Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Rene Melzer
| | 9

Joyn: Telekom verschiebt Einführung des SMS-Nachfolgers erneut

Mit großem Getöse kündigten Anfang 2012 die großen Netzbetreiber in Deutschland den SMS-Nachfolger und Instant-Messaging-Konkurrenten Joyn an. Damals hieß das Produkt noch RCS-e (Rich Communication Suite enhanced) und sollte die Kunden netz- und plattformübergreifend verbinden. Doch während Vodafone den Dienst bereits anbietet, verschiebt die Telekom den Start von Joyn ein ums andere Mal.

Joyn: Telekom verschiebt Einführung des SMS-Nachfolgers erneut

Joyn von Vodafone | (c) Samsung / Vodafone / Areamobile

Auch der von der Telekom für den Joyn-Start zuletzt genannte Termin, Dezember 2012, konnte nicht eingehalten werden. Wann es statt dessen so weit sein wird, ist noch unklar. Nach Angaben von @Telekom_hilft, dem Telekom-Kundenservice über Twitter, ist die Integration von Joyn komplexer als gedacht. Das Unternehmen benötige daher mehr Zeit, als ursprünglich gedacht, um den Dienst zu integrieren. Über einen neuen Termin gibt es noch keine Informationen.

Damit kann Joyn in Deutschland derzeit ausschließlich bei Vodafone verwendet werden. Der zweitgrößte deutsche Netzbetreiber startete den SMS-Nachfolger Ende September 2012 mit der Veröffentlichung der Joyn-App für Android. Beim Mobilfunkanbieter o2 soll es irgendwann in der ersten Hälfte dieses Jahres soweit sein. E-Plus hat nach eigenen Angaben derzeit keine konkreten Pläne zur Einführung von Joyn in seinem Netz.

Telekom: Joyn-Servic ist verschoben | (c) Twitter

Telekom: Joyn-Servic ist verschoben | (c) Twitter

Der Dienst, der nach den Planungen der Netzbetreiber in Zukunft tief in alle Mobiltelefone integriert sein soll, ermöglicht sowohl die Übertragung von Kurznachrichten als auch den Versand von Fotos, Videos, Positionsdaten oder Sprachnotizen sowie Video-Chats. Dabei soll der Service selbstständig erkennen können, welche Möglichkeiten die jeweiligen Clients auf den Handys unterstützen und was die jeweiligen Netze leisten können, in denen die Geräte eingebucht sind.

So wird etwa bei einer GPRS- oder EDGE-Verbindung zwar eine Textnachricht verschickt, aber der Aufbau einer datenhungrigen Video-Verbindung ausgeschlossen, ebenso wenn der Angerufene keine Frontkamera unterstützt. Bei Vodafone ist der Video-Chat über Joyn derzeit ohnehin nur möglich, wenn beide Teilnehmer im LTE-Netz des Anbieters eingebucht sind. Alle Übertragungen sind IP-basiert und werden dem Nutzer als Datenübertragung abgerechnet.

Mehr zum Thema: Smartphone, Smartphones, Android-Apps, Smartphone-Markt

Quelle: @Telekom_hilft via ifun

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 9 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 29.01.13 16:10 Basa (Gast)

    lösst das joyn dann auch gleich die mms auf? oder ist das nur ne neue art für sms schreiben?
    weil whatsapp war ja interessant für die leute da sie auch kostenfrei bilder verschicken können statt ne mms zu zahlen für 30 cent.

  2. 29.01.13 15:35 no way (Handy Profi)

    An Whatsapp verdient der Netzbetreiber nichts, an Joyn schon. Zudem hat nicht jeder Whatsapp, aber bald wird jeder automatisch Joyn haben...

    Und wenn man die Kosten dafür einfach fest mit in jeden Vertrag mit integriert, könnte es Whatsapp schon ablösen, da man dann mit einem Client alle Möglichkeiten und alle Kontakte hat...

  3. 28.01.13 19:39 Basa (Gast)

    bin überfragt :D

    ich dachte es leuft nicht über das internet das joyn.

  4. 28.01.13 19:08 M.a.K (Handy Master)

    Datenvolumen sparen wenn man nicht Whatsapp nutzt? Was soll man da sparen? :)

  5. 28.01.13 18:09 Basa (Gast)

    gute frage. nächste frage . Vielleicht um datenvolumen zu sparen da es nicht über das internet läuft.

  6. 28.01.13 17:53 George Straßburger (Moderator)

    Ich habe zwar 50 frei SMS jeden
    Monat, aber nutzen...es gibt ja whats app, wozu Joyn ?

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige