Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Autor:
Steffen Herget
| 34

Smartphone-Markt: Windows Phone macht großen Schritt nach vorne

Die Verkaufszahlen von Nokia hatten es bereits angedeutet, nun bestätigen Marktanalysen den Trend: Windows Phone holt auf. In den fünf größten europäischen Märkten kommt die Microsoft-Plattform mittlerweile auf knapp 10 Prozent Marktanteil, in einem Land hat man das iPhone bereits überholt.

Smartphone-Markt: Windows Phone macht großen Schritt nach vorne

Windows Phone im aAufwärtstrend | (c) Areamobile

Wie Analysten von Kantar World Panel haben für das dritte Quartal 2013 die Marktanteile im Smartphone-Bereich ermittelt. Dabei hat Windows Phone in Europa seine Position deutlich ausbauen können. In Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien, den größten europäischen Märkten, kommt die Plattform mittlerweile auf 9,8 Prozent Marktanteil. Damit konnte man die 4,6 Prozent aus dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppeln. Android dominiert noch immer mit 71,9 Prozent (+ 4,2 Prozent, während iOS 2,3 Prozent verlor und nur noch auf 14,6 Prozent kommt. In Italien hat sich Windows Phone mit jetzt 13,7 Prozent sogar bereits im iPhone vorbei geschoben, das dort nur noch 10,2 Prozent ausmacht.

Anzeige

In Deutschland kommt Windows Phone in dem untersuchten Zeitraum auf 8,5 Prozent Marktanteil, im Vorjahr waren es noch schlappe 2,5 Prozent gewesen. Damit konnte die von Nokia dominierte Microsoft-Plattform als einziges System zulegen. Android dominiert weiter mit 77,9 Prozent (-0,2 Prozent), iOS kommt auf 10,7 Prozent (-1,5 Prozent) und Blackberry auf nur noch mickrige 0,9 Prozent (-0,7 Prozent). Es ist also durchaus im Bereich des Möglichen, dass sich Windows Phone in absehbarer Zeit an iOS vorbei auf den zweiten Platz schieben kann, sofern der Trend anhält.

USA sind iPhone-Land

Ganz anders sieht es wiederum in den USA aus. Hier hält Android 57,3 Prozent des Marktes (-2,5 Prozent), Apple kommt mit iOS auf starke 35,9 Prozent, immerhin ein Plus von 1,3 Prozent. Windows Phone krebst im Land der unbegrenzten Möglichkeiten bei 4,6 Prozent herum, konnte aber im Vergleich zum Vorjahr auch 1,9 Prozent drauflegen. Die Details zu weiteren Märkten sind direkt bei Kantar zu finden (PDF-Download).

Einen Haken hat die Analyse allerdings: Sie beinhaltet nicht den kompletten Umfang des Verkaufsstarts der neuen iPhones. Der August ist traditionell ein schwacher Monat bei Apple, die Experten von Kantar erwarten für das Schlussquartal 2014 deutlich stärkere Zahlen bei iOS, vor allem in den USA, Großbritannien und Kanada. Aber auch Windows Phone dürfte im Weihnachtsgeschäft noch etwas zuzulegen haben, wenn die neuen Nokia-Modelle zumindest teilweise in den Handel kommen.

Mehr zum Thema: Smartphone, Smartphone-Markt

Quelle: Kantar World Panel via AllThingsD

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 34 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 07.11.13 13:07 pixelflicker (GURU)

    @chief:
    Ja, das stimmt schon, aber es geht halt erstmal darum eine kritische Masse zu erreichen, mit der man dann einen Multiplikationseffekt erreichen kann. Wenn erstmal viele WP haben, dann kaufen auch mehr die hochpreisigen Geräte. Im Prinzip ist das ja auch Samsungs erfolgsgeheimnis.

  2. 07.11.13 11:16 Laborant (Expert Handy Profi)

    Es sind nicht viele Leute in einer Volkswirtschaft bereit, ~500 Euro für ein Gerät auszugeben, bei welchem nicht alle Apps vorhanden sind. Wenn ein Gerät aber nahezu Gratis ist, ist diese Hemmschwelle geringer.

    Günstige Geräte (520) -> Mehr Käufer -> Mehr Marktanteil -> Mehr interessierte App-Programmierer -> Ökosystem erstarkt -> Teure Geräte werden Attraktiver.

    Dass man auch mit einem 520 im Zug gegebenenenfalls einfache Werbung macht indem man das Gerät hervornimmt und darauf Surft, den Musiktitel im Player wechselt oder was auch immer, kommt noch dazu. Grundsätzlich ist eigentlich jeder Handynutzer der sein Gerätchen in der öffentlichkeit nutzt, auch ein Werbeträger (vorausgesetzt, das Gerät ist als solches erkenntlich).

  3. 07.11.13 10:59 Heisenberg (Gast)

    @Chief
    > Dass meist verkaufte WP ist das 520

    Und das zweitmeist verkaufte (mit etwas Abstand) das 920. Aber für die Plattform ist es vorerst mal egal. Hauptsache viele Anwender, dann kommen auch die Apps. Nokia möchte natürlich möglichst gewionnbringenden HArdware verkaufen, aber für MS sind eigentlich zwei 520 besser ein 92X. (Auch wenn die Käufer hochpreisiger Hardware natprlich tendenziell mehr Geld im Ökosystem ausgeben.)

  4. 06.11.13 21:57 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @chief: "WP wächst über den Preis. Dass meist verkaufte WP ist das 520. Das wäre so als würden 70% der Androiden Samsung Galaxy ACE oder HTC Wildfire sein."
    >>Genau so hat Android aber seinen Marktanteil erreicht (also über den Preis). Marktanteil schaffen, Preise erhöhen.

  5. 06.11.13 21:44 chief (Professional Handy Master)

    @Pixel
    Finde ich nicht. Klar, sind XY% Marktanteile erstmal XY%. Ich finde aber das XY% die auf Leistung bzw. die Leute wollen es aufbauen stabiler sind als XY% die nur zustande gekommen sind, weil man die Geräte fast geschenkt bekommt.

    @ibnam

    WP wächst über den Preis. Dass meist verkaufte WP ist das 520. Das wäre so als würden 70% der Androiden Samsung Galaxy ACE oder HTC Wildfire sein.

  6. 06.11.13 21:07 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @pf: Ja, da bin ich bei dir. Es spielt so gut wie keine Rolle, wie man den Marktanteil etabliert, insbesondere nicht für ein Softwareunternehmen.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige