Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 18.12.2012 - 13:11 | (25)

Kein Butterfly: HTC plant angeblich besseres Full-HD-Smartphone für Europa

HTC wird das Full-HD-Smartphone Butterfly womöglich nicht in Europa auf den Markt bringen. Hier könnte stattdessen das derzeit unter der Projektbezeichnung M7 entwickelte Smartlet herauskommen. Das HTC M7 soll mit einer Reihe von Innovationen ausgestattet sein, die zum ersten Mal in einem Smartphone eingesetzt werden.

Kein Butterfly: HTC plant angeblich besseres Full-HD-Smartphone für Europa

HTC One S: Ein besonderes Verfahren schützt die Oberfläche vor Kratzern | (c) Areamobile

Groß war die Aufregung, als HTC bekannt gab, sein in Japan unter der Bezeichnung J Butterfly erhältliches Full-HD-Smartphone als globale GSM-Version herauszubringen. Nach neuesten Berichten wird aber auch diese nicht in Europa auf den Markt kommen. Das habe der Online-Händler Expansys seinen Kunden geschrieben, die das Gerät bereits vorbestellt hatten, berichtet das Blog Coolsmartphone. In der E-Mail heiße es, der Händler müsse alle Vorbestellungen für das HTC Butterfly stornieren und das Smartphone aus dem Angebot nehmen, da HTC dieses Gerät nicht in europäische Märkte einführen werde. Die deutsche Pressevertretung von HTC wollte gegenüber Areamobile einen Marktstart des Butterfly in Deutschland weder bestätigen noch ausschließen.

HTC Butterfly ⎢ (c) Hersteller

HTC Butterfly: Gut, aber für Europa nicht gut genug? ⎢ (c) Hersteller

HTC M7 statt HTC Butterfly?

Möglicherweise hat der Hersteller aus Taiwan andere Pläne für ein Full-HD-Smartlet in Europa. Das legen jedenfalls neue Gerüchte über das HTC M7 nahe, die fast zeitgleich im Internet auftauchten. Demzufolge soll das HTC M7 ebenfalls - wie schon zuvor berichtet - ein Display mit Full-HD-Auflösung bekommen, aber damit sogar noch schärfer sein als das Japan-Handy. Denn die 1.920x1.080 Bildpunkte verteilen sich angeblich auf einem Touchscreen mit einer Diagonale von 4,7 Zoll, was einer Pixeldichte von 469 PPI entspräche. Das HTC J Butterfly (1.920x1.080 Pixel;bei 5 Zoll Diagonale) kommt auf ebenfalls schon superscharfe 440 PPI. Das iPhone von Apple, dass dieses Pixelrennen ausgelöst hat, verfügt dagegen nur über ein 326-PPI-Display. Und schon dort sind die einzelnen Bildpunkte mit dem bloßen Auge nicht mehr auseinanderzuhalten.

HTC wird das M7 nach Informationen des IT-Blogs Unwired View mit einer Reihe weiterer Innovationen ausstatten, die erstmals bei einem Produkt Eingang finden. So soll HTC dem Smartphone ein SoLux-Display spendieren, das noch besser ablesbar ist als die bisher verwendeten Super-LCD2-Varianten. Darüber hinaus kommt nach Angaben des Blogs ein Snapdragon-Chipsatz der zweiten Generation in dem M7 zum Einsatz, dessen Quad-Core-Prozessor bis zu 1,7 Gigahertz schnell ist. Außerdem unterstützt das Telefon den Wlan-Standard 802.11 ac, der theoretisch bis zu dreimal höhere Durchsatzraten ermöglicht als der aktuell gebräuchliche n-Standard.

Angebliche Technik des HTC M7 | (c) Unwired View

Angebliche Technik des HTC M7 | (c) Unwired View

Auch bei der Kamera setzt HTC auf aktuelle Entwicklungen, so Unwired View. Statt eines CMOS-Sensors soll das Unternehmen einen CCD-Sensor verwenden, der eine Auflösung von 13 Megapixel bietet. Eine neue Signalverarbeitung ermögliche Videoaufnahmen in Super-Zeitlupe und HDR-Video mit einer Auflösung von 1.920x1.080 Pixel, durch die Anfangsblende von f/2.0 sollen Aufnahmen auch bei wenig Licht gemacht werden können. Die Sprach- und Audioqualität soll durch einen speziellen Verstärker verbessert werden, den der Partner Beats Audio entwickelt hat.

Solche Gerüchte schrauben die Erwartungen an das HTC-Smartphone in die Höhe. Es bleibt abzuwarten, welche der Features am Ende tatsächlich für das Gerät verwendet werden, schließlich muss es trotzdem bezahlbar bleiben. Mehr werden wir angeblich im Februar erfahren. Dann soll das HTC M7 auf der Mobilfunkmesse MWC der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 25 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 19.12.12 16:01 bocadillo (Gesperrt)

    P.s.

    Das Ding funzt einwandfrei - bis halt aufs bröckeldisplay ;-)

  2. 19.12.12 16:00 bocadillo (Gesperrt)

    Chief

    Schick mir nochma deine mailaddi

  3. 19.12.12 14:22 pixelflicker (GURU)

    Ja, so sind sie die Frauen. Auf technische Geräte achten die einfach nicht. Deswegen brauchen sie alle so dicke Gummihüllen.

  4. 19.12.12 14:07 chief (Handy Master)

    @bocadillo

    Schick mir mal Bilder per Mail. Hast du die Adresse (noch)? Wenn nicht bekommst du die per pn

    Vielleicht taugt es als Ersatzteil Spender ;)

  5. 19.12.12 13:57 bocadillo (Gesperrt)

    Kopfsteinpflaster in napoli- beim fotografieren aus der Hand gerutscht.

    Was damit geschieht- noch keine Ahnung.

  6. 19.12.12 13:50 pixelflicker (GURU)

    @Georg:
    Ich dachte du hättest ein iPhone?
    Schärferes Display hättest du mit dem OneX bekommen können, wenn du FullHD willst, wirst du sowieso kaum unter 5 Zoll kommen...


    @Boca:
    Warum denn das? Was macht sie damit?

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test