Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Björn Brodersen 10.06.2013 - 18:49 | (98)

Apple-Liveticker zur WWDC 2013: iOS 7 und weitere Apple-Neuheiten

iPhone 5S und Billig-iPhone, iPad 5 und iPad Mini 2, iOS 7, iRadio, iWatch und iTV - über zahlreiche neue Apple-Produkte wird schon seit Monaten spekuliert. Einen Teil davon wird Apple heute Abend auf der Entwickler-Konferenz WWDC 2013 in San Francisco enthüllen. Dabei dürfte es vor allem um neue Software für die Apple-Geräte gehen.

Apple-Liveticker zur WWDC 2013: iOS 7 und weitere Apple-Neuheiten

Logo der WWDC 2013 / (c) Apple

Das Spiel mit dem Hype funktioniert hervorragend: Erst gelangen scheinbar Woche für Woche neue Detail-Informationen zu neuen Apple-Produkten ans Tageslicht und jetzt, einen Tag vor dem Event, auf dem alle mit der offiziellen Präsentation der Apple-Neuheiten rechnen, sollen die bisherigen Gerüchte und Leaks daneben liegen. Jetzt muss Apple Farbe bekennen. 


aktualisierenlade Daten ...

  • + + + 22:34 + + +

    Apple iOS 7 in Bildern - Eindrücke vom neuen Design und den neuen Funktion

  • + + + 22:00 + + +

    Hier unsere erste Zusammenfassung der neuen Features von iOS 7

  • + + + 21:21 + + +

    Bilder von der Keynote seht ihr in unserer WWDC-Bildergalerie.

  • + + + 21:06 + + +

    Wir bedanken uns bei euch für's Mitlesen und bereiten diese Menge an Informationen für euch auf. In unserer Bilder-Galerie zur Apple-Keynote 2013 zeigen wir euch noch einmal Eindrücke von der Veranstaltung. Sagt uns eure Meinung in den Kommentaren: Habt ihr mehr erwartet? Gefällt euch das neue iOS? Was war toll, was eher oll? Mehr zu allen Apple-Themen wie gewohnt in Kürze auf Areamobile.de!

  • + + + 21:03 + + +

    Tim Cook macht der Sache ein Ende. Kein "one more thing" mehr für uns.

  • + + + 21:02 + + +

    Der neue Apple-Werbesprot feiert auch noch seine Premiere.

  • + + + 20:59 + + +

    Wir fassen auch kurz zusammen: Kein neues iPhone, kein iPad, keine iWatch. Aber trotzdem eine Menge Neues!

  • + + + 20:58 + + +

    Tim Cook fasst noch einmal alles zusammen.

  • + + + 20:58 + + +

    iPhones ab dem iPhone 4 und iPads ab der zweiten generation werden unterstützt, das iPad Mini und der iPod Touch der fünften Generation ebenfalls.

  • + + + 20:57 + + +

    iOS 7 kommt als Beta für Entwickler schon heute, für die Verbraucher im Herbst.

  • + + + 20:56 + + +

    Mit Activation Lock soll die sicherheit bei verlorenen oder geklauten iPhones erhöht werden.

  • + + + 20:56 + + +

    Notifications werden jetzt ebenfalls synchronisiert, damit nicht auf jedem Apple-Gerät die selben Messages aufpoppen.

  • + + + 20:55 + + +

    iOS 7 hat noch eine Menge weiterer Funktionen, die Apple heute nicht näher erläutert.

  • + + + 20:54 + + +

    Natürlich können auch in iTunesRadio direkt Songs gekauft werden. Itunes auf dem Mac bekommt das Feature auch verpasst. Die kostenlose Version hat Werbung, wer iTunes Match nutzt, bekommt diese nicht.

  • + + + 20:52 + + +

    Der Anwender kann auch eigene Stations anlegen - andere Anbieter nennen das Mixe...

  • + + + 20:51 + + +

    Eigene Radio-Stationen, etwa mit beliebten Songs auf Twitter, Sommer-Liedern und ähnliches. Stationen könen geteilt und bearbeitet werden.

  • + + + 20:51 + + +

    Der mobile Musik-Player für das iPhone wurde ebenfalls komplett umgestaltet - und kommt mit #iTunesRadio , einem neuen Musik-Dienst.

  • + + + 20:50 + + +

    Mit iOS 7 werden Apps im Hintergrund upgedatet - na endlich!

  • + + + 20:49 + + +

    Viele Auto-Hersteller unterstützen iOS-Integration, zumindest ab 2014.

  • + + + 20:48 + + +

    "iOS in the car" wird auch teilweise mit Siri bedient.

  • + + + 20:48 + + +

    Siri sucht jetzt auch über Bing. Hoffentlich nicht NUR über Bing...

  • + + + 20:47 + + +

    Siri kann jetzt Einstellungen ändern und Wikipedia und Twitter durchsuchen.

  • + + + 20:46 + + +

    Auch Siri hat ein Facelift bekommen, und eine alternative männliche Stimme.

  • + + + 20:44 + + +

    In der Photo-App wird auch bearbeitet und geteilt. Klare Sache.

  • + + + 20:43 + + +

    Alben bzw. sogenannte Moments werden erstellt, um den Überblick zu behalten.

  • + + + 20:41 + + +

    Die Kamera-App kommt mit Live-Filtern. Mit der Photos-App werden Bilder geordnet.

  • + + + 20:41 + + +

    Airdrop geht erst ab dem iPhone 4, iPad 4 und iPad Mini.

  • + + + 20:40 + + +

    Sharing mit Airdrop funktioniert jetzt ebenfalls mit iOS. Feine Sache.

  • + + + 20:39 + + +

    Multitasking in iOS 7 erinnert stark an das gute (?), alte (!) webOS.

  • + + + 20:39 + + +

    Im Control Center lassen sich etwa der Musik-Player bedienen, die Taschenlampe anschalten oder Einstellungen ändern.

  • + + + 20:37 + + +

    Die Navigation mit Wisch-Gesten sieht gut aus, erinnert an das Wischen auf dem Touchpad eines Macbook.

  • + + + 20:36 + + +

    Safari steht jetzt auch in seiner Mobil-Version im Fokus. Neuer Full-Screen-Modus, Smart-Search-Field und neues Tab-Layout. Natürlich auch mit iCloud-Keychain.

  • + + + 20:34 + + +

    Die Apps verhalten sich intelligent, um den Akku nicht zu sehr zu belasten.

  • + + + 20:33 + + +

    Der zweite Punkt ist Multitasking, das es jetzt für alle Apps gibt. Die Akkulaufzeit soll darunter nicht leiden.

  • + + + 20:32 + + +

    Das geht aus dem Lockscreen, aber auch aus jeder anderen App.

  • + + + 20:32 + + +

    1o Features stehen im Vordergrund, das erste heißt "Control Center" und wird von unten hochgewischt.

  • + + + 20:31 + + +

    Alles ist schön animiert und gestaltet, das muss man sagen. Das Notification-Center bleibt oben und enthält eine Menge Informationen - und lässt sich auch aus dem Lockscreen aufrufen.

  • + + + 20:30 + + +

    Mit einer Wisch-Geste vom linken und rechten Rand lassen sich Apps durchschalten. Erinnert ein wenig an Blackberry OS.

  • + + + 20:29 + + +

    Pinch-to-zoom auch in der Wetter-App, gibt einen guten Überblick.

  • + + + 20:28 + + +

    Das Logo für die Systemeinstellungen sieht ein bisschen aus wie von den "Lost"-Designern gestaltet.

  • + + + 20:27 + + +

    "Your friends never looked more attractive!" :-D

  • + + + 20:26 + + +

    Das bekannte "Grid of Icons" bleibt das zentrale Merkmal von iOS, keine Spur von Widgets oder Kacheln bisher.

  • + + + 20:26 + + +

    Craig ist wieder auf der Bühne, nicht etwa Jony Ive.

  • + + + 20:25 + + +

    Tim Cook bekommt Liebesbezeugungen aus dem Publikum. Herrlich!

  • + + + 20:24 + + +

    Rein optisch sieht das ähnlich aus wie erwaret, vor allem aber: ziemlich schick!

  • + + + 20:23 + + +

    Alles soll zwar neu, aber sofort bekannt wirken.

  • + + + 20:23 + + +

    Alles wirkt klarer, etwas eckiger, moderner. Der Homescreen hat einen schönen 3D-Effekt, der abhängig davon ist, wie das iPhone gehalten wird.

  • + + + 20:22 + + +

    iOS 7 arbeitet mit verschiedenen Schichten übereinander

  • + + + 20:21 + + +

    Der Unlock geht jetzt auch von unten nach oben und kommt mit einer neuen Struktur, die sich durch das komplette System zieht.

  • + + + 20:21 + + +

    Jony Ive hat seinen ersten Auftritt im Video

  • + + + 20:20 + + +

    Alle iCons wurden neu gestaltet, und zwar im Flat-Style.

  • + + + 20:19 + + +

    "Beauty in simplicity"

  • + + + 20:19 + + +

    "iOS 7 ist der größte Umbruch seit der Einführung des iPhone im Jahr 2007!"

  • + + + 20:18 + + +

    Fragmentierung ist furchtbar für Entwickler, so Cook.

  • + + + 20:18 + + +

    93 Prozent der iOS-Nutzer haben die aktuellste Version installiert. Android kriegt hier wieder einen auf's Dach. Nicht ganz zu Unrecht.

  • + + + 20:17 + + +

    Blackberry auf dem letzten Platz mit 32 Prozent.

  • + + + 20:16 + + +

    Laut Apple liegt die Quote völlig zufriedener Nutzer bei iOS bei 73 Prozent, danach kommt Windows Phone mit 53 Prozent und Android mit 49 Prozent.

  • + + + 20:15 + + +

    Das iPad hat bei Tablets noch immer 82 Prozent Marktanteil.

  • + + + 20:15 + + +

    iPhone-Nutzer haben ihr smartphone 50 Prozent öfter im gebrauch als Android-Anwender, so Cook

  • + + + 20:14 + + +

    iOS, na endlich!

  • + + + 20:13 + + +

    Internet Explorer und Chrome werden unterstützt, Firefox nicht.

     

  • + + + 20:13 + + +

    Internet Explorer und Chrome werden unterstützt, Firefox nicht.

     

  • + + + 20:13 + + +

    Alles funktioniert auch auf einem Windows-8-Rechner mit Chrome, wie jetzt gezeigt wird. Würde allerdings auch sonst wenig Sinn machen, wenn man im Browser arbeitet.

  • + + + 20:11 + + +

    iWorks for iCloud arbeitet problemlos mit allen möglichen Office-Dokumenten zusammen.

  • + + + 20:08 + + +

    Die erste Neuerung, zu der kein Applaus aus dem Publikum kommt. Ah, doch, jetzt sind ein paar Apple-Mitarbeiter aufgewacht.

  • + + + 20:07 + + +

    iWork und iCloud arbeiten jetzt ebenfalls zusammen.

  • + + + 20:05 + + +

    Der Chef ist wieder am Ruder und redet über iCloud. Bisher 300 Millionen Nutzer bei iTunes mit iCloud.

  • + + + 20:04 + + +

    Wie findet Ihr denn die Keynote bis jetzt? Schon ein paar Sachen für Euch dabei gewesen?

  • + + + 20:03 + + +

    Der neue Desktop-Mac ist nur noch ein Achtel so groß wie das alte Modell.

