Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Steffen Herget
| 0

Yezz Andy A5QP: Der Octa-Core-Pionier auf dem MWC 2014

Die glorreichen Sieben und noch einer mehr: Das Yezz Andy A5QP verpackt einen echten Octa-Core-Prozessor in seinem dünnen Gehäuse. Wir haben uns den Muskelprotz unter den Smartphones auf dem MWC 2014 einmal aus der Nähe angesehen.

Yezz Andy A5QP: Der Octa-Core-Pionier auf dem MWC 2014

Yezz Andy A5QP auf dem MWC 2014 | (c) Areamobile

Octa-Core-Prozessoren für Smartphones liegen im Trend, allerdings bislang nur bei den eher unbekannten Namen der Branche. Alcatel One Touch hat das Idol X+, Wiko das Highway, und eben Yezz das Andy A5QP. Der Hersteller prahlt damit, als erster einen echten Acht-Kerner auf den Markt zu bringen, da man die Konkurrenz um wenige Tage abhängen werde - nun ja, sei's drum.

Anzeige

Das erste, was am Andy A5QP auffällt, ist das dünne und extrem leichte Gehäuse. Die Verarbeitung des Smartphones ist insgesamt in Ordnung, das weiße Plastik wirkt aber nicht sonderlich edel. Das Display misst fünf Zoll in der Diagonale und kann dank IPS-Technologie mit guten Blickwinkeln aufwarten. Auch die Helligkeit passt, die Kontraste des 720p-Displays könnte aber eine Spur schärfer sein.

Yezz Andy A5QP auf dem MWC 2014 | (c) Areamobile

Ganz in Weiß...

Yezz Andy A5QP auf dem MWC 2014 | (c) Areamobile

...und ziemlich schlank | (c) Areamobile

 

Auf dem Yezz Andy A5QP läuft Android 4.2 Jelly Bean als Betriebssystem - Schade eigentlich, man hätte dem Acht-Kerner ruhig eine neuere Version spendieren dürfen. Die Oberfläche hat der Hersteller nur sehr dezent angepasst. Wie erwartet läuft alles sehr schnell und flüssig - zumindest das, was man ausprobieren konnte. Das Smartphone, das auf dem Showstopper-Event in Barcelona gezeigt wurde, hatte noch die eine oder andere Macke in der Firmware, viele Bereich wie etwa die Einstellungen ließen sich nicht benutzen.

Gespart hat Yezz leider am internen Speicher, denn 8 GB sind hier doch arg wenig. Aber immerhin passt eine Speicherkarte rein. Die Kameras mit 13 Megapixel hinten und 5 Megapixel vorne versprechen einiges, der Akku mit nur 1.800 mAh im Gegensatz eher wenig. LTE bleibt leider auch außen vor. Trotzdem sind wir gespannt, wie sich das Yezz Andy A5QP im Test schlagen wird, wenn es den Weg zu uns in die Redaktion gefunden hat.

Yezz Andy A5QP auf dem MWC 2014 | (c) Areamobile

13-Megapixel-Kamera hinten

Yezz Andy A5QP auf dem MWC 2014 | (c) Areamobile

Lautsprecher an der Rückseite | (c) Areamobile

 

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, MWC, Smartphone, Neuvorstellung

Quelle: Areamobile berichtet live vom Mobile World Congress in Barcelona

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige