Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Stefan Schomberg
| 3

Samsung Galaxy Note 3 Neo: Pressebilder deuten auf baldige Vorstellung hin

In den letzten Tagen sind immer mehr Gerüchte zum Samsung Galaxy Note 3 Neo oder auch Lite aufgekommen, die eine baldige offizielle Vorstellung des abgespeckten Super-Phablets immer wahrscheinlicher machen. Jetzt sind erste Pressebilder zum neuen Samsung-Modell aufgetaucht.

Samsung Galaxy Note 3 Neo: Pressebilder deuten auf baldige Vorstellung hin

Samsung Galaxy Note 3 Neo | (c) sammobile

Gewöhnlich ist Sammobile gut unterrichtet, wenn es um Neuigkeiten über neue Samsung-Geräte geht. So wären die veröffentlichten Pressebilder, die das Samsung Galaxy Note 3 Neo zeigen sollen, eigentlich auch vertrauenswürdig - wenn das gezeigte Gerät auf der Vorderseite nicht genau wie das normale Note 3 aussehen würde. Lediglich auf der Rückseite gibt es bei der Kamera einen Unterschied - das Note 3 hat hier eine rechteckige Linseneinfassung, das Note 3 Neo (auch als Lite im Umlauf) eine quadratische. Die große optische Übereinstimmung wäre durchaus denkbar, allerdings ist hier die Gefahr, dass wartende Fans mit alten Bilder versorgt wurden einfach zu groß. Falls die Bilder echt sind, könnte das Gerät am 27. Januar vorgestellt werden - dieses Datum ist auf dem Display des gerenderten Note 3 Neo zu sehen.

Anzeige
Samsung Galaxy Note 3 Neo | (c) sammobile

Der einzige Unterschied zum Original ist die Kameraeinfassung...

Samsung Galaxy Note 3 Neo | (c) sammobile

...wie das echte Samsung Galaxy Note 3 | (c) sammobile

Samsung Galaxy Note 3 Neo | (c) sammobile

...der Rest sieht exakt aus...

 

Neue Informationen zum Gerät gibt es nicht, allerdings ist die Gerüchte-Liste der technischen Ausstattung des Neo-Modells schon recht umfangreich. So soll das Einfach-Note-3 neben einem Exynos-Prozessor mit sechs Kernen ein 5,55 Zoll großes Super-AMOLED-Display erhalten, das nur über eine 720p-Auflösung verfügt. Abstriche gibt es auch bei Kamera und RAM - das neue Modell soll nur mit 8 Megapixel knipsen und sich auf nur 2 Gigabyte RAM verlassen können. Als interner Speicher wird eine Größe von 16 Gigabyte genannt, die per micro-SD-karte erweitert werden können. Software-seitig gibt es offenbar kaum Unterschiede zum großen Bruder, der Stylus wird alle relevanten Funktionen besitzen. Zum Start des Modells im März soll das Gerät mit Android 4.3 Jelly Bean ausgeliefert und für stolze 599 Euro UVP verkauft werden.

Mehr zum Thema: Android-Version, Smartphone, Galaxy-Smartphone

Quelle: Sammobile

Muss man das verstehen? Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten sehe ich absolut keinen Grund, sich das Neo aka Lite zu kaufen – das Original gibt es mit mehr Speicher, besserer Kamera und hochauflösendem Display bereits für 500 Euro. Da wirkt das neue Modell wie eine billig – pardon – viel zu teure Fälschung!

Persönlicher Kommentar von Stefan Schomberg

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 23.01.14 16:33 Nawid36 (Member)

    Ich war nie Samsung Fan und wird auch kein sein

  2. 23.01.14 14:10 natelnutzer (Advanced Member)

    Treffender Kommentar!

  3. 23.01.14 13:49 foetor (Gast)

    @Stefan
    "Muss man das verstehen?"

    Ich glaube das fragen sich gerade alle was Samsung da macht :D und keiner hat den Überblick. Wieder ein Gerät das kein Mensch braucht und nur Ressourcen verschwendet.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige