Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Björn Brodersen 07.03.2013 - 09:38 | (26)

Samsung: Galaxy S4 wird sich wertiger anfühlen als das Galaxy S3

Auch beim Galaxy S4 wird Samsungs Wahl des Materials für das Gehäuse auf Kunststoff fallen. Doch das nächste Flaggschiff-Gerät soll sich wertiger anfühlen als das Galaxy S3. Das bekräftigte der Vizepräsident der Mobilsparte des südkoreanischen Herstellers, Y.H. Lee, im Gespräch mit CNet.

Samsung: Galaxy S4 wird sich wertiger anfühlen als das Galaxy S3

Akku-Deckel des Samsung Galaxy S3 | (c) Areamobile

Während andere Hersteller für die Fertigung der Gehäuse ihrer Smartphone-Modelle auf höherwertige Materialien wie etwa Aluminium setzen, bleibt für Samsung Kunststoff der bevorzugte Baustoff für die Smartphones der Galaxy-Reihe. Die Wahl dieses Materials habe weniger ästhtetische als praktische Gründe, so Lee. Es sei vergleichsweise robust und erlaube eine schnelle Produktion von hohen Stückzahlen.

Im Areamobile-Test des Samsung Galaxy S3 wirkte schon das hervorragend verarbeitete, aber auch etwas rutschige Polycarbonat-Gehäuse des Flaggschiff-Modells deutlich hochwertiger als dasjenige aus herkömmlichen Plastik des Vorgängermodells Galaxy S2. Der Akku-Deckel des Galaxy S3 sehr dünn und biegsam und dadurch weniger bruchanfällig als mit starrerem Material. Weiterer Vorteil eines solchen Kunststoffgehäuses ist, dass es keine Funkverbindungen stört.

Ob auch beim Galaxy S4 der Akku-Deckel abnehmbar sein werde, verriet der Samsung-Manager nicht im Gespräch mit CNet. Das neue Vorzeige-Smartphone werde sich mehr wie ein Premium-Produkt anfühlen, kündigte Lee an. Beim nächsten neuen Smartphone gebe es eine ausgewogene Balance zwischen praktischen Zwängen und dem Bedürfnis nach mehr Premium-Wirkung. "Wir hören auf den Markt und versuchen, uns anzupassen", sagte Lee.

Samsung wird das Galaxy S4 am 14. März in New York vorstellen. Areamobile wird live vom Event berichten. Mittlerweile scheinen schon etliche Details zur Ausstattung und zur Benutzeroberfläche des neuen Android-Smartphones bekannt zu sein.

Mehr zum Thema: Smartphones

Quelle: CNet

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 26 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 10.03.13 20:49 pixelflicker (GURU)

    Also wenn das S4 kein LTE hätte, würde sich Samsung wirklich lächerlich machen, die anderen Daten sind auch nicht viel überraschender, nur an das unzerbrechliche Display glaub ich nicht so recht.

    @Heisenberg:
    Ja, es kommt mehr auf die Verarbeitung an als auf das Material und der Akkudeckel des S3 mag noch so tolles Material haben, der wirkt einfach billig, auch wenn man es noch so schön redet.

  2. 10.03.13 18:54 Heisenberg (Gesperrt)

    > Polycarbonat ist ein ganz normales Material und nicht ganz speziell "edel".

    Das ganze Feld der Haptik, wird sowieso immer recht oberflächlich auf das Material reduziert. Alu ist ja auch kein besonders "edles" Metall, so wie man denken könnte, wenn man manche Aussagen hört.

  3. 10.03.13 16:53 Matzefn1 (Newcomer)

    Aktuell gibt es ja auch viele Gerüchte um das Samsung Galaxy S4 hier: http://www.faq4mobiles.de/smartphone-news/118758-samsung-galaxy-siv-offiziell-bestaetigt.html
    Offensichtlich soll im Samsung Galaxy S4 soll der 2-GHz-Prozessor Exynos 5450, eine 13-Megapixel-Kamera und ein unzerbrechliches 5-Zoll-Display mit 441 ppi an Bord sein.
    Auch von einem integriertem LTE ist die Rede.

    Was meint ihr?

  4. 10.03.13 16:14 pixelflicker (GURU)

    Ja, leider hat man ja oft das Gefühl, dass die Areamobile-Redakteure manche Dinge nur nachplappern.

    htc kann die Rückseite halt nicht spritzen, die müssen Fräsen, das kostet natürlich viel mehr Zeit und bei der Masse, die Samsung produziert ist das natürlich ein wichtiger Punkt.

  5. 10.03.13 14:20 Stereo (Newcomer)

    Richtig, ich kenne mich mit Kunststoffen aus und kann dazu sagen dass das völliger Unsinn ist. Polycarbonat ist ein ganz normales Material und nicht ganz speziell "edel".

    "gewöhnliches Plastik statt PC" Das ist naives Marketinggerede und zudem nicht wirklich objektiv. Die Smartphones werden doch nicht aus recycelten Joghurtbechern hergestellt die im übrigen aus Polystyrol (PS) bestehen.

    Der Punkt ist ganz einfach das Samsung für die komplette Rückseite eine einfachere und billiger Spritzgussform bauen lassen muss. HTC dagegen benötigt für die Rückseite eine etwas teurere und aufwendigere Form. Aber beide Rückseiten bestehen aus Polycarbonat.

  6. 10.03.13 01:12 pixelflicker (GURU)

    > Der ganze Unterschied besteht doch nur im Design und der Konstruktion der Rückseite.
    Nun, Areamobile scheint das anders zu sehen, aber eine Aussage wie "gewöhnliches Plastik statt PC" klingt für mich einfach unsinnig.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test