Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Björn Brodersen
| 2

LG: G Pro 2 mit neuen Kamera- und UX-Anwendungen vorgestellt

Kurz vor dem Mobile World Congress hat der südkoreanische Handy-Hersteller LG Electronics sein neues Smartphone-Modell G Pro 2 sowie neue Features der UX-Benutzeroberfläche vorgestellt. Das LG G Pro 2 bringt unter anderem eine 13-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator sowie 4K-Video- und Slow-Motion-Aufnahme mit.

LG: G Pro 2 mit neuen Kamera- und UX-Anwendungen vorgestellt

LG G Pro 2 | (c) LG

Das LG G Pro 2 wird über einen 5,9 Zoll großen Touchscreen mit der Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel bedient, dessen seitliche Einfassung nur 3,3 Millimeter breit ist und der 77,2 Prozent der Vorderseite des Geräts einnimmt - ein neuer Bestwert, wie der Vergleich zeigt. Angetrieben wird das Gerät von dem auf 2,26 GHz getakteten Quad-Core-Prozessor Snapdragon 800 (MSM8974) von Qualcomm mit Adreno-330-GPU und Anbindung an einen 3 GB großen Arbeitsspeicher. Der interne Speicherplatz für Apps, Spiele und Multimedia-Dateien ist je nach Geräteausführung 16 oder 32 GB groß, Fotos, Videos, Musik und andere persönliche Daten kann der Nutzer auf eine microSD-Karte auslagern. Unter der Haube steckt außerdem ein 3.200 mAh starker, auswechselbarer Akku. Angaben zur Akku-Laufzeit des LG G Pro 2 hat der Hersteller aber noch nicht gemacht. An Datenschnittstellen sind Micro-USB, Slimport, Bluetooth 4.0, NFC, GPS, WLAN ac sowie UMTS mit HSPA+ und LTE an Bord.

Anzeige

Das LG G Pro 2 ist das erste LG-Smartphone, das mit einer 13-Megapixel-Kamera mit der OIS+-Technologie (Optical Image Stabilizer Plus) für verwacklungsfreie Bilder bei schlechteren Lichtverhältnissen ausgerüstet ist. Der Bildstabilisator im Kameramodul wird dabei von der Kamera-Software unterstützt. Außerdem hat der Hersteller Sensor- und Linsengröße sowohl der rückseitigen Haupt- als auch der vorne sitzenden 2,1-Megapixel-Kamera vergrößert und ein wärmeres Fotolicht eingebaut. Zu den Kamera-Anwendungen des LG G Pro 2 gehören unter anderem Videoaufnahmen in 4K-Qualität (Ultra-HD) oder mit 120 Bildern pro Sekunde für Zeitlupewiedergaben in HD-Qualität (720p), Burst Shot für automatisch erstellte Videoclips aus 20 in Serie aufgenommenen Bildern sowie eine nachträgliche Schärfe- und Brennweiten-Justierung (Magic Focus). Eine "1W Hi-Fi" genannte Sound-Technologie soll zudem für basskräftigeren und um 30 Prozent lauteren Sound als beim Vorgängermodell Optimus G Pro sorgen.

 

Neue Features der UX-Oberfläche

Das 8,3 Millimeter flache Smartphone hat auf der Rückseite die gleichen Hardwaretasten wie das LG G2 und läuft mit Android 4.4 Kitkat mit der UX-Benutzeroberfläche, die LG um neue Features wie KnockCode, Content Lock, Mini View und Dual-Browser erweitert. KnockCode ist eine Weiterentwicklung der im vergangenen Jahr mit dem LG G2 eingeführten KnockOn-Anwendung: Mit einer zuvor definierten Tipp-Kombination auf den Lock-Screen können Nutzer ihr Gerät entsperren. Content Lock erlaubt das Sichern von persönlichen Daten wie Fotos, Videos und Notizen auf dem Handy per Passwort. Per Mini View lässt sich die Anzeigefläche auf dem Bildschirm auf ein Format zwischen 3,4 und 4,7 Zoll schrumpfen, um das Handy mit einer Hand zu bedienen. Und Dual Browser bietet zwei separate Browser-Windows auf dem Display.

Das LG G Pro 2 wird zunächst in Südkorea in den Farbvarianten Schwarz, Weiß und Rot herauskommen. Einen Preis für das neue Android-Phablet hat der Hersteller heute ebenso wenig bekannt gegeben wie Informationen zu einem Marktstart des Geräts in anderen Ländern. Hands-on-Bilder und erste Testeindrücke vom LG G Pro 2 werden wir euch vom Mobile World Congress in Barcelona liefern.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, MWC, Quad-Core, Smartphone, Snapdragon, Neuvorstellung

Quelle: LG Electronics

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 13.02.14 14:42 IMPULS

    Ja gibts denn sowas???
    Back to the roots....mit SD SLOT und wechselbarem Akku...
    Bravo LG.... Well done... :)

  2. 13.02.14 13:51 Dr.Schwarz

    Einfach nur kleiner, weiterhin mit wechselbaren Akku und SD slot und ich bin weg von Samsung.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige