Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Tobias Czullay | 12.03.2013 - 10:23 | (52)

HTC: Eigene Marketing-Fehler stärkten Samsung und Apple

Mit dem schlicht One betitelten High-End-Smartphone meldet sich HTC zurück, will den sinkenden Verkaufszahlen entgegenwirken und mit Innovationen punkten. Innovationen, die, wenn es nach dem Global President of Sales von HTC geht, in der Vergangenheit erst durch Samsung und Apple bekannt wurden.

HTC: Eigene Marketing-Fehler stärkten Samsung und Apple

HTC One | (c) Hersteller

Der Februar stellte einen Umsatztiefpunkt des taiwanesischen Smartphone-Herstellers HTC dar - satte 44 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat musste man dort einbüßen, und immerhin stolze 26,8 Prozent gegenüber dem diesjährigen Januar. In einem Interview mit Fierce Wireless verrät der Global President of Sales von HTC, Jason Mackenzie, worin die Fehler in der Vergangenheit lagen und wie man sich in Zukunft gegen die ernstzunehmende Konkurrenz von Samsung und Apple wappnen möchte.

So sieht Mackenzie vor allem in innovativen Software- und Hardwareentwicklungen eine große Stärke des Konzerns, die u.a. mit der Ultrapixel-Kamera, BlinkFeed, BoomSound oder Sense TV alle im neuen Premium-Smartphone HTC One Verwendung finden. Als problematisch empfindet er die in der Vergangenheit zurückhaltend eingesetzte Werbung, um diese neuen Features zu bewerben - stattdessen wurden nach seinen Angaben beispielsweise der Burst-Modus der Kamera des HTC One X erst durch den Einsatz in Samsung-Smartphones bekannt und dann mit dem konkurrierenden Hersteller in Verbindung gesetzt. Auch sieht er ein, dass sich HTC bei jeder bevorstehenden Veröffentlichung eines neuen Flaggschiffs der Konkurrenz zu unauffällig verhalten hat, keine aggressive Werbekampagne entgegengesetzt hat. Genau diese Punkte hat Areamobile kürzlich in einem Editorial am Verhalten des taiwanischen Herstellers kritisiert.

Diese Fehler sollen mit dem HTC One nicht wiederholt werden. Zwar hatte der Hersteller durchblicken lassen, dass das seit kurzem verfügbare Gerät das einzige High-End-Smartphone mit Android in diesem Jahr bleiben soll, doch bemüht man sich vor allem um langanhaltende Kommunikation mit dem Kunden, um ihm das beste Smartphone-Erlebnis zu bieten. Nicht nur will es HTC mit Samsung und Apple aufnehmen, laut Mackenzie soll der Name HTC in Zukunft synonym für die besten Smartphones der Welt stehen. Mit dem One geht der Hersteller jedenfalls schon den ersten Schritt in die richtige Richtung - in unserem Test fährt es überwiegend positive Werte ein.

Übrigens: Noch bis zum kommenden Freitag könnt ihr an unserem Gewinnspiel zum HTC One teilnehmen. Zusammen mit O2 verlosen wir drei HTC One.

Mehr zum Thema: Smartphone

Quelle: Fierce Wireless

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 52 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 19.03.13 11:56 pixelflicker (GURU)

    Gut, da scheinen sie sich wohl noch nicht sicher zu sein, irgendwie scheint das Samsung unklar kommuniziert zu haben.
    Dennoch steht die Frage im Raum: Was könnte das One mehr, wenn es einen 800er hätte?

  2. 18.03.13 19:23 chief (Handy Master)

    Dein Geheimtipp sagt was anderes ;)

    http://www.techstage.de/news/Samsung-Galaxy-S4-Quad-Core-16-GB-und-729-Euro-UVP-in-Deutschland-1823891.html

    im letzten Absatz.

  3. 18.03.13 18:05 pixelflicker (GURU)

    Also das wäre mir neu. Auf allen Portalen auf denen ich bisher die technischen DAten las, stand, dass es sich um einen S4 handelt. Hier z.B.: http://www.androidpit.de/galaxy-s4-vs-htc-one-xperia-z-lg-optimus-g-pro

    Was macht es denn für einen Unterschied? Und was könnte das One mehr, wenn es einen 800er hätte?

  4. 18.03.13 17:49 bocadillo (Professional Handy Master)

    Ich glaube kaum das der prozzi hier tatsächlich kriegsentscheidend ist - bestenfalls für Quartettspieler .

  5. 18.03.13 17:39 chief (Handy Master)

    @Pixel
    " htc hat derzeit den modernsten Prozessor, sowohl Sony als auch Samsung verbauen noch den älteren S4 und der S800 soll erst im Herbst kommen"

    Im S4 ist auch ein S600 drin. Der ist sogar etwas höher getaktet (1,9 GHz gegen 1,7 GHz im One). Sony ja, hat den alten drin.

  6. 18.03.13 17:31 pixelflicker (GURU)

    @Hitzeindex:
    Also das sehe ich ganz und gar nicht so. htc hat derzeit den modernsten Prozessor, sowohl Sony als auch Samsung verbauen noch den älteren S4 und der S800 soll erst im Herbst kommen. So lange hätte htc unmöglich warten können für ein neues Spitzenmodell, dann hätten sie gleich dicht machen können. Ansonsten steht das One der Konkurrenz in Sachen Hardware doch in nichts nach und auch das OneX tat das nicht.

    htc hat schon offiziell bestätigt, dass in diesem Jahr das One das einzige Spitzenmodell bleiben wird. Was willst du mehr? Andererseits fand ich den Ansatz mit dem X+ gar nicht verkehrt. So bekomme ich als Kunde aktuellere Hardware und das X wurde dadurch doch nicht schlechter, oder?

    Wenn du dir das OneX+ gekauft hast, dann hat htc doch kein Pech mit dir. Du bist doch htc Kunde. Und ich denke nicht, dass die von jedem Kunden erwarten, dass er alle 5 Monate ein neues Smartphone kauft.


    @A3SB:
    Bisher hatten alle Spitzenmodelle, sowohl von htc als auch von Samsung, Apple usw. Lieferprobleme am Anfang. Das ist ja auch ganz klar, schließlich können die nicht Produktionsstraßen ohne Ende aus dem Boden stampfen, die dann nach zwei Monaten still stehen, weil die Vorbesteller befriedigt sind. Ich verstehe auch nicht, warum sich immer alle aufregen, ob ich nun zwei Wochen länger auf das Gerät warte, das tut doch den wenigsten weh, die Meisten haben doch funktionierende Smartphones. Samsung wird sicher auch nicht alle auf einnmal versorgen können mit dem S4 und vom Nokia 920 als jüngstes Beispiel brauchen wir ja auch nicht zu sprechen, oder?

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test