Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Steffen Herget
| 18

Jolla: App-Anmeldungen für Sailfish-Smartphone werden angenommen

Mit Spannung erwarten viele Interessenten den Start von Jolla und des Sailfish-Smartphones, der noch in diesem Jahr erfolgen soll. Nun gehen die Gründer einen weiteren Schritt in diese Richtung und nehmen die ersten Einsendungen von Apps für das neue System entgegen.

Jolla: App-Anmeldungen für Sailfish-Smartphone werden angenommen

Jolla-Smartphone | (c) Jolla

Ein Smartphone ist ohne Apps nur die Hälfte wert. Das wissen nicht nur die Macher der großen Plattformen bei Apple, Google, Microsoft und Co., sondern auch kleinere Anbieter wie Jolla. Noch in diesem Jahr soll das Sailfish-Smartphone auf den Markt kommen, da wird es Zeit, die App-Entwickler zu aktivieren. Genau das macht Jolla jetzt auch, man nimmt die ersten Einsendungen für den eigenen Appstore entgegen.

Die Entwickler haben dabei die Wahl, ihre Anwendungen direkt für Jolla bzw. Sailfish zu schreiben, oder für die Android-Plattform. Android-Apps werden auf dem Sailfish-Smartphone ebenfalls lauffähig sein, sie müssen in manchen Fällen etwas, häufig auch überhaupt nicht angepasst werden. Diese Flexibilität wird allgemein als großer Pluspunkt des Systems gesehen, auch wenn man abwarten muss, wie gut die Integration von Android Jolla in der Praxis gelungen ist.

Jolla und das Sailfish-Projekt zählen zu einer ganzen Reihe von alternativen Smartphone-Betriebssystemen, die derzeit drauf und dran sind, sich ihren Platz in dem umkämpften Markt zu suchen. Die meisten Plattformen setzen auf einen Linux-Kern und die Web-Technologie HTML5, um einerseits die Open-Source-Gemeinde ins Boot zu holen und andererseits eine möglichst gute Kompatibilität zu bestehenden Systemen bieten zu können.

Zum Weiterlesen

Mehr zum Thema: App, App-Store, Smartphone

Quelle: Sailfish.org via Liliputing

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 18 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 08.11.13 09:38 benthepen (Advanced Handy Master)

    War ja auch nur Spaß, falls es der ein oder andere nicht gemerkt haben sollte.... ;-)

  2. 08.11.13 09:24 bocadillo (Professional Handy Master)

    Laborant

    Aber das wäre Abzocke ;-)

  3. 08.11.13 09:15 Laborant (Expert Handy Profi)

    Heisenberg: Es gibt sogar dafür eine Reihe Deutscher Firmen, deren Geschäftsmodell darauf basiert, dass viele Deutsche (bzw EU) Firmen nicht in die Schweiz liefern, weil keine EU-Zone. Die nehmen das Paket an, machen die ganze Verzollung und schicken es dann weiter (oder horten es, bis man es abholt :) )

    Selbst dann hätts Mittel und Wege gegeben :D

  4. 08.11.13 09:08 Heisenberg (Gast)

    @IBNAM
    > Du weißt immer noch nicht was ein Strohmann ist, oder?

    Nein, er weiß immer noch nicht, was mit ein Strohmann-Argument ist. Es ist keine Absicht, dass er das Wort dauernd falsch benutzt, sondern pure Ignoranz. Und das bedeutet eben auch, dass es sich mit der Kritik an seiner Argumentationsform nicht eine Sekunde auseinandergesetzt hat und auch nicht realisiert, warum solche "Stilmittel" einer sinnvollen Diskussion nicht zuträglich sind.

    @Laborant
    > Die lassen uns Schweizer nicht vertrockenen. Keine sorge :D

    Da wäre aber auch arg fies gewesen, wenn sie genau zu dir nicht verschickt hätten. ;)

  5. 07.11.13 21:30 IchBinNichtAreamobile.de (Handy Master)

    @boca:"[...] Genauso wie das Wort " Abzocke " von die gern verwendet wird obwohl einen keiner zum Kauf gängelt oder verpflichtet."
    >>Falscher Thread...

  6. 07.11.13 21:20 bocadillo (Professional Handy Master)

    Ibnam

    Doch - nur merkt ihr scheinbar gar nicht mehr was ihr so von euch gebt einfach um nicht sagen zu müssen : ei da hat der boca schon etwas recht . Genauso wie das Wort " Abzocke " von die gern verwendet wird obwohl einen keiner zum Kauf gängelt oder verpflichtet.

    Aber egal - ich bin es ja vom " strohmannblock " gewohnt ...

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige