Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
Autor: Steffen Herget | 19.06.2013 - 14:56 | (14)

Obama Rede in Berlin - Live-Stream auf dem Handy

US-Präsident Barack Obama hält heute seine mit Spannung erwartete Rede am Brandenburger Tor in Berlin, um 15 Uhr geht es los. Wir zeigen, wie man die Show in Berlin live auf dem Handy empfangen kann.

Obama Rede in Berlin - Live-Stream auf dem Handy

Barack Obama | (c) Barack Obama auf Facebook

Wer nicht gerade das Glück hat, zu den 4.000 geladenen Gästen am Brandenburger Tor zu gehören, kann die Rede von Barack Obama in Berlin live natürlich am heimischen Fernseher verfolgen, die unter anderem die ARD überträgt die Ansprache ab 15 Uhr live. Aber unterwegs auf dem Handy kann man den Worten des US-Präsidenten im Live-Stream folgen.

Wer einen Computer zur Hand hat, kann auch direkt auf den jeweiligen Webseiten der Sender und Anbieter die Ansprache von Barack Obama live in Berlin verfolgen.

Hier auf Areamobile.de zeigen wir den offiziellen Live-Stream des Weißen Hauses aus Washington.

Mehr zum Thema: Smartphone

Quelle: AM

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 14 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 21.06.13 10:32 pixelflicker (GURU)

    @chief:
    Die werden wohl kaum die ganze Hauptstadt abgeriegelt haben?

    Ich habe ja nicht gesagt, dass das der Grund für irgendwas ist, ich sagte lediglich, dass der Amerikanische Präsident sehr mächtig ist.

  2. 21.06.13 08:31 Heisenberg (Gesperrt)

    Die Amis haben halt nen Sicherheitsfimmel. Beim Präsidenten seit Kennedy und seit 9/11 im Allgemeinen.

    Man muss sich nur mal ansehen, was die bei der Einreise mit einem machen. Oder aktuell mit Prism. Ein Volk, dass sich von allem da Draußen bedroht fühlt, ist halt leichter zu lenken. Egal ob "Terroristen" oder Russen. Die Show mit dem Präsidenten hier ist Teil der Inzenierung.

    Die Deutschen machen den Quatsch aus diplomatischen Gründen mit.

  3. 20.06.13 22:22 chief (Handy Master)

    @Pixel #10
    "So? wir sind nur die Zweitmächtigsten? Wer ist denn Mächtiger? Wer hat das größte Milität, die größte Wirtschaftsmacht, die wichtigste Währung?

    Ist die Frage damit Beantwortet?"

    Das sind also deiner Meinung nach berechtigte Gründe, dass man die Hauptstadt! dieses Landes quasi komplett abriegelt weil deren Präsident kommt?

    Riegeln wir Berlin ab wenn der Präsident von Italien, Frankreich, UK kommt? Oder betreiben die (USA) solch einen aufwand wenn die Merkel kommt?

  4. 20.06.13 21:15 pixelflicker (GURU)

    Der Wirbel ist gar nicht mal so groß, der war früher viel größer. Man denke nur daran, als JFK nach Deutschland kam...

  5. 20.06.13 14:38 Heisenberg (Gesperrt)

    Ob die Reihenfolge der Mächtigkeit in unseren Tagen stimmt, weiß ich nicht, aber die USA sind immer noch ein sehr starker Verbündeter, ein sehr einflussreiches Land und stehen uns kulturell und politisch bei allen Differenzen deutlich näher als z.B. China.

    Ich bin wirklich leidenschaftlicher Amerika-Kritiker und Obama hat seit Prism bei mir sowieso verschissen, aber ich finde es durchaus nachvollziehbar, dass Obamas Besuch ein solches Interesse weckt. Vielleicht bekommt ja das Staatsoberhaupt von China in 30 Jahren auch so einen Wirbel, wenn wir alle chinesische Filme sehen und wir uns streiten ob Huawei bei ZTE kopiert hat oder nicht. ;)

    PS: Und ja, der Wirbel ist schon ziemlich heftig und geht mir persönlich weit am Ar*** vorbei. ;)

  6. 20.06.13 13:29 pixelflicker (GURU)

    So? wir sind nur die Zweitmächtigsten? Wer ist denn Mächtiger? Wer hat das größte Milität, die größte Wirtschaftsmacht, die wichtigste Währung?

    Ist die Frage damit Beantwortet?

antworten
 
Mehr Informationen
Aktuelle Geräte im Test