Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Björn Brodersen
| 35

Blackberry 10: Blackberry World wächst täglich um 1.000 Apps

Die neue Mobile-Computing-Plattform Blackberry 10 wird offenbar von Nutzern und Entwicklern gut angenommen. Nach Angaben des Herstellers auf der Entwicklerkonferenz Blackberry Jam in Amsterdam ist das erste Blackberry-10-Smartphone, das Blackberry Z10, in Großbritannien teilweise ausverkauft. Die Blackberry World wächst täglich um rund 1.000 neue Apps.

Blackberry 10: Blackberry World wächst täglich um 1.000 Apps

Blackberry Z10 Limited Edition in Rot (c) Areamobile

Mit 70.000 in der Blackberry World zum Download bereitstehenden Apps und Games ist das neue Betriebssystem des kanadischen Herstellers Blackberry (ehemals Research in Motion oder RIM) in der vergangenen Woche an den Start gegangen. Täglich wächst das Angebot um rund 1.000 neue Anwendungen. Ein großer Erfolg, denn die Angebote an Zusatzanwendungen werden immer wichtiger im wachsenden Smartphone-Markt. Allerdings hat Blackberry im Vorfeld des Blackberry-10-Launches auch kräftig in sein App-Angebot investiert: Das Unternehmen stattete Entwickler kostenlos mit Prototypen der Blackbery-10-Smartphones aus, bot Entwicklern eine einfache Portierungsmöglichkeit von Android-Apps an und hielt rund um den Globus Entwicklerkonferenzen ab.

Welche Mühen das Blackberry-Management noch auf sich nahm, zeigte das Unternehmen auf dem Blackberry Jam in Amsterdam in verschiedenen Videos: Bungee-Jumping vom Stratosphere-Hotel in Las Vegas, Käfer- und Insekten-Essen als Solidaritätsbekundung mit den Entwicklern, die sich im Vorfeld des Launches mit Bugs im System herumärgern mussten, und ein eine umgedichtete Version von "At Last" singender Alec Saunders, Vice President Developer Relations bei Blackberry. Die Aktionen der Blackberry-Verantwortlichen spiegeln das Engagement und die Begeisterung des Blackberry-Teams für die neue Plattform und die neuen Smartphones wieder. Zum Dank für die ihre bisherige Arbeit bietet Blackberry außerdem Entwicklern eine auf 12.000 Stück limitierte Sonderausführung des Blackberry Z10 in knalligem Rot an. Zudem kündigte das Unternehmen mit dem Blackberry 10 Dev Alpha C ein neues Entwicklergerät mit echter Volltastatur an.

Und auch für die Nutzer ist Blackberry 10 offensichtlich interessant: Laut Steven Bates, Managing Director UK, ist die Nachfrage nach dem in der vergangenen Woche in Großbritannien in den Verkauf gestarteten Blackberry Z10 größer als erwartet und das Gerät in einigen Geschäften der Retail-Partner inzwischen ausverkauft. Genaue Zahlen nannte Blackberry heute in Amsterdam allerdings nicht. Bislang war das Blackberry Z10 nur in britischen Shops erhältlich, heute startet der Verkauf des ersten Blackberry-10-Smartphones auch in Kanada. In den kommenden Wochen soll der Launch des neuen Touchscreen-Blackberry auch in europäischen Ländern wie Deutschland, Schweiz, Niederlande, Spanien und Frankreich erfolgen. Online-Shops bewerben das Blackbery Z10 bereits seit mehreren Tagen für Preise ab 600 Euro und die beiden Mobilfunkbetreiber Vodafone und O2 das Gerät ebenfalls angekündigt. Es wird voraussichtlich Ende Februar hierzulande in den Läden erhältlich sein.

Das Blackberry Q10 mit echter Volltastatur startet zu einem späteren Zeitpunkt. Auf dem Blackberry Jam in Amsterdam demonstrierte Blackberry ein spezielles Features des Q10: Nutzer können auf der mechanischen Tastatur den Namen einer Anwendung tippen und werden dann direkt dorthin geführt. Auf den Begriff "email" öffnet sich beispielsweise das Textfeld zum Verfassen und Absenden einer E-Mail. Andere Funktionen von Blackberry 10 stellen wir euch in einem ausführlichen Überblick vor.

Mehr zum Thema: Android-Update, Android-Version, App, App-Store, Apps, Smartphone, Smartphones, Update Android, Android-Apps, Apps Android, iOS Spiele, Blackberry-Update, iOS Update, Mobile Applikationen, Windows-Phone-Update, Windows RT, Applikationen, iOS 6, Smartphone-Markt, Windows, Tizen, Ubuntu, Mobile Betriebssysteme

Quelle: Areamobile aus Amsterdam

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 35 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 07.02.13 12:13 EcoWin (Advanced Handy Profi)

    Nun gut, dann sollte man aber immer noch in Erwägung ziehen, dass wenn BB es sich nicht leisten kann eine Verkaufsstrategie der künstliche Verknappung durchzuführen, wir auch in Betracht ziehen sollten, dass BB nicht alle Märkte (wie GB) mit ausreichend Geräten versorgen konnte. Somit kann aber auch nicht per se wieder auf einen "rasenden" Ansturm auf die neuen Geräte bzw. BB10 geschlossen werden...

  2. 06.02.13 23:27 n-nutzer (Handy Profi)

    Um eine kleine Differenzierung bei den Aussagen zur Knappheit der beiden Parteien Nokia/ms auf der einen und Rim auf der anderen:

    Meiner persönlichen Meinung nach kann sich BB eine künstliche Verknappung zu diesem Zeitpunkt einfach nicht erlauben. Sie sind spät auf dem Markt, haben momentan keine zusätzliche Geldquelle und kann sich hinsichtlich des späten us Starts solche Spielchen wirklich nicht mehr erlauben!

    Bei Nokia sieht das alles nicht so schwarz aus. Sie haben nämlich MS im Hintergrund, eine (noch) starke Cash cow mit ihren ashas und billig handy line up und versucht Aufmerksamkeit auf Wp. Zu lenken.

    Das kann sich so BB nicht mehr erlauben.

    Bzgl. Chancen anderer Plattformen: es sieht momentan wirklich nicht mehr so gut aus für neue os. Aber BB hat im Hintergrund sehr sehr viel getan, in Bezug auf die telcos und in Bezug auf die APp Programmierer. So haben sie eine sehr gute Chance auf den dritten Platz !

    Ms wird von diesen beiden Parteien nicht soo unterstützt! Warum Auch immer!

  3. 06.02.13 15:28 EcoWin (Advanced Handy Profi)

    Nur, um es schnell noch einmal klarzustellen. Das BB Q10 gefällt mir auch sehr gut, vor allem weil es eines der letzten Telefone ist, welches eine richtige Tastatur besitzt. Jedoch ist BB auch für die eher dürftige Hardwareverarbeitung bekannt. Es knarzt gerne und von Kamerqualitäten mag ich bisher auch nicht sprechen...

  4. 06.02.13 15:16 Surab (Expert Handy Profi)

    @ handyhacho:
    Den gönnen wir alle BB. Auch wenn es bocadillo nicht zugibt, würde sich auch darüber freuen, dass BB nämlich niemanden interessiert (aber Tizen, MeeGo, Ubuntu, FireFox und Bada ganz bestimmt) ist solche ein Schubladenaussage, dass sie schon prinzipiell komnplett unsinnig ist....

    Trotzdem bashst du dauernd gegen Nokia + MS und MS und das nervt wiklich. Wir werden sehen, wie sich der Markt entwickelt: Ich denke BB10 und WP8 holen sich da ihre Plätze. Wer 3. wird, muss sich zeigen.

    @ bocadillo:
    Erklär mal kurz den Basiseffekt. Ich hatte das nämlich so verstanden, dass die Basis (ehemalige BB Nutzer) momentan auf BB10 setzen und dadurch den Verkauf übermäßig und unrepräsentativ ankurbeln. Wenn die dann aber eingedeckt sind (nach ein paar Monaten) wird der Verkauf auf das repräsentative (wie auch immer geartete) Niveau fallen. Ich verstehe aber nicht, was das mit den Apps zu tun haben soll?

  5. 06.02.13 14:16 handyhacho (Expert Handy Profi)

    Also: Zunächst einmal, Blackberry ist weder offen noch Linux.
    Ich glaube aber die starke Nachfrage nach dem Z10 gerne, die ebay Auktionen bestätigen diese, der rasante Anwuchs an Apps auch, und insgesamt scheint mir da vieles, was von Seiten MSNokia an Infos kommt viel zu selbstherrlich und gekünstelt, als dass ich es wirklich für voll nehmen könnte.
    Aber wir werden sehen, sollte BB trotz des späten Startes in diesem Quartal ähnliche Zahlen erreichen wie Nokia sind sie gut, liegen sie darüber sogar sehr gut. Wir werden sehen. Ich gönne Blackberry jedenfalls den Erfolg und für mich sieht es sehr gut aus, und das darf ich doch wohl völlig ohne Bashing festhalten!

  6. 06.02.13 13:46 benthepen (Advanced Handy Master)

    EcoWin

    Nokia arbeitet aber mit Windows, da ist alles Sch**** in hh Augen. Auch die Lumias verkaufen sich total schlecht, obwohl es bei BB jetzt genau das Gleiche ist.
    Bei BB ist das natürlich gaaaaanz anders. DIE sind jetzt schon wahnsinnig Erfolgreich, weil, es sind ja alle BB schon vergriffen...
    Merkste??
    Verstehe gar nicht, das man das immer von hh verteidigen muss!
    Du hast vollkommen Recht.
    hh lebt in seiner eigenen, offenen, Linus, Sailfish, Jolla usw. Welt. Microsoft ist BÖSE!

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige