Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Steffen Herget | 24.06.2013 - 09:12 | 0

Samsung Galaxy Note 3: Dritte Generation des XL-Androiden geht in Massenproduktion

Samsung startet im August die Massenproduktion des Galaxy Note 3, wie aus der asiatischen Zulieferer-Industrie zu erfahren ist. Das neue Smartlet wird aller Voraussicht nach auf der IFA in Berlin das Licht der Welt erblicken.

Samsung Galaxy Note 3: Dritte Generation des XL-Androiden geht in Massenproduktion

Galaxy Note 3: unbekannt | (c) Hersteller

Vom 6. bis 11. September 2013 findet die IFA in Berlin statt. Auf der Messe hat Samsung in den beiden vergangenen Jahren seine Erfolgsmodelle Galaxy Note und Galaxy Note 2 vorgestellt, und auch diesmal wird mit einer neuen Generation des Smartlets, das sich zwischen Smartphone und Tablet bewegt, gerechnet. Um möglichst schnell nach der Präsentation mit dem Verkauf starten zu können, beginnt Samsung schon in den kommenden Wochen mit der Serienfertigu8ng, wie aus Asien zu hören ist. Laut einem Bericht der ET News läuft die Produktion des Samsung Galaxy Note 3 im August an.

Die Teile-Lieferanten von Samsung leiden derzeit darunter, dass Samsung geringere Stückzahlen des Galaxy S4 produzieren lässt als noch in den ersten Monaten nach dem Start des Android-Flaggschiffs. Die Zeitung will nun aber von einem Samsung-Insider erfahren haben, dass sich die Unternehmen nicht allzu große Sorgen machen müssen, auf ihren produzierten Teilen sitzen zu bleiben: "Da wir im August die Aufträge für die nächsten Modelle wie etwa das Galaxy Note 3 erteilen, werden die Auswirkungen für die Zulieferer minimal ausfallen."

Neben einer Präsentation des Samsung Galaxy Note 3 auf der IFA wäre anhand des aktuellen Trends auch ein eigenes Event von Samsung im Vorfeld der Messe denkbar, um das Smartlet vorzustellen. Diese Taktik verfolgen die Hersteller immer stärker, um sich die ungeteilte Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu sichern und nicht auf der Messe unterzugehen. Die Gefahr besteht bei Samsung und der IFA allerdings kaum, die Koreaner hatten hier in den vergangenen Jahren stets eine komplette Halle für sich alleine gemietet und einen großen Auftritt abgehalten. Da dürfen natürlich echte, neue Highlights nicht fehlen.

Viele Spekulationen zur technischen Ausstattung

Mittlerweile sind bereits eine ganze Reihe von Mutmaßungen, vermeintlichen Leaks und Gerüchten zur Ausstattungd es Samsung Galaxy Note 3 aufgetaucht. So ist etwa die Rede von einem absolut unzerbrechlichen Display, aber auch von einer Kamera mit optischem Bildstabilisator, die in dem Smartlet stecken soll. Beim Prozessor tauchen die üblichen Verdächtigen auf, die derzeit in allen künftigen Highend-Modellen von Samsung vermutet werden: Der schnelle Snapdragon 800 von Qualcomm und der von Samsung produzierte Exynos 5 Octa mit acht Rechenkernen in der big.LITTLE-Architektur von ARM. Genaueres zum Galaxy Note 3 wird aber wohl erst zur IFA 2013 in Berlin zu erfahren sein.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

Quelle: ET News via Unwired View

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Samsung Galaxy Note 3 Angebote
Samsung Galaxy Note 3

Empfehlung

ab 1.00 EUR
monatlich 0.00 EUR

ab 1.00 EUR
mtl. 0.00 EUR
ab 49.90 EUR
mtl. 0.00 EUR
weitere Angebote zum Samsung Galaxy Note 3