  • + + + 20:02 + + +

    Bis zu drei 4K-Displays können an einen neuen Mac Pro gehängt werden. Mehr Pixel geht wohl nicht.

  • + + + 20:00 + + +

    Der neue Mac Pro wurde komplett neu designt, natürlich mit Luxus-Hardware.

  • + + + 19:58 + + +

    "The engineers have come up with something truly radical."

  • + + + 19:57 + + +

    Jetzt gibt es ein Sneak Peek auf den neuen Mac Pro, inklusive Jubelstürme von den Entwicklern.

  • + + + 19:56 + + +

    So, wir haben damit so langsam den Weg in die Richtung "mobiles" und "Hardware" eingeschlagen - gut so, weiter so!

  • + + + 19:55 + + +

    Die Preise für das neue Macbook Air beginnen bei 999 Dollar und gehen bis 1299 Dollar.

  • + + + 19:55 + + +

    WLAN 802.11 ac ist jetzt auch an Bord, gute Sache!

  • + + + 19:54 + + +

    9 statt 5 Stunden Laufzeit im kleinen Air, 12 statt 7 im 13-Zöller.

  • + + + 19:53 + + +

    Die neuen Airs kommen mit den aktuellen Haswell-Prozessoren von Intel und sollen den ganzen Tag mit einer Akku-Ladung durchhalten.

  • + + + 19:52 + + +

    Phil Schiller übernimmt die Bühne.

  • + + + 19:52 + + +

    Zum ersten Mal geht's heute um Hardware: Es gibt neue Macbook-Air-Modelle!

  • + + + 19:47 + + +

    Apple Maps sieht auf dem Mac echt gut aus. Das war zum Start damals ja noch ein bisschen anders... ;-)

  • + + + 19:46 + + +

    iBooks kommt jetzt ebenfalls auf den Mac. Könnte ich mir vergleichsweise unpraktisch vorstellen, Tablet oder E-Book-Reader sind da doch handlicher.

  • + + + 19:45 + + +

    Maps für OS X kommuniziert mit dem iPhone - nicht schlecht. Mit dem SDK lässt sich das auch in Apps integrieren.

  • + + + 19:44 + + +

    Neue Funktionen gibt es auch für den Kalender, etwa mit Wettervorhersage und Angabe über die Zeit für die Anreise.

  • + + + 19:41 + + +

    Apple speichert Passwörter jetzt in der iCloud, natürlich verschlüsselt. Das ist mal praktisch.

  • + + + 19:40 + + +

    Das neue OS X Mavericks sieht echt gut aus bis jetzt - trotzdem würden wir auch gerne mal was von iOS sehen...

  • + + + 19:38 + + +

    Wenn der Browser nicht im Vordergrund ist, geht der Stromverbrauch runter, obwohl die Webseite weiterläuft.

  • + + + 19:36 + + +

    Safari soll mehr als doppelt so schnell bei Javascript sein als Chrome, und dabei weniger Strom verbrauchen als die Konkurrenz.

  • + + + 19:35 + + +

    Die Sidebar wurde deutlich verbessert, etwa um die eigene Linkliste abzuarbeiten.

  • + + + 19:33 + + +

    Der Apple-Browser Safari bekommt auch ein Update.

  • + + + 19:32 + + +

    Die Prozessor-Leistung soll dabei um 72 Prozent gesenkt werden, um Strom zu sparen.

  • + + + 19:32 + + +

    Jetzt geht es um die Optimierung des Energie-Verbrauchs, ein wichtiges Thema bei mobilen Geräten.

  • + + + 19:30 + + +

    Auch der Apple TV kann als externes Display genutzt werden, via Airplay

  • + + + 19:30 + + +

    Apple demonstriert Multiple-Display-Nutzung mit Full-Screen-Modus

  • + + + 19:28 + + +

    Die Tags sollen die interne Suche verbessern. Das sieht auch wirklich praktisch aus.

