Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Björn Brodersen
| 1

Teardown: Google Nexus 7 (2013) lässt sich einfach reparieren

Defekte Komponenten im Google Nexus 7 (2013) lassen sich ebenso einfach austauschen wie beim Nexus 7 der ersten Generation. Zu diesem Schluss kommen die Reparatur-Experten von iFixit nach dem Auseinandernehmen des neuen Google-Tablets.

Teardown: Google Nexus 7 (2013) lässt sich einfach reparieren

Google Nexus 7 (2013) im Teardown | (c) iFixit

Zum Öffnen des Geräts benötigen Dienstleister lediglich dünnes Plastikwerkzeug, der Akku lässt sich vergleichsweise einfach herausnehmen und ersetzen, und im Inneren des Tablets werden auscchließlich handelsübliche Schrauben von Phillips eingesetzt - mit diesen Eigenschaften punktet das Google Nexus 7 (2013) im Teardown von iFixit. Punktabzüge gibt es dagegen vor allem für die mit dem Display-Rahmen verklebte Glasoberfläche, denn so benötigt man eine Heißluftpistole, um das LCD auszubauen.

Anzeige
Google Nexus 7 (2013) im Teardown | (c) iFixit

Das NFC-Modul liegt über der induktiven Ladespule. | (c) iFixit

Google Nexus 7 (2013) im Teardown | (c) iFixit

Chips | (c) iFixit

 

Der Blick in das Innenleben des Google Nexus 7 (2013) zeigt beispielsweise auch den 2 Gigabyte großen Arbeitsspeicher und den mit "APQ8064-1AA" beschrifteten Chipsatz mit vier Krait-300-CPUs und Adreno-320-GPU, der - wie berichtet - laut Analyse von Anandtech eher die Bezeichnung Snapdragon 600 tragen müsste. Zu sehen sind auch die Komponenten für das drahtlose Aufladen des Akkus. Weitere Teardown-Bilder hat iFixit auf seiner Website veröffentlicht.

Google Nexus 7 (2013) im Teardown | (c) iFixit

Stereo-Lautsprecher | (c) iFixit

Google Nexus 7 (2013) im Teardown | (c) iFixit

Google Nexus 7 (2013) in Einzelteilen | (c) iFixit

 

iFixit vergibt im Reparaturtest sieben von zehn möglichen Punkten an das Nexus 7 (2013) - so wie im Jahr zuvor für das erste Nexus 7. Zum Vergleich: Das Amazon Kindle Fire schnitt im Teardown mit acht Punkten besser als das Google Nexus 7 der zweiten Generation ab, das Microsoft Surface RT (4 Punkte) sowie das iPad 4 und das iPad Mini (jeweils 2 Punkte) schlechter.

Mehr zum Thema: Snapdragon, Tablet, Nexus, Android-Tablet, Google-Tablets

Quelle: iFixit

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 31.07.13 09:38 PiAlphaNu (Youngster)

    Es müßte so eine Art von eu Richtlinie geben, was alles am Tablett, smartphone leicht zu reparieren sein müßte.
    Display und Akku Tausch Zb.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige