Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Maximilian Beyer
| 7

Handy-Sicherheit: Sonys App "my Xperia" wird weltweit ausgeliefert

Sony verkündet die Fertigstellung von "my Xperia", der Sicherheits-App exklusiv für Android-Smartphones des japanischen Herstellers. Ab sofort beginnt Sony mit der weltweiten Auslieferung auf alle Geräte aus 2012 und 2013.

Handy-Sicherheit: Sonys App

my Xperia | (c) Sony

Die Testphase von "my Xperia" ist beendet. Sony hat heute in seinem Blog angekündigt, dass die Sicherheits-App fertiggestellt und getestet ist. In der nächsten Zeit wird sie für alle Xperia-Smartphones aus 2012 und 2013 weltweit bereitgestellt.

Anzeige

my Xperia ist eine fernsteuerbare Anwendung zur Sicherung eines Xperia-Smartphones und der darin enthaltenen Daten. Nach der Aktivierung und dem obligatorischen Login auf myxperia.sonymobile.com können Nutzer ihr verlorenes Xperia-Gerät orten, ein lautes Alarmsignal aktivieren, das Gerät sperren und alle darauf enthaltenen Daten, auch von der microSD-Speicherkarte, löschen. Dafür wird lediglich die Google-ID benötigt.

Anfang Februar diesen Jahres hatte Sony den Testbeginn der Sicherheits-App für Android-Smartphones aus der Xperia-Familie angekündigt und die Veröffentlichung für Mitte des Jahres angepeilt. Erste Kommentare unter dem Blog weisen schon jetzt auf eine ernste Sicherheitslücke hin: Die App kann scheinbar im Telefon deaktiviert werden, ohne dass dazu ein Passwort angefordert wird.

Mehr zum Thema: App, Smartphone, Android-Apps, Xperia

Quelle: Sony Mobile Blog via Phonedog

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 7 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 07.07.13 15:46 M.a.K (Handy Master)

    @ lurchie,

    aber reicht denn die IMEI alleine? Zumindest eine Rechnung müsste man doch vorlegen da die Geräteverpackungen offen in Elektromärkten hinter Glasvitrinen liegen und man dort auch die IMEI sehen kann. Erinnert mich irgendwie an die XP SB-Versionen bei MM die unverpackt in Plastikboxen in den Regalen lagen inkl. freier Sicht auf den Lizenzkey :D

  2. 06.07.13 18:13 pixelflicker (GURU)

    Machen das denn wirklich alle Netzanbieter? Vor ein paar Jahren war das wohl noch nicht der Fall:
    http://www.merkur-online.de/aktuelles/wirtschaft/imeisperrung-macht-handys-diebe-wertlos-179252.html

    Ich habe nichts gegenteiliges gefunden, nur andere Aussagen in Foren die das bestätigen.

  3. 06.07.13 15:05 lurchie (Member)

    @ M.a.K

    ob du es glaubst oder nicht, so etwas gibt es schon seit einiger Zeit und nennt sich IMEI.

    Diese Nummer einfach deinem Anbieter geben nachdem dein Handy gestohlen wurde und es wird zumindest deutschlandweit aus allen Netzen ausgesperrt und kann sich nicht mehr verbinden.

    Schon Cool oder? ;)

    Deshalb sagt man ja immer so schön, Gib deine IMEI nie an fremde weiter oder poste sie im Internet.Die Imei, der Karton wo sie aufgeklebt ist gehört in den Tresor. Mein Händler sagt das immer wieder zu mir wenn ich nen neues Handy kaufe. Nennt man Service :)

  4. 05.07.13 19:25 M.a.K (Handy Master)

    @ IOSammy,

    sag den netten Beamten doch nächstes mal wie viele Datensätze von privaten Personen du auf deinem Smartphone gespeichert hast, ich denke die zeigen dann ganz schnell Interesse daran das Gerät zu finden :D

  5. 05.07.13 17:42 IOSammy (Advanced Handy Profi)

    also mich stört am aller aller meisten das sie immer sagen: ne können wir leider nicht orten lassen.

    ich meine sie tun es ständig nur wenn man es selber mal will geht alles nciht bzw nach aussage der polizei nur bei mord und schweren BtmG fällen.

    *kotz*

  6. 05.07.13 17:15 M.a.K (Handy Master)

    Das erste was Diebe wohl machen wenn sie ein Smartphone klauen wird wohl sein es schnellstens auszuschalten, danach ist eh alles verloren.

    Ein Smartphone müsste eine feste ID haben die immer überprüft wird sobald sich das Gerät mit dem Internet verbindet. Ist eine ID vom User als gestohlen gemeldet, wird das Gerät einfach unbrauchbar gemacht. So schwer kann das doch nicht sein.

    Inzwischen sollte eine solche Funktion wohl die wenigsten mehr stören.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige