz genau wissen, sonst würde man seine Aussage ja wohl nicht mit 3 Ausrufezeichen und GROSSBUCHSTABEN in die virtuelle Welt hinausschreien:

    > [Fritz] Darüber hinausgehende GARANTIE auf die Geräte gibt Google nicht!!!

  4. 09.11.12 13:02 In Money We Trust (Advanced Member)

    @ Heisenberg

    Geht mir genauso :)

    Garantie:

    Na ich kann mir gut vorstellen, dass die von LG auf Google zeigen, und Google sagt "nö". Würde auch zu Google passen... gibts keine Garantie, gibts weniger Kosten und das Gerät kann günstiger angeboten werden. Wer es im Handel kauft zahlt drauf und erhält Garantie...

  5. 09.11.12 12:41 Heisenberg (Gast)

    @IMWT
    > ... zeigt auch mal wieder Macianers einseitige Recherche...
    Macianer wurde ja gesperrt und schreibt hier nicht mehr. Aber ich verwechsel die beiden auch immer. Keine Ahung, woran das liegt. ;)

    @Marty
    > wird sich ja schnell in Erfahrung bringen lassen.

    Etwas verwirrend, denn im LG-Support-Chat sagten die gerade:

    "Die Garantiezeit betraegt fuer dieses Geraet 1 Jahr. Diese wird aber bei diesem Geraet nicht von uns gegeben, sondern von Google. Bei Geraeten die ueber den freien Verkauf vertrieben werden, übernimmt LG die einjährige Herstellergarantie. Bei Geraten die ueber den Google Store bezogen werden, wird alles von Google uebernommen."

    Wer auch immer dann der Ansprechpartner ist (steht dann ja auch dem Garantieschein), alle scheinen sich einig, dass es eine einjährige Garantie gibt.

  6. 09.11.12 11:25 In Money We Trust (Advanced Member)

    @ Marty McFly

    Danke fürs nachschauen... !


    ... zeigt auch mal wieder Macianers einseitige Recherche...

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige