Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Maximilian Beyer | 26.02.2013 - 09:45 | 10

MWC 2013: ZTE Grand Memo ist erstes Snapdragon-800-Smartphone

Der chinesische Hersteller ZTE präsentiert auf dem Mobile World Congress in Barcelona sein Smartphone-Schlachtschiff Grand Memo. Mit einem 5,7-Zoll-Display und einem Snapdragon 800 geht der Galaxy-Note-Konkurrent auf Kundenfang.

MWC 2013: ZTE Grand Memo ist erstes Snapdragon-800-Smartphone

ZTE Grand Memo | (c) Hersteller

ZTE hat das Grand Memo, wie angekündigt, auf dem Mobile World Congress in Barcelona der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Hersteller stattet das Smartphone allerdings nicht mit einem Snapdragon-S4-Chipsatz von Qualcomm aus, wie früher berichtet wurde, sondern schon mit dem neuen, ebenfalls von Qualcomm produzierten Snapdragon 800, der eigentlich erst ab Mitte dieses Jahres auf dem Markt erhältlich sein soll. Das Grand Memo wird aber bereits im zweiten Quartal 2013 auf den Markt kommen, wie ZTE bekannt gab. Details zu Preisen und Verfügbarkeit veröffentlicht das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt.

Anzeige

Der Snapdragon 800 ist das aktuelle Spitzenprodukt des Chip-Herstellers Qualcomm. Die Plattform ist im stromsparenden 28-Nanometer-Verfahren hergestellt und mit einem Quad-Core-Prozessor, 2 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie dem Grafik-Chip Adreno 330 ausgestattet. Im ZTE Grand Memo hat der Hersteller die maximale Taktfrequenz jedoch auf 1,7 Gigahertz gedrosselt. Das Telefon unterstützt darüber hinaus LTE, HSPA, Wlan n und den Nachfolger Wlan ac, inklusive DLNA, Wifi Direct und Wifi Display, Bluetooth 4.0 sowie MHL.

ZTE Grand Memo | (c) Hersteller

ZTE Grand Memo | (c) Hersteller

Bei so viel Prozessorkraft ist es etwas unverständlich, warum ZTE das Grand Memo mit einem Touchscreen bestückt, der nur eine Auflösung von 1.280x720 Pixel hat und nicht wie der 5-Zöller ZTE Grand S oder das ebenso große Sony Xperia Z 1.920x1.080 Pixel, zumal das Gran Memo eine Display-Diagonale von satten 5,7 Zoll aufweist. Auch beim internen Speicher erweist sich der Hersteller als sparsam: Der Nutzer kann nur auf 16 Gigabyte zugreifen, die dazu nicht mit microSD-Karten erweiterbar sind.

Auf der Rückseite thront eine 13-Megapixel-Kamera, natürlich auch für Full-HD-Videos, abgerundet durch eine 1-Megapixel-Kamera in der Front. Der Akku bietet eine Kapazität von 3.200 mAh. Das alles verbaut ZTE in einem 8,4 Millimeter dünnen Gehäuse. Als Betriebssystem kommt Android 4.1.2 Jelly Bean mit einem eigenen UI aus dem Hause ZTE zum Einsatz. Das wird nach unserem ersten Eindruck von der darunterliegenden Technik absolut flüssig angetrieben.

Mehr zum Thema: Android-Smartphones, LTE, MWC, Snapdragon

Quelle: ZTE (1), (2)

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 10 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 26.02.13 14:37 no way (Handy Profi)

    verstehe auch nicht wieso man ein Gerät Memo nennt, und es dann ohne Stift daher kommt.

    Der S800 wurde wohl auch verworfen. Es soll jetzt der S600 werden. Und laut Heise könnte aber es doch mit FHD nach Europa kommen....

    ZTE wirft glaube ich alle möglichen Specs in den Raum und wartet dann die Reaktionen ab...so konfus das ganze...

  2. 26.02.13 13:21 pixelflicker (GURU)

    Wie soll das Gerät eine Konkurrenz gegen das Note sein, wenn es die wichtigste Funktion des Note-Konzepts gar nicht hat? Ich sehe jedenfalls keinen Stift auf den Bildern.

  3. 26.02.13 12:04 Gorki (Advanced Handy Master)

    Na ja, zumindest bei MWC ist das ZTE Grand Memo nicht mit einem Snapdragon 800 :):

    http://www.mobilegeeks.de/zte-grand-memo-ohne-snapdragon-800-auf-dem-mwc/

  4. 26.02.13 11:25 Anonymous2345 (Member)

    @pLeXigLaS: Ich kann dir als aktueller Note II Nutzer das Gerät nur empfehlen.

    Ich bin als langjähriger Nokia (N8,N808 Pureview) Nutzer seit dem Ende des letzten Jahres auf das Note II umgestiegen und bin (bis auf die Kameraqualität) damit sehr zufrieden.

  5. 26.02.13 11:20 pLeXigLaS (Handy Profi)

    Der Prozessor - das macht den Unterschied :-D
    Als ehemaliger Note 1 Nutzer, würde ich auch zu dessen anchfolger greifen und nicht dem ZTE

  6. 26.02.13 11:17 Anonymous2345 (Member)

    @pLeXigLas: Die Kunden des Note 1 kaufen sich nicht das Gerät, sondern einfach den Nachfolger Note 2 oder warten auf Note 3, da Samsung im Moment das beste Gesamtpaket abliefert.

    Das Note II hat ja schon bessere bzw. gleichwertige Specs wie das hier vorgestellte Gerät.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige