Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Björn Brodersen
| 16

Apple und Google: Kein Image-Schaden durch Qualitätsmängel

Verkorkstes Kartenmaterial in Apple Karten, Kratzer im iPhone 5, Fehler in Android 4.2 und die anhaltende Knappheit des Nexus 4 - Apple und Google haben beim Launch ihrer jüngsten Smartphones keine gute Figur abgegeben. Der selbst erzeugte Zeitdruck ging zu Lasten der Qualität. Einen bleibenden Image-Schaden müssen die beiden Unternehmen dennoch vorerst nicht befürchten.

Apple und Google: Kein Image-Schaden durch Qualitätsmängel

Google Nexus 4 (rechts) und Apple iPhone 5 | (c) Areamobile

Es ist schon ziemlich ungewöhnlich gewesen und wahrscheinlich fiel deswegen die Kritik an ihnen auch so harsch aus: Gerade die für die gute Qualität ihrer Produkte bekannten Unternehmen Apple und Google haben bei der Einführung ihrer neuen Smartphone-Modelle gepatzt. Apple lieferte im September das schwarze iPhone 5 mit Kratzern im Lack und eklatanten Fehlern in der Karten-Anwendung von iOS 6 aus, Google kämpft mit Fehlern in der Android-Version 4.2 wie dem sogenannten Dezember-Bug und kann die Nachfrage nach dem neuen Nexus 4 nur stückweise erfüllen. Betroffen von den Problemen waren vor allem Early Adopters, die Käufer oder Interessenten der ersten Stunde.

Anzeige

Was sind die Ursachen für diese Fehlstarts des iPhone 5 und des Nexus 4? Und müssen wir künftig häufiger mit unreifen Smartphones zum Zeitpunkt des Marktstarts rechnen?

Apple iPhone 5 Unboxing | (c) Areamobile

Kleiner Kratzer am Apple iPhone 5 oberhalb der Kamera. | (c) Areamobile

Francisco Jeronimo, Research Manager European Mobile Devices von IDC, macht in beiden Fällen das gleiche Phänomen aus: Die Unternehmen haben auf eine möglichst schnelle Markteinführung gesetzt und nicht ausreichend auf die Qualität ihrer Geräte und Dienste geachtet. Hinter dem selbst erzeugten Zeitdruck steckten allerdings unterschiedliche Motive: Apple habe beispielsweise so schnell wie möglich die Kartenanwendung des Kontrahenten, Google Maps, als festen Bestandteil des Betriebssystems iOS loswerden wollen, sagte der Analyst. Oder es traten zuvor nicht erkannte Probleme auf: So konnten offenbar die Arbeiter in den Foxconn-Fabriken die scharfen Vorgaben beim Zusammenbauen der empfindlichen Gehäuseteile des iPhone 5 aus eloxiertem Aluminium mit den vorhandenen Werkzeugen nicht erfüllen.

Apple und Google selbst haben zwar in Stellungnahmen ihr Bedauern über gemachte Fehler ausgedrückt und Nachbesserungen versprochen, schweigen sich aber über die Gründe für die jüngsten Patzer aus oder schieben lieber Partnerunternehmen die Schuld zu. So wie jetzt der Google-Manager Dan Cobley, der von einer unzureichenden und schwankenden Auslieferungs-Stückzahl durch den Hersteller LG Electronics spricht. LG wiederum schiebt Google den Schwarzen Peter zu, der Anbieter habe die Nachfrage nach dem neuen Nexus-Smartphone schlichtweg unterschätzt und zu wenige Geräte geordert.

Generell beeilten sich die Handy-Hersteller, ihre Geräte mit zeitlichem Abstand zu einem Konkurrenzgerät in den Markt zu bringen, um aus dem eigenen Smartphone möglichst lange Kapital schlagen zu können, so Jeronimo im Gespräch mit Areamobile. Dies sei beispielsweise Samsung mit dem im Mai gelaunchten und mittlerweile über 30 Millionen Mal ausgelieferten Galaxy S3 hervorragend gelungen.

Dies würden alle Hersteller im Markt versuchen, einen allgemeinen Trend zu sinkender Qualität bei neuen Smartphones könne er dabei nicht erkennen. Einen nachhaltigen Image-Schaden müssten Apple und Google dennoch nicht befürchten, meint Jeronimo. Beide Marken würden von den Verbrauchern immer noch mit hoher Qualität assoziiert. Nur über längere Zeit dürfe sich kein Unternehmen solche Mängel an seinen Produkten erlauben.

Mehr zum Thema: iPhone, Android-Smartphone, Smartphone, Smartphones, Smartphone-Markt, Tablet-Markt

Quelle: Areamobile

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 16 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 03.01.13 14:59 Diggimon (Member)
    @ n-nutzer

    "Die Fehler beim Nexus sind dagegen wirklich nicht der Rede wert. Flugs ein Update rausgegeben und die Sache ist gegessen"

    soso! Damit ist die Sache erledigt? Komischerweise steht auf dem PlayStor immernoch "AUSVERKSAUFT".

    Ich denke schon, dass die Schaden genommen haben.

  2. 18.12.12 00:32 n-nutzer (Handy Profi)

    Das bei beiden das Image noch stimmt liegt vielleicht daran, dass die kommunizierten Fehler in den Medien in der Realität wahrscheinlich gar nicht so oft aufgetreten sind.

    Auch wenn manchmal Zahlen zwischen 30-90% durch die Gegend geisterten. Aber bei Apple sind ja die Nutzer meist gleich sowas von begeistert, dass sie auch über Fehler hinwegsehen. Dazu kommt der einfach schnelle und gute Service von Apple.

    Da wird einfach Ruck Zuck das Gerät ausgetauscht und fertig.

    Die Fehler beim Nexus sind dagegen wirklich nicht der Rede wert. Flugs ein Update rausgegeben und die Sache ist gegessen.

  3. 17.12.12 19:12 M.a.K (Handy Master)

    Damals kam es früher oder später immer zu einem Vergleich mit Sachen aus dem letzten Jahrhundert, heute sind es Verkaufszahlen :)

  4. 17.12.12 18:52 Echse (Handy Master)

    @nohtz

    in china sind es nur iphone 5.
    und quartalszahlen wird es im januar geben.
    aber frag dich doch einmal selber. angenommen, apple verkauft ca. 50 mill . smartphones im weihnachtsquartal. für wieviel mill . ist das 4s verantwortlich. und beziehe in deine überlegungen letzte pressemitteilungen mit ein.nur rein vom logischen standpunkt.
    ich schätze mal, dass iphone 5 ist bei 50 mill. für ca. 40 mill verantwortlich.
    und das wäre für 3 monate schon eine hausnummer.

  5. 17.12.12 18:42 nohtz (Professional Handy Master)

    deine liste zeigt nicht, ob das iphone5-verkäufe sind, oder ältere iphones.
    mich würde mal der vergleich Q3-12 vs Q4-12 interessieren

  6. 17.12.12 18:26 Echse (Handy Master)

    @nohtz

    ich frage mich nicht warum. und ob apple das macht , weiß ich net. nur die verekaufszahlen zählen letztendlich.
    und offensichtlich sind millionen von leuten anderer meinung wie du.
    denn die leute denken sicher, dass die qualität doch nicht so mies ist, wie von einigen hier beschrieben. und das sich fehler halt auch über software updates beheben lassen ( maps).

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige