Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 04.12.2012 - 17:27 | (15)

Nexus 10: Reparatur-Verweigerung beim Nexus 10 war ein Missverständnis

Das Samsung-Tablet Nexus 10 kann auch außerhalb des Garantiefalls repariert werden, etwa wenn durch einen Sturz das Glas des Displays bricht, wie es kürzlich einem unserer Leser passiert ist. Das teilten uns sowohl Samsung als auch der beauftragte Reparatur-Dienstleister Datrepair mit.

Nexus 10: Reparatur-Verweigerung beim Nexus 10 war ein Missverständnis

Nexus 10 zerlegt: PowerbookMedic wirft einen Blick in das Google-Tablet | (c) powerbookmedic.com

Die Aussage vom Google-Kundenservice, dass Samsung keine Reparatur-Möglichkeiten für das Nexus 10 anbietet, ist ein großes Missverständnis, wie sowohl Samsung als auch der vom Hersteller beauftragte Reparatur-Dienstleister Datrepair uns mitgeteilt haben. Samsung erklärte uns auf Anfrage: "Samsung bietet über seinen Servicepartner Datrepair einen Reparaturservice für das Nexus 10 an. Darunter fallen alle Reparaturen, die nicht über die Garantieleistungen abgedeckt sind."

Datrepair teilte uns telefonisch mit, dass es bei der Erkennung des Nexus 10 einen Fehler gegeben hat. Das System hat das Tablet nicht als Samsung-Gerät identifizieren können und somit als nicht reparierbar eingestuft. Daraufhin schickte die Werkstatt es an den Besitzer zurück. Mittlerweile ist der Fehler erkannt und behoben worden und Datrepair sagte uns, das Nexus 10 kann definitiv von dem Dienstleister repariert werden. Man sei bereits in Kontakt mit dem Kunden.

Quelle: Samsung, Datrepair
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 15 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 05.12.12 16:28 nohtz (Professional Handy Master)

    "Was sind nun deine Konsequenzen daraus, Fritz?"
    -->dass er sich abduckt? ;-)

  2. 05.12.12 13:56 pixelflicker (Professional Handy Master)

    Na dann haben wir doch unsere Antwort.
    Was sind nun deine Konsequenzen daraus, Fritz?

  3. 05.12.12 11:43 Gorki (Handy Master)

    Hier wird es gar als "Vorbild" in Sachen Reparaturfreundlichkeit bezeichnet ;): http://jelly-bean-android.blogspot.de/2012/11/Nexus-10-in-die-Einzelteile-zerlegt.html

  4. 05.12.12 10:43 pixelflicker (Professional Handy Master)

    Hmm, ich weiß nicht was einen die Information bringt, wenn man es selber nicht reparieren muss, aber hier gabs schon mal eine Meldung, die sehr positiv klingt:
    http://www.areamobile.de/news/22918-nexus-10-das-scharfe-google-tablet-in-seine-bestandteile-zerlegt

    Jedenfalls scheint Samsung wenig Teile fest miteinander zu verkleben. Andere Hersteller handhaben das ja anders. Damit sollte es auch relativ einfach fürs Recycling zu zerlegen sein.

  5. 05.12.12 10:08 Fritz_The_Cat (Expert Handy Profi)

    Muß ich in einer Handyreparaturwerkstatt arbeiten, um mich für die Reparaturfreundlichkeit interessieren zu dürfen?
    Der Grad der Reparaturfreundlichkeit beeinflusst doch stark auch den Grad, wie umweltfreundlich das Gerät am Ende seiner Lebenszeit entsorgt bzw. recycled werden kann.

  6. 05.12.12 09:59 pixelflicker (Professional Handy Master)

    @Ben Utzer und Frankfurter:
    Sehe ich genauso wie du. Die Meldung war von Anfang an Unsinn. Hier wurde nur wieder mal ein hahnebüchenes Gerücht ausgeschlachtet.

    Ich habs ja schon im entsprechenden Thread gesagt: Guter Journalismus sieht für mich anders aus.


    @Fritz:
    Interessiert es dich wirklich, wie Reperaturfreundlich das Gerät ist, oder willst du nur hören, dass es auch nicht besser als bei Apple ist? Du arbeitest ja nicht bei datrepair, schätze ich mal, von daher dürfte es dich wenig stören, wenn es schwer zu reparieren ist.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test