Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Tobias Czullay
| 4

LG G Pro 2: Riesen-Smartphone kommt zum MWC

Das Optimus G Pro markierte LGs Markteintritt in die Phablet-Geräteklasse – auf dem Mobile World Congress könnten wir bereits einen ersten Nachfolger zu Gesicht bekommen. Das G Pro 2 wird aktuellen Meldungen zufolge über einen 6 Zoll großen Full-HD-Bildschirm und aktuelle Hardware verfügen.

LG G Pro 2: Riesen-Smartphone kommt zum MWC

LG Optimus G Pro live auf dem MWC 2013 | (c) Areamobile

Das Optimus G Pro von LG wird wohl schon in absehbarer Zukunft einen Nachfolger erhalten. Wie das südkoreanische Technikmagazin ETNews erfahren haben will, wird LG bereits Ende Februar auf dem Mobile World Congress in Barcelona Nägel mit Köpfen machen, und uns ein LG G Pro 2 präsentieren. Mit an Bord des neuen Riesen-Smartphones ist wohl aber nicht wie bisher vermutet ein 5,9-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel, sondern ein mit 6 Zoll minimal größerer Bildschirm mit Full-HD-Auflösung. Auch das im Februar in Deutschland startende G Flex verfügt über eine solch ausladende Bildschirmdiagonale, kommt aber nur mit 720p-Auflösung daher.

Anzeige

Dafür wird wohl aber derselbe Prozessor-Typ im G Pro 2 Platz finden, nämlich Qualcomms Snapdragon 800. Wie beim Galaxy Note 3 von Samsung wird LG dem neuen High-End-Phablet gleich 3 GB Arbeitsspeicher spendieren und das Gerät fit für den LTE-Advanced-Standard machen. Wo andere Smartphones des Herstellers noch auf ihr Update warten müssen, soll das G Pro 2 ab Werk mit der neuesten Android-Ausgabe 4.4 Kitkat bespielt sein.

Das Optimus G Pro legte im vergangenen Juli in Deutschland einen Spätstart hin. Statt sich am April-Release aus dem Heimatmarkt Südkorea zu orientieren, überließ der Hersteller seinerzeit dem Samsung Galaxy S4 das Feld. Hinsichtlich der Qualität des Geräts machte das aber keinen Unterschied - im Areamobile-Test schnitt das Phablet mit der Note "sehr gut" ab.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, MWC, Smartphone, Kitkat

Quelle: ETNews via UnwiredView

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 24.01.14 12:37 IMPULS

    Bei allem Respekt, aber meines Erachtens sollte schon ab dieser Zollgrösse ein Pen dabei sein, sonst wird es ein uninteressantes Device wie das ONE MAXX.
    Unverständlich das man dieses Merkmal SAMSUNG alleine überlässt. ( Nur Sony spielt da jetzt mit)

  2. 24.01.14 11:10 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Arminator: Das Note ist wegen der PenTile-Matrix unscharf und auch die Anordnung ist entscheidend, denn dadurch hat man sogar nur die halbe ppi für rot in einer Richtung, was dazu führt, dass alles was rot enthält fransig aussieht. 367ppi sehen nicht wirklich unscharf aus (ja ja subjektiv, aber bei normaler Distanz ist es de facto nicht erkennbar), aber man erkennt den Unterschied, wenn man es bspw neben ein G2 hält und so dicht heranhält, dass man gerade noch fokussieren kann. Ich denke das ist klar.

  3. 24.01.14 10:39 saddrak

    Das Note hat ja dank PenTile auch eigentlich nur 2/3 der Pixel.

    Aber ich gebe dir recht - mit Full HD auf 6 Zoll sind se etwas spät dran.

  4. 24.01.14 10:33 Arminator (Advanced Handy Profi)

    Wer sich schon auf kleineren Displays an fullhd gewöhnt hat, für den wird die Auflösung hier unzureichend sein. Ich empfinde schon das note als zu unscharf.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige