Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Autor:
Steffen Herget
| 6

Editorial: Innovation kommt von den Kleinen

Der MWC 2014 und damit die wichtigste Messe des Jahres für die Handy-Branche ist vorbei und hat eines gezeigt: Nicht die Großen zeigen Innovationen, sondern eher die Kleinen. Wer vorne ist, versucht mit seichter Modellpflege dort zu bleiben.

Editorial: Innovation kommt von den Kleinen

Der Mobile World Congress 2014 ist vorbei | (c) Areamobile

Das Samsung Galaxy S5 war der Top-Star der Messe in Barcelona, auch das Sony Xperia Z2 war mit Spannung erwartet worden - und enttäuschten viele Interessenten. Samsung und Sony haben, ähnlich wie es etwa Apple bei den letzten iPhone-Generationen, nicht tief in die Trickkiste gegriffen und revolutionäre neue Smartphones präsentiert haben, sondern ihr Flaggschiffe behutsam aufgewertet. Sanfte Modellpflege würde man das bei einem Autobauer nennen. Es ist damit zu rechnen, dass auch HTC und LG bei ihren nächsten Top-Modellen so verfahren. Von den vorher diskutierten QHD-Displays, Octa-Core-Chips, neuen biegsamen Displays und ähnlichem keine Spur.

Anzeige

Was die Smartphone-Fans enttäuscht, ist aus Sicht der Hersteller aber verständlich. Schließlich handelt es sich gerade bei den Top-Modellen um die Aushängeschilder und meist auch die Verkaufsschlager, die allesamt gute Kritiken eingeheimst haben. Warum sollte man als Samsung oder Apple da hingehen und das Rad neu erfinden - mit dem Risiko, daneben zu liegen und in der Gunst zurückzufallen?

Der Gedankengang ist naheliegend, aber greift etwas zu kurz. Denn gerade die Top-Android-Hersteller haben in den vergangenen Jahren die technische Messlatte immer höher gelegt und damit einerseits die Entwicklung der gesamten Branche voran getrieben, andererseits aber auch die Verbraucher trotz relativ kurzer Update-Zyklen bei der Stange gehalten. Nun ist der Markt deutlich stärker gesättigt und die Käufer schwerer zu begeistern - ob Mini-Schrittchen bei den neuen Modellen da die beste Lösung sind, darf bezweifelt werden.

Kleinere können ungehindert werkeln

Die echten Neuerungen kommen eher von kleineren Firmen und Zulieferern, was auch auf dem MWC zu sehen war. Mit Alcatel One Touch, Wiko und Yezz bringen neben Huawei gleich drei unbekanntere Hersteller Smartphones mit echten Octa-Core-Prozessoren auf den Markt. Firmen wie Rambus oder Core Photonics stellen spannende Kamera-Entwicklungen vor. Und sogar Nokia überrascht - zumindest noch ein bisschen - mit einem auf Android basierenden Misch-Betriebssystem, das sich die besten Teile aus Android, Windows Phone und Blackberry zusammensucht und unter einen Hut bringt. Und das ist nur eine kleine Auswahl an spannenden Unternehmen und Entwicklungen. Die nächste große Innovation im riesigen Markt der mobilen Gerätschaften erwarte ich eher von einem Hersteller, der aktuell nicht an der Spitze steht oder noch ziemlich unbekannt ist, nicht aber von den dicken Fischen.

Nur damit man mich nicht falsch versteht: Es ist nicht zwingend etwas Schlechtes, wenn Samsung, Apple oder Sony ihre Produkte nur geringfügig weiterentwickeln. Im Gegenteil: Schließlich handelt es sich hier um tolle Smartphones, deren Schwächen immer mehr ausgemerzt werden - nicht umsonst spreche ich mich im Zeifel für und nicht gegen das Galaxy S5 aus. Um aber wieder neue Elemente, neue Begeisterung und letztlich auch neue Käuferschichten in den Markt zu bringen, bedarf es mal wieder einem echten Knall und noch nicht gesehenen Killer-Features. Welche das sind, vermag ich momentan noch nicht abzusehen. Aber es ist ziemlich wahrscheinlich, dass sie erst einem kleinen Hersteller einfallen und von einem großen Namen dann in die breite Masse gebracht werden - und der profitiert dann am Ende davon. Das Haifischbecken lässt grüßen.

Mehr zum Thema: MWC, Smartphone, Tablet, Smartphone-Markt

MWC-Smartphones 2014

Welches war euer Smartphone-Highlight der Messe?

  • Samsung Galaxy S5
    17.47%
  • Sony Xperia Z2
    60.57%
  • Nokia X/X+/XL
    5.58%
  • LG G2 Mini
    0.93%
  • HTC Desire 816
    3.36%
  • Asus Padfone Mini
    0.93%
  • Huawei Ascend G750
    1.65%
  • ZTE Grand Memo 2
    0.21%
  • Kazam Tornado2 5.5
    0.41%
  • Yezz Andy A5QP
    0.52%
  • Yotaphone 2
    5.63%
  • Blackphone
    2.74%
MWC-Smartphones 2014

Welches war euer Smartphone-Highlight der Messe?

  • Samsung Galaxy S5
    17.47%
  • Sony Xperia Z2
    60.57%
  • Nokia X/X+/XL
    5.58%
  • LG G2 Mini
    0.93%
  • HTC Desire 816
    3.36%
  • Asus Padfone Mini
    0.93%
  • Huawei Ascend G750
    1.65%
  • ZTE Grand Memo 2
    0.21%
  • Kazam Tornado2 5.5
    0.41%
  • Yezz Andy A5QP
    0.52%
  • Yotaphone 2
    5.63%
  • Blackphone
    2.74%
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 6 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 04.03.14 13:13 pixelflicker (GURU)

    Das sehe ich genauso wie Fritz (das das auch mal passiert): Der Begriff Innovation wird viel zu inflationär verwendet. Aber ich denke trotzdem, dass man das Yota Phone durchaus Innovativ nennen kann. Es ist einfach eine Tatsache, dass das so noch keiner vorher gemacht hat und auch wenn die technische Leistung nicht besonders ist, so ist es doch eine Leistung, wenn man das wirklich durchzieht und in den Markt bringt. Yota ist hier halt der Erste der das im größeren Stil macht.


    @ibnam:
    > für Samsung sprecht ihr euch im Zweifel immer aus
    Das stimmt leider...
    Etwas mehr Kritik gegenüber Samsung fände ich auch angebracht.

  2. 03.03.14 17:37 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @FTC:"Auch auf die Gefahr hin mich hier zu wiederholen, aber mir wird das Wort 'Innovation' im Zusammenhang mit Smartphones viel zu inflationär verwendet."
    >>Ehrlich gesagt stimme ich generell damit durchaus überein, jedenfalls auf subjektiver Ebene, weil der Begriff selbst ist sehr sehr dehnbar und schlussendlich sogar eine Frage der persönlichen Wahrnehmung (also insgesamt subjektiv). Oftmals kann man auch im Vorfeld gar nicht einschätzen wie innovativ eine bestimmte Technik ist bzw wie sehr sie später Einfluss nehmen wird.

    Octa-Cores sind für mich allerdings wirklich keine Innovation ... sry, aber Octa-Cores ist das typische Specsheetcheating. Im Grunde wird der DIE einfach durch 8 geteilt, vereinfacht gesagt, und der Kunde denkt whoa doppelt so viel Leistung wie bei Quad-Core.

    OT:"Da wir alle Autovergleiche so sehr lieben: Ist denn Autohersteller A bereits innovativ wenn er den relativ neu entwickelten Sitz von Autositzhersteller B in sein neues Fahrzeugmodel einbaut? [...]"
    >>Ich mag Autovergleiche überhaupt nicht :( Die passen fast nie.

    @Steffen Herget:"[...] - nicht umsonst spreche ich mich im Zeifel für und nicht gegen das Galaxy S5 aus."
    >>Schlechtes Beispiel, weil /für/ Samsung sprecht ihr euch im Zweifel immer aus. Ist nicht unbedingt böse gemeint, aber überraschen tut mich das nicht mehr, dass ihr Samsung alles abkauft (bildlich gesprochen). Bei HTC seid ihr dafür umso kritischer ...

  3. 03.03.14 13:26 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)
    Innovationen?

    Auch auf die Gefahr hin mich hier zu wiederholen, aber mir wird das Wort 'Innovation' im Zusammenhang mit Smartphones viel zu inflationär verwendet.
    Sorry, aber was ist denn besonders innovativ daran, ein fremdentwickeltes und -produziertes auf dem Markt für im Prinzip jeden Hersteller frei erhältliches Bauteil einzukaufen und in das eigene Smartphone zu implementieren?
    Da wir alle Autovergleiche so sehr lieben: Ist denn Autohersteller A bereits innovativ wenn er den relativ neu entwickelten Sitz von Autositzhersteller B in sein neues Fahrzeugmodel einbaut? – Ich denke nein.
    Zu einer echten innvation gehört mMn etwas mehr. Darum zeigen die auf dem MWC ausgestellten Smartphones m.E. allenfalls eine *Evolution*. …… bei den großen Herstellern ebenso wie bei den kleinen.

  4. 03.03.14 11:19 pixelflicker (GURU)

    Ist ja auch überall und immer so. In jedem Bereich. Schaut euch mal die Autos der großen Hersteller an. Wer traut sich da schon was? Das können nur die, die entweder wirklich Geld haben und sich einen Fehlschlag leisten können oder halt die Kleinen, die nicht viel zu verlieren haben. Opel z.B. kann es sich schlicht nicht leisten jetzt einen teuren Supersportwagen mit Elektroantrieb zu Entwickeln. Tesla hingegen hatte nichts zu verlieren und konnte damit Punkten.

  5. 03.03.14 10:42 bocadillo (GURU)

    Normalste Sache der Welt

    Die kleinen können nur was reißen wenn durchaus komplett neues bringen , die großen können mit etwas komplett neuem nur verlieren .

  6. 03.03.14 09:42 In Money We Trust (Advanced Member)

    Guter Artikel, dem stimme ich auch zu, wir waren vor ein paar Jahren an einem ähnlichen Punkt, als Nokia mit dem N95 schon ein recht potentes Modell hatte... damals war es HTC und später Apple die den Markt neu aufmischten, mal sehen was jetzt passiert

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige