Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
Autor: Maximilian Beyer | 24.06.2013 - 12:48 | (16)

WhatsApp ist beliebter als Twitter

WhatsApp hat sich erstmals zur Anzahl seiner Nutzer geäußert. Mit 250 Millionen Nutzern ist der Instant Messenger für Smartphones beliebter als Twitter. Sicherheitslücken und das Abo-Modell treibführen zur Suche nach Alternativen.

WhatsApp ist beliebter als Twitter

WhatsApp | (c) Anbieter

WhatsApp, der beliebte Smartphone-Messenger und SMS-Ersatz, hat über 250 Millionen Nutzer monatlich. Zum vergleich: Twitter hat etwa 200 Millionen Nutzer und Skype ca. 280 Millionen. Das Unternehmen hat dem Wall Street Journal gegenüber erstmals Angaben zur Anzahl seiner Nutzer gemacht.

WhatsApp wird nicht über Werbung finanziert. Für iPhone-Nutzer mit iOS ab Version 4.3 steht die WhatsApp zum einmaligen Preis von 89 Cent im App Store zum Download bereit. Für alle anderen Fabrikate ist WhatsApp kostenlos zu installieren. Nach einem Jahr kostenloser Nutzung kostet das Abo vom Wechselkurs abhängige 0,99 US-Dollar, jeweils für den Zeitraum von einem Jahr.

Seit vier Jahren ist WhatsApp inzwischen auf dem Markt und wird gern als Ersatz für die ohne Flatrate kostenpflichtige SMS genutzt. In der Vergangenheit war WhatsApp jedoch häufiger durch Sicherheitslücken negativ aufgefallen. Auch unmittelbare Alternativen wie Hike konnten beim Thema Sicherheit nicht überzeugen. Oder vielleicht doch? Nehmt an unserer Umfrage teil und sagt uns, wie ihr Mitteilungen auf dem Smartphone versendet.

Mehr zum Thema: App, Smartphones, SMS

Quelle: Wall Street Journal, WhatsApp

SMS und Co.

Wie versendet ihr Mitteilungen auf dem Smartphone?

  • SMS
    18.16%
  • WhatsApp
    70.98%
  • Skype
    1.56%
  • Facebook Messenger
    2.35%
  • andere
    6.95%
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 16 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 25.06.13 12:35 handyhacho (Advanced Handy Profi)

    SMS ist halt ein GSM-Standard - was es aber nicht zum Garant macht, immer und auf jeden Fall besser zu funktionieren als Whatsapp. Besonders Länderübergreifend gibt es bei SMS häufig Probleme.
    Ein anderer Punkt ist mal wieder Prism & Co - während Whatsapp ja zwingend über US-Server läuft und damit definitiv abgehört werden kann, muss zum Abhören von SMS der jeweilige Netzbetreiber mit ins Boot geholt werden, oder zumindest einer der beiden Teilnehmer über eine manipulierte/gefakte BTS eingebucht sein.
    Interessant in dieser Hinsicht ist da noch der Blackberry Messenger, der ja auch für Android und iOS verfügbar ist / kommen soll und verschlüsselt ist - für Firmen auch mit eigenen Keys.

  2. 24.06.13 23:26 M.a.K (Expert Handy Profi)

    Ja, im absoluten Notfall kann man die SMS nocheinmal aus dem Sandkasten ausbuddeln :)

  3. 24.06.13 15:40 HoppelPopper (Member)

    Wp7 ... verstehe deine aussage nicht, warum ist es kein sms ersatz, nur weil es mehr kann?

    Man muss aber auch bedenken dass man immer eine Internet Verbindung braucht. Dies und der Roaming Nachteil im Ausland lassen ab und an noch auf die SMS zurück greifen...

  4. 24.06.13 15:33 sabu (Advanced Handy Profi)

    Glaube nicht dass das nur ein Trend ist.....hab schon den Eindruck das sich das langfristig etabliert, Nachrichten laufen per push und es ist simpel zu bedienen, das macht ein gutes Programm aus

  5. 24.06.13 15:22 wp7fan (Member)

    Und was soll der Vergleich mit Twitter?

  6. 24.06.13 15:21 wp7fan (Member)

    Es ist kein SMS Ersatz!!

    SMS kann keine Bilder, Videos und Töne!

    1 MMS ist teurer als die Jahresgebühr für WhatsApp.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test