Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Björn Brodersen
| 8

Base: Höhere Bandbreite und Zusatzdienste in Smartphone-Tarifen von Base

Der Mobilfunkanbieter Base erweitert seine Smartphone-Tarife um Zusatzdienste wie einen Online-Speicher, einen Musik-Streaming-Dienst sowie eine Sicherheitslösung für Android-Smartphones - auch für Bestandskunden. Ganz neu im Tarifprogramm ist das 40 Euro pro Monat teure Flatrate-Paket Base All-in mit Allnet-Flatrate für Anrufe und SMS sowie Daten-Flat mit 2 Gigabyte Higspeed-Traffic.

Base: Höhere Bandbreite und Zusatzdienste in Smartphone-Tarifen von Base

Smartphone-Nutzung | (c) E-Plus

Base wertet seine im November 2012 eingeführten Smartphone-Tarife der Serien Smart und All-in um Zusatz-Leistungen auf und hebt das Bandbreiten-Limit für Laufzeitvertragskunden an. Künftig können sowohl Neu- als auch Bestandskunden in den Postpaid-Tarifen von Base ihr sogenanntes Highspeed-Datenvolumen für Übertragungen mit bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde im Downstream nutzen. Bis Jahresende schaltet Base im Rahmen eines Promotionsangebots die Vertragskunden sogar für Datenraten von bis zu 21,6 Megabit pro Sekunde im Downstream frei. In den vergangenen Monaten lag die Maximal-Bandbreite für das mobile Internet bei 3,6 Megabit pro Sekunde. Die monatlichen Grundpreise für die bislang schon angebotenen Pur-, Smart- und All-in-Tarife von Base bleiben unverändert bei 5 bis 30 Euro.

Anzeige

Neben den Inklusiv-Kontingenten für Anrufe, SMS-Versand und mobiles Internet per Smartphone stehen den Base-Kunden in ausgewählten Tarifangeboten weitere Zusatz-Leistungen zur Verfügung. In den Smart-Tarifen können die Kunden jetzt jeweils eine Flatrate für Anrufe in ein deutsches Wunschnetz hinzuwählen, und der Tarif Smart hält ab April für die Nutzer zusätzlich 3 Gigabyte Online-Speicher in der Base-Cloud bereit. Im Tarif All-in für monatlich 30 Euro kommen neu 5 Gigabyte Cloud-Speicherplatz hinzu.

Neue Postpaid-Tarife von Base ab 1. April 2013 | (c) Anbieter

Neue Postpaid-Tarife von Base ab 1. April 2013 | (c) Anbieter

Neu im Tarifangebot von Base ist das 40 Euro pro Monat teure Flatrate-Paket Base All-in Plus. Das Tarifpaket beinhaltet Flatrates für Anrufe und SMS-Versand in alle deutschen Netze, eine Flatrate für den Internetzugang über das E-Plus-Netz mit 2 Gigabyte Highspeed-Datenvolumen im Monat sowie Services wie 10 Gigabyte Cloud-Speicherplatz, eine Flatrate für das Musik-Streaming via MTV Music powered by Rhapsody auf iOS- oder Android-Geräte sowie die Sicherheits-Software Kaspersky One Universal Security für Android-, Blackberry- und Symbian-Smartphones, Android-Tablets, Windows-PCs und Mac-Rechner. Kaspersky bietet seine Sicherheitslösung normalerweise für knapp 60 Euro in der Jahreslizenz für drei Geräte an.

Mehr zum Thema: Daten-Flatrate, Mobilfunkbetreiber, Cloud

Quelle: Pressemitteilung

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 8 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 28.03.13 11:42 IMPULS

    @ cores

    Kein Problem. :)

  2. 28.03.13 11:21 cores (Handy Profi)

    Hallo Impuls sorr hab deinen Beitrag auch etwas in den falschen Hals bekommen.
    Also mit e+ hab ich nicht so viel Erfahrung, habs nur kurz angetestet, wobei es mir auch deutlich besser vorgekommen ist als o2. Bei o2 selbst bin ich schon Jahrzehnte, mit paar Unterbrechungen. Ich war damals schon zu Viag Interkom Zeiten dabei, als Viag noch Roaming mit D1, D2 und e+ hatte, daran kann sich fast niemand mehr erinnern. Irgendwann haben sie dann das Roaming mit D2 und e+ beendet, einige Jahre später dann ja auch mit D1.
    Dass ich schrieb dass dieses Problem scheinbar generell bei den eNetzen auftritt ging sowohl auf meine Erfahrung mit o2, und zum anderen auf den Beitrag von littlesamsung zurück, der die gleichen Erfahrungen ja mit e+ gemacht hat.

  3. 28.03.13 02:00 IMPULS

    @ cores

    Natürlich darfst,sollst,kannst Du Deine Erfahrungen schildern, nur geht leider aus Deinem Post nicht hervor,ob Du auch E-Plus hattest.
    Aus Deinem Post geht nur Deine Erfahrung mit O2 hervor.
    Vielleicht hättest Du es anders ausdrücken sollen.
    Wie kommst Du denn darauf das mir das nicht in den Kram passt, wenn Du hier was postest? Ich hab nichts gegen Dich. Wieso denn auch? Ich kenn Dich doch gar nicht.
    rectum est.

  4. 28.03.13 00:04 cores (Handy Profi)

    Ach Impuls
    ich verbreite hier überhaupt keine Unwissenheit, ich schreibe nur meine Erfahrung, und sorry, da ist o2 und eplus einfach miserabel durchgefallen. Ist ja schön für dich dass bei dir e+ das beste Netz bietet, davon kann ich mir nur leider rein gar nichts kaufen.

    Und ich darf hier genauso meine Erfahrung schildern, auch wenn sie dir nicht in den Kram passt!

  5. 27.03.13 23:27 IMPULS

    @ cores

    " Das "In-Gebäuden-Problem" haben scheinbar generell die e-Netze." >>>
    Bitte verallgemeinere nicht deine Vermutung gepaart mit Unwissenheit.
    Erstens: Es ist definitiv davon abhängig WO man wohnt. Ich bin auch bei EPlus und hatte noch nie solche Probleme in Gebäuden.
    Erst im letzten Jahr traten vermehrt in einigen Teilen der City Netzstörungen auf.
    Und E Plus hat in der City wo ich lebe seit November DREI nagelneue Hauptsendemäste aufgestellt, die Ende Mai in Funktion gehen. Desweiteren ist hier bei mir komischerweise alles in E Plus Hand und weit abgeschlagen kommt VODAFONE.
    Vodafone hat hier definitiv mehr "Aussetzer" als E-Plus ( Firmen-smartphone ist von Vodafone).
    Desweiteren haben einige E-Plus Kunden als "Trost" für die Netzstörungen einen Bonus auf die Rechnung bekommen.

  6. 27.03.13 22:32 cores (Handy Profi)

    Das "In-Gebäuden-Problem" haben scheinbar generell die e-Netze. Ich weiß nicht ob das technisch aufgrund der Frequenz bedingt ist oder ob eplus und o2 einfach viel zu schlecht das Netz ausbauen, keine Ahnung. Aber das ist mir bei o2 auch aufgefallen, im Gebäude schwankt der Empfang dramatisch, mal fast Vollausschlag, wenige Zentimeter weiter plötzlich fast kein Empfang mehr, etc. Ich bin froh dass mein Vertrag mit o2 jetzt ausgelaufen ist ;)

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige