Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 09.11.2012 - 12:35 | (14)

LTE für alle: HTC stellt One SV und Desire SV vor

HTC hat in Singapur die beiden Smartphones HTC One SV und HTC Desire SV vorgestellt. Das One SV ist ein Mittelklasse-Modell mit LTE-Unterstützung und soll auch nach Europa kommen. Das Desire SV hat zwei Steckplätze für SIM-Karten, wird aber nach ersten Informationen ausschließlich in Asien und Australien erhältlich sein.

LTE für alle: HTC stellt One SV und Desire SV vor

HTC One SV und HTC Desire SV | (c) Google

Das HTC One SV hat ein 4,3 Zoll großes LCD-2-Display mit einer Auflösung von 800x480 Pixel, den neuen S4-Chipsatz von Qualcomm mit einem 1,2 Gigahertz schnellen Dual-Core-Prozessor und 1 Gigabyte RAM, eine 5-Megapixel-Kamera mit BSI-Sensor, einer Anfangsblende von F2.0 und einer Brennweite von 28 Millimeter sowie 8 Gigabyte internen Speicher, der mit microSD-Karten aufgerüstet werden kann. Das Telefon unterstützt neben UMTS auch HSPA+ bis zu einer Geschwindigkeit von 42 Megabit pro Sekunde sowie LTE in einer Variante für die in Deutschland gebräuchlichen Frequenzbänder um 800, 1.800 und 2.600 Megahertz.

HTC One SV | (c) Google

HTC One SV | (c) Google

Dazu gibt es eine Frontkamera für Videotelefonate im Format 720p, GPS, Bluetooth 4.0, Wlan n mit Dual-Band-Unterstützung (2,4 und 5 Gigahertz), NFC und einen Akku mit einer Kapazität von 1.800 mAh. Die Technik steckt in einem 9,2 Millimeter flachen Gehäuse und wiegt insgesamt 122 Gramm. Zum Verkaufsstart und dem Preis hat HTC bisher - zumindest für Europa - noch keine Angaben gemacht. Nach Informationen von Cnet Asia wird es in Australien ab Dezember für 688 Dollar erhältlich sein, umgerechnet etwa 560 Euro.

HTC Desire SV | (c) Google

HTC Desire SV | (c) Google

Das HTC Desire SV etwas größer und dicker, hat aber den gleichen 4,3 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 800x480 Pixel. Der verwendete Dual-Core-Chipsatz von Qualcomm bietet jedoch nur eine Taktfrequenz von 1 Gigahertz und ist nur mit 768 Megabyte Arbeitsspeicher ausgestattet. Der interne Speicher ist 4 Gigabyte groß und ist ebenfalls mit microSD-Karten aufrüstbar, Dazu gibt es Wlan n, HSPA und Bluetooth 4.0. LTE und HSPA+ werden jedoch ebenso wenig unterstützt wie Wlan im 5-Gigahertz-Band und NFC. Dafür hat HTC 8-Megapixel-Kamera und zwei Steckplätze für SIM-Karten integriert.

Themen: LTE, Dual-SIM
Quelle: HTC (1), HTC (2) via Cnet
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 14 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 13.11.12 23:40 pixelflicker (GURU)

    @ben:
    Natürlich ist das immer so in Foren, aber wenn auch die Redaktionellen Inhalte Geräte schlecht reden, die nicht von der richtigen Marke kommen, dann finde ich das sehr ärgerlich. Du musst dir nur die aktuellen Artikel und Tests zu den Nexus-Geräten ansehen.

  2. 11.11.12 15:01 benthepen (Gesperrt)

    Hier werden so einige Geräte "schlecht" geredet, weil jeder so seine ganz eigenen Erfahrungen macht.
    Ich habe ja auch ein HTC und kann trotzdem HTC kritisieren, was hier so manche eben nicht können. Die kaufen sich ein Samsung oder Sony oder sonstwas, und dann lassen sie nix mehr an das Gerät rankommen und verteidigen alles, wirklich alles, wenn man mal was negatives über dieses Gerät schreibt.
    Der eine kann damit umgehen, der andere eben nicht. Verstehe das nicht.

  3. 11.11.12 14:28 pixelflicker (GURU)

    @Niedersteberg:
    Ich sag ja, dass das OneX durchaus konkurrenzfähig ist. Ich wüsste sonst keins, das wirklich mit dem S3 mithalten kann, das X kann es und das X+ ist sogar noch einen ticken stärker.
    Da fehlts am Marketing und ein Problem ist auch, dass immer so viele htc schlecht reden, wie hier im Thread auch. Dabei sind das doch interessante Geräte.

  4. 09.11.12 19:55 IOSam (Gast)

    Die Idee ist natürlich nicht schlecht und da gebe ich den Kommentaren recht, man sollte sich nicht über HTC beschweren. Samsung bringt ja auch einige Geräte innerhalb von einem kurzen Zeitabstand raus. Das HTC gute Geräte baut ist keine Frage, man siehe Testberichte. Damit bedienen die halt die Masse der Gesellschaft die LTE nutzen wollen, jedoch nicht viel Geld in ein Handy investieren wollen. Ich persönlich würde eher zur Highendklasse greifen.

  5. 09.11.12 19:42 DDD (Advanced Handy Profi)

    Das One SV ist gar nicht mal so verkehrt. Warum sollen Midrange Phones nicht auch LTE bekommen.Und ansonsten ist es ein Gut ausgestattetes Midrange Phone. Allerdings sollte der Verkaufspreis nicht über 300 € liegen.

  6. 09.11.12 19:40 Niedersteberg (Handy Profi)

    dafür in der Bestenliste chip auf Platz 1 :

    http://www.chip.de/artikel/HTC-One_X-Test_58380220.html

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test