  • + + + 19:25 + + +

    Die Unterstützung für das Arbeiten mit mehreren Bildschirmen wurden verbessert. Schön.

  • + + + 19:24 + + +

    Der Finder unterstützt jetzt Tabs und Tags.

  • + + + 19:23 + + +

    Das neue Betriebssystem heißt aber dann doch "OS X Mavericks". Schade irgendwie. Aber Hauptsache, es steckt was gutes drin.

  • + + + 19:22 + + +

    "OS X Sea Lion" - wäre auch schön gewesen!

  • + + + 19:21 + + +

    35 Prozent der Mac-Nutzer nutzen die aktuelle OS-X-Version, bei Windows sind es nicht einmal 5 Prozent.

  • + + + 19:19 + + +

    Der Mac macht dem PC ganz schön zu schaffen, zumindest in den prozentualen Werten.

  • + + + 19:19 + + +

    Jetzt dürfen sich die App-Entwickler mal selbst applaudieren. Macht ja sonst keiner.

  • + + + 19:18 + + +

    Die Anki-App gibt's ab heute, jetzt ist Tim Cook wieder dran.

  • + + + 19:17 + + +

    In einem kleinen Auto-Rennen fahren mit iOS befehligte Autos selbständig dank künstlicher Intelligenz und folgen verschiedenen Strategien. Nicht schlecht, kommt dann jetzt das iCar? ;-)

  • + + + 19:13 + + +

    Jetzt wird Anki vorgestellt, ein Technik-Projekt mit Roboter-Technologie und künstlicher Intelligenz.

  • + + + 19:12 + + +

    Apple hat bisher 10 Milliarden Dollar an Entwickler ausgezahlt - und selbst eine ganze mehr mit den Apps verdient.

  • + + + 19:11 + + +

    Und nur "ein paar Hundert [Tablet-Apps] von den anderen Typen" - na Google, hört ihr Tim Cook zu?

  • + + + 19:10 + + +

    900.000 Apps gibt es mittlerweile im Apple Appstore, alleine 375.000 für das iPad.

  • + + + 19:09 + + +

    Bei der Eröffnung waren wir übrigens auch für euch vor Ort - mehr dazu hier.

  • + + + 19:08 + + +

    Der Apple-Store in Berlin wird gezeigt und erklärt - altes Kino, jetzt mit neuer Technik und so weiter. Jetzt sogar mit Video von der Eröffnung!

  • + + + 19:05 + + +

    Bei Apple soll es heute um Gefühle gehen, wenn das Engangs-Video nicht täuscht.

  • + + + 19:04 + + +

    Auftritt Tim Cook, die Keynote zum WWDC 2013 hat begonnen!

  • + + + 19:00 + + +

    Alle Geräte auf lautlos, gleich geht's los!

  • + + + 19:00 + + +

    Da sprang tatsächlich jemand auf und winkte in die Live-Stream-Kamera...also bitte...

  • + + + 18:58 + + +

    Oha, es gibt kein WLAN in der Halle heute - muss Apple sparen?

  • + + + 18:50 + + +

    Mit iOS 7, dem runderneuerten Betriebssystem, dürfen wir heute wohl auf jeden Fall rechnen. Alles weitere sehen wir dann in Kürze, in 10 Minuten geht's los.

  • + + + 18:49 + + +

    iOS-Chef-Designer Jony Ive treibt sich auch bereits in der Halle herum, wie immer ganz locker im T-Shirt. Es gab ja mal Zeiten, da hatten wichtige Manager Anzug und Krawatte zu tragen... ;-)

  • + + + 18:39 + + +

    Apple hat angeblich 2000 (!) Plätze mehr im Saal der Keynote untergebracht als im letzten Jahr. Mehr Presse = mehr Schlagzeilen, so dürfte die Rechnung lauten.

  • + + + 18:34 + + +

    Der Apple-Online-Shop ist, wie üblich vor solchen Events, vom Netz gegangen. Neue Hardware naht!

  • + + + 18:31 + + +

    + + + 18:23 + + +

    Tim Cook ist bereits gesichtet worden, der Apple-Boss scheint sehr entspannt und begrüßt einige Anwesende. Aber bitte nicht allzu ausgiebig, wir wollen endlich die Neuheiten sehen!

  • + + + 18:10 + + +

    Noch eine gute Dreiviertelstunde bis zum Beginn der Keynote - sofern es pünktlich losgeht. Die Meute versammelt sich bereits im Moscone-Center in San Francisco. Die Spannung steigt!

  • + + + 15:08 + + +
  • + + + 15:08 + + +

    Ab 18:30 Uhr versorgen wir euch an dieser Stelle mit den aktuellen Informationen zur WWDC 2013. Die Apple-Keynote mit Tim Cook beginnt um 19 Uhr unserer Zeit.

 

Weder die zuvor kursierenden Gerüchte, noch das angebliche Dementi stammen jedoch aus belegbarer Quelle, sondern diffundierten aus nebulösen "Insider"-Kreisen. Ob sie nun zutreffen oder nicht, diese Gerüchte haben das Feld für die Apple-Show heute Abend im Rahmen der Keynote der Entwickler-Konferenz WWDC 2013 in San Francisco bereitet. Die Frage, ob Apple mit seinen neuen Produkten überrascht oder enttäuscht, wird zwar auch an den Diensten der Konkurrenz, aber in ebenso großem Maße an den Erwartungen der Nutzer gemessen.

Heute Abend um 19 Uhr unserer Zeit beginnt die Apple-Keynote der WWDC 2013 im Moscone Center, während der aller Voraussicht nach neben Apple-Chef Tim Cook auch der neue Design-Verantwortliche Jonathan Ive die Bühne betreten wird. Dass Apple dann eine neue Version seines Betriebssystems iOS für mobile Geräte wie iPhone, iPad und iPod Touch vorstellen wird, darf als sicher gelten. Spekuliert wird, dass Apple sich in der Gestaltung seiner App-Symbole vom bisherigen Skeuomorphismus abwendet und die Oberfläche von iOS 7 flachere App-Icons aufweisen wird. Ob das den Nutzern reichen wird, ist fraglich. Viele wünschen sich auch eine stärkere Verknüpfung und ein besseres Zusammenspiel der verschiedenen Anwendungen. Es wird auch damit gerechnet, dass Apple auf der WWDC 2013 überarbeitete Versionen oder Erweiterungen seines Kartendienstes Apple Karten, seines sprachgestützten Assistenzdienstes Siri und seines Cloud-Angebots iCloud sowie eine AirDrop genannte Funktion für einen einfachen drahtlosen Austausch von Dateien zwischen Apple-Geräten verschiedener Nutzer präsentieren wird.

Dass Apple heute Abend auch neue Geräte wie etwa ein iPhone 5S, eine Art Billig-iPhone, ein iPad 5 oder ein iPad Mini 2 vorstellen wird, ist eher unwahrscheinlich. Auch im vergangenen Jahr gab es auf der WWDC keine neuen iPhone- oder iPad-Versionen zu sehen. Das aktuelle iPhone 5 sowie das iPad 4 und das iPad Mini waren erstmalig im Oktober vergangenen Jahres zu sehen. Dafür könnte Apple aber heute Abend Nachfolgemodelle der auf der WWDC 2012 präsentierten Macbooks zeigen - zusammen mit einer neuen Version des Mac-OSX-Betriebssystems, die die Versionsnummer 10.9 oder 11.0 tragen könnte. Bisherige Leaks deuten auf eine schlanke Macbook-Air-Serie mit Intel-Haswell-Prozessoren, besserer Kamera und neuem Audio-System.

Erwartet wird mittlerweile auch, dass Apple heute Abend auf der WWDC - eventuell unter der Bezeichung iRadio - einen Musik-Streaming-Dienst ankündigen wird, der kostenlos genutzt werden kann und sich über Werbeeinblendungen finanziert. Jüngsten Berichten von amerikanischen Wirschaftsmedien zufolge hat Apple jetzt mit Universal Music, Warner Music und Sony entsprechende Lizenzvereinbarungen mit den drei größten Music-Labels getroffen. Für eine fertige Computeruhr für das Handgelenk (iWatch) oder einen Fernseher (iTV) dürfte es dagegen noch zu früh sein. Vielleicht aber liefert Apple heute Abend schon einen ersten Ausblick auf die noch in diesem Jahr kommenden Hardware-Neuheiten - so wie beispielsweise Google im Mai mit Informationen zur Datenbrille Google Glass auf der eigenen Entwickler-Konferenz Google I/O.

Fast zwei Jahre nach seinem Amtsantritt als Apple-Chef steht Tim Cook unter Druck. Anleger, Nutzer und Entwickler erwarten von Apple Innovatives. Ob Apple diesen Anspruch erfüllen kann, werden wir heute Abend erleben. Areamobile wird das Event in San Francisco in einem kommentierten Liveticker und in Nachrichten zu den wichtigsten Neuvorstellungen begleiten.

Mehr zum Thema: iPad, iPhone, Apple-Gerüchte, iPhone Gerüchte, iPhone-Apps, iOS Update, iPad-Gerüchte, Apple-TV, Apple-Liveticker, iPad Mini, Apple-Tablets

Quelle: AM

iOS 7

Gelingt Apple mit iOS 7 der Befreiungsschlag?

  • Auf jeden Fall
    28.2%
  • Nie und nimmer
    36.17%
  • Mal sehen
    35.63%
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 98 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 16.06.13 18:49 nohtz (Professional Handy Master)

    http://de.engadget.com/2013/06/16/mull-von-der-dunklen-seite-der-macht-mac-pro-entwickelt-memequa/

  2. 12.06.13 10:41 pixelflicker (GURU)

    @Boca:
    > Jeder kopiert soweit es legal möglich Ist- und " kopierenswert erscheint - wird
    > es zu nah versucht sich der kopierte mit Klagen zu helfen .
    Das ist Unsinn und das weißt du. Google hätte schon lange gegen Apple klagen können, wenn sie das gewollt hätten. Google hat ebenfalls sehr viele Patente, gerade im Software-Bereich in dem Apple auch gerne klagt. Oder willst du ernsthaft beschönigen, dass die herunterziehbare Notification-Bar nicht von Android abgeschaut wurde?

    Google verfolgt aber ein anderes Konzept was seine Patente angeht. Google setzt darauf, dass andere nicht "zurückklagen", wenn sich Google selbst ruhig verhält, denn komplett vermeiden kann man das verletzen von Software-Patenten eben nicht. Das ist ja auch der große Kritikpunkt daran.

    Guckst du hier: http://googlepublicpolicy.blogspot.be/2013/03/taking-stand-on-open-source-and-patents.html


    > Auch ich bin da unemptional
    Hahaha. Du unemotional? Der war gut. Danke für den Lacher am Morgen. ;-)


    > davon abgesegen würde mich interessieren wiher grad du [nohtz] wissen willst wovon iphoneuser begeistert sind
    Man muss sich nur mal die Keynote ansehen. Als Multitasking gezeigt wurde, haben die Anwesenden sogar geklatscht. So toll fanden sie es, endlich echtes Multitasking zu bekommen. Offensichtlich hat es ihnen doch gefehlt...

  3. 12.06.13 10:35 Heisenberg (Expert Handy Profi)

    > "Dafürwird es aber billiger"

    Dann werden Apple-Geräte mit iOS7 jetzt billiger, weil Apple die Funktionen nicht teuer selber entwickeln musst, sondern größtenteils kopiert hat? ;)

    > "prinzipiell führt diese kopiererei zu einheitsbrei und unterbindet wettbewerb"

    Gäbe es keine Software- und Designpatente, dann gäbe es keinen Fortschritt und nur Einheitsbrei? Das ist doch totaler Unsinn und du weißt das hoffentlich auch. Es ist immer sinnvoll für die Hersteller bessere Lösungen zu entwickeln in diesem umkämpften Markt. Es gibt für manche Problemstellungen einfach schon recht gute Lösungen, die man nur schwer grundlegend verbessern kann. Dort wo es bessere Lösungen gibt, werden diese schon aus Wettbewerbsgründen entwickelt.

    Und Apples iOS7 ist der Beweis dafür, dass es nicht sinnvoll ist jedes Rad neu zu erfinden.

    Mich faziniert, wie du stur bei deinem Glauben und deiner Ideologie bleibst, selbst wenn die Wirklichkeit dich andauernd widerlegt.

  4. 12.06.13 08:35 nohtz (Professional Handy Master)

    "ich beziehe das nicht ausschließlich auf den fall smartphones"
    -->da es hier um smartphones geht....
    ok, dann lass uns das globaler betrachten.
    nur 1 hersteller dürfte runde räder verwenden, vulkanisierten kautschuk, nur einer einen hubkolbenmotor, ein blechfaltdach (peugeot), scheibenwischer, elektrischen anlasser, anordnung der pedalerie wie man sie kennt: stell dir vor, in jedem auto wäre die anders...
    das tastenlayout auf jeder tastatur anders.
    nur 1 hersteller, der LED-tvs baut.
    nur 1 telefonhersteller, der handies mit inet zugang baut (apple wäre das nicht gewesen)
    -->das wäre alles besser für den endkunden?

    "die begeisterung hätte man auch mit eigenen lösungen erreichen können"
    -->hat man aber eben nicht... nicht gewollt/ nicht gekonnt

    "prinzipiell führt diese kopiererei zu einheitsbrei und unterbindet wettbewerb"
    -->wie genau wird da wettbewerb "unterbunden" ?

    "davon abgesegen würde mich interessieren wiher grad du wissen willst wovon iphoneuser begeistert sind"
    -->ich habe von denen gesprochen, die sich HIER BEI AM positiv darüber geäussert haben, auch die, die mit iOS schon zufrieden waren.

  5. 12.06.13 07:53 bocadillo (Professional Handy Master)

    Nohtz

    damit bin ich keineswegs sonderlich exklusiv - denn

    ich beziehe das nicht ausschließlich auf den fall smartphones

    die begeisterung hätte man auch mit eigenen lösungen erreichen können

    prinzipiell führt diese kopiererei zu einheitsbrei und unterbindet wettbewerb duch wirkliche neue wege

    davon abgesegen würde mich interessieren wiher grad du wissen willst wovon iphoneuser begeistert sind.

    allerdings beweist man aucg grad wiedermal due hier regierende kurzfristdenke.

  6. 12.06.13 07:26 nohtz (Professional Handy Master)

    "Schließlich läßt sich doch niemand die Gelegenheit zum Versuch entgehen, die Kuh mit den dicksten Eutern zu melken"
    -->das glaube ich nicht, Tim.
    (schliesslich haben doch MS und apfel einen nichtangriffspakt)
    und apfel - google haben sich bisher auch nicht direkt gegenseitig verklagt

    "Davon profitiert der Nutzer übrigens keineswegs"
    -->diese meinung hast du wohl ziemlich exklusiv, da hier wohl die meisten iOS-nutzer gut finden, was apple eingebaut hat...

    "Dafürwird es aber billiger"
    -->stimmt, das ist das schlimmste, was dem user passieren kann
    und nein, "billiger" heisst nicht, dass sämtliche firmen deswegen dicht machen müssen

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test