Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Stefan Schomberg
| 1

Haier stellt dünnstes Tablet der Welt vor

Der Hausgeräte-Hersteller Haier hat auf der CES in Las Vegas ein Phablet und zwei Tablets vorgestellt, darunter das HaierPad Mini 781, das nach Angaben des Herstellers das dünnste Tablet der Welt ist.

Haier stellt dünnstes Tablet der Welt vor

HaierPad Mini 781 - dünnstes Tablet der Welt | (c) Hersteller

Haier gehört nicht zu den Marken, denen man Bestleistungen beim Bau eines mobilen Endgerätes für Telefonie und Internet-Zugang zutraut. Dafür dürfte der Name Haier einfach zu sehr mit Hausgeräten wie Kühl- und Gefrierschränken verbunden werden. Dennoch sorgt das Unternehmen jetzt auf der Elektronik-Show CES in Las Vegas für Furore, wo es ein Phablet und zwei Tablets vorgestellt hat. Das auffälligste Gerät ist dabei das HaierPad Mini 781, das mit 6,6 Millimeter Bautiefe nach Herstellerangabe das dünnste Tablet der Welt ist. Zur flachen Bautiefe gesellt sich ein Gewicht von gerade einmal 290 Gramm - damit ist das Tablet nicht nur extrem dünn, sondern auch ultraleicht.

Anzeige

Das Gehäuse des HaierPad Mini 781 ist aus Aluminium gefertigt, das schicke Material verleiht dem Gerät in Verbindung mit dem schmalen Rand von nur 5 Millimeter neben dem 7,58 Zoll großen Display ein edles Äußeres. Als Auflösung des IPS-Displays verwendet Haier leider nur 1.024 x 768 Pixel, als Betriebssystem kommt Android 4.2 zum Einsatz. Angetrieben wird das Ganze von einem Quad-Core-Prozessor RK3188 mit ARM-Cortex A9-Kernen und einer Taktfrequenz von 1,6 GHz pro Kern. Weitere Ausstattungsmerkmale sind eine Kamera mit 5 Megapixel und eine Frontkamera mit 2 Megapixel. WLAN und Bluetooth dürfen ebenfalls als gegeben angenommen werden. Über eine Version mit 3G oder 4G macht das Unternehmen keine Angaben.

Der Flachmann soll in mattem Schwarz, Silbermetallic und Champagnergold ab Februar 2014 zu einer UVP von 199 Euro für die Version mit 8 GB internem Speicher und 229 Euro für eine Version mit 16 GB internem Speicher verkauft werden.

Weitere neue Haier-Geräte auf der CES 2014

Weitere neue Modelle sind das Phablet HaierPad H6000 und das Tablet HaierPad Maxi 1043. Highlights des H6000 sind das Full-HD-Display mit 6 Zoll und die Dual-SIM-Funktion. Neben 3G-Funk verfügt das Modell über eine 13- und eine 5-Megapixel-Kamera, Fotos können im internen Speicher mit 16 GB abgelegt werden. Das Modell ist 8,2 Millimeter dünn, wiegt aber 205 Gramm. Inklusive 3.200 mAh starkem Akku und einem Mediatek-Quad-Core MTK6589T (Cortex A7) wird das Modell in mattem Schwarz ab April 2014 für eine UVP von 349 Euro verfügbar sein.

HaierPad H6000 - Phablet mit FHD und Dual-SIM | (c) Hersteller

HaierPad H6000 - Flaches Phablet mit FHD ...

HeierPad H6000 - Phablet mit FHD und Dual-SIM | (c) Hersteller

...und Dual-SIM | (c) Hersteller

 

Beim HaierPad 1043 handelt es sich um ein Gerät im 10-Zoll-Format und mehr als Full-HD (1.920 x 1.200 Pixel). Das Gerät ist mit 6,9 Millimeter Bautiefe ebenfalls sehr flach. Angetrieben wird das mit Android 4.2 versehene Gerät erneut von einem Quad-Core-Chip von Rockchip (RK3188) mit 1,6 GHz, der von 2 GB RAM flankiert wird. Weitere Ausstattungsmerkmale sind WLAN, Bluetooth und Mini-HDMI, außerdem zwei Kameras mit 5 Megapixel bzw. 2 Megapixel. Wie das HaierPad Mini 781 fasst auch das 1043 microSD-Speicherkarten bis 32 GB. Das Modell wird in Schwarz, Dunkelblau und Violett ab April 2014 zu einer UVP von 329 Euro verfügbar sein.

Mehr von der CES 2014:

Mehr zum Thema: CES, Quad-Core-Smartphone, Smartphone, Tablet, Neuvorstellung

Quelle: Haier

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 07.01.14 18:39 pixelflicker (GURU)

    Schon interessant: Wenn Apple ein dünneres Tablet vorstellt, dann ist das eine ganz tolle Sache, wenn ein anderer Hersteller sowas bringt, dann gibts den ganzen Tag nicht mal einen Kommentar dazu.